Warenkorb
 

Der Fluch des dunklen Prinzen

Ein Fluch, der ein Königreich ins Verderben stürzen könnte.
Eine Prinzessin, die um Hilfe fleht.
Und ein Prinz, dem alle Mittel recht sind, nach der Krone zu greifen.

Für Prinz Liam bedeuten Gefühle Schwäche, daher holt er sich nur Mägde ins Bett, die ihm ein schnelles Vergnügen bieten können. Er ist der dunkle Prinz, der Zweitgeborene, auf dem ein grausamer Fluch lastet, denn sein Schicksal soll es sein, das Land zu verwüsten, um den Thron zu erringen. Die Untertanen fürchten ihn und seine mächtige Magie – keine gute Voraussetzung, um König zu werden. Liam sucht daher nach einer Möglichkeit, den Fluch zu umgehen und dennoch die Krone für sich zu gewinnen, doch dabei muss er gegen seinen Bruder bestehen. Als eines Tages Prinzessin Celeste aus dem verbündeten Königreich an den Hof kommt, gipfelt der brüderliche Wettstreit darin, dass sie beide um die Gunst der Prinzessin buhlen. Nur besitzt diese eine Waffe, gegen die selbst ein dunkler Prinz nicht gefeit ist: Liebe.
Portrait
Bettina Pfeiffer wurde 1984 in Graz geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Baden bei Wien.
Seit ihrer Kindheit liebt sie es, sich Geschichten auszudenken. Besonders als Ausgleich zu ihrem zahlenorientierten Hauptjob taucht sie gern in magische Welten ab und begann schließlich, diese aufzuschreiben. So entstand recht schnell die Idee für die ›Weltportale‹ und andere magische Geschichten im Genre Fantasy/Romantasy.
Inspiration findet sie dafür immer wieder durch ihre Kinder, mit denen sie gern auf abenteuerliche Entdeckungsreisen geht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 402
Altersempfehlung 17 - 18
Erscheinungsdatum 09.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03896-057-7
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,7/3,5 cm
Gewicht 466 g
Verkaufsrang 32908
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein Fluch, zwei Prinzen und ein Prinzessin!
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 11.08.2019

Ein Fluch, der ein Königreich ins Verderben stürzen könnte. Eine Prinzessin, die um Hilfe fleht. Und ein Prinz, dem alle Mittel recht sind, nach der Krone zu greifen. Für Prinz Liam bedeuten Gefühle Schwäche, daher holt er sich nur Mägde ins Bett, die ihm ein schnelles Vergnügen bieten können. Er ist der dunkle Prinz, der ... Ein Fluch, der ein Königreich ins Verderben stürzen könnte. Eine Prinzessin, die um Hilfe fleht. Und ein Prinz, dem alle Mittel recht sind, nach der Krone zu greifen. Für Prinz Liam bedeuten Gefühle Schwäche, daher holt er sich nur Mägde ins Bett, die ihm ein schnelles Vergnügen bieten können. Er ist der dunkle Prinz, der Zweitgeborene, auf dem ein grausamer Fluch lastet, denn sein Schicksal soll es sein, das Land zu verwüsten, um den Thron zu erringen. Die Untertanen fürchten ihn und seine mächtige Magie - keine gute Voraussetzung, um König zu werden. Liam sucht daher nach einer Möglichkeit, den Fluch zu umgehen und dennoch die Krone für sich zu gewinnen, doch dabei muss er gegen seinen Bruder bestehen. Als eines Tages Prinzessin Celeste aus dem verbündeten Königreich an den Hof kommt, gipfelt der brüderliche Wettstreit darin, dass sie beide um die Gunst der Prinzessin buhlen. Nur besitzt diese eine Waffe, gegen die selbst ein dunkler Prinz nicht gefeit ist: Liebe. Der Schreibstil ist flüssig und es macht Spaß zu lesen. Aber mit einigen erotischen Szennen die nicht für die Leserschaft unter 16+ geeignet sind! Das Cover mit viel lila und Sternen im Hintergrund ist farbmäßig nicht ganz so meines. Aber die Farben der Kreises, der Ornamente und der Krone wirken sehr edel. Im Mittelpunkt ist der Titel des Romans zu lesen. Der Klappentext macht neugierig - auf gute Unterhaltung und spannende Fantasy bzw. auch Märchenhaftes. Fazit: Da es nicht der erste Roman der Autorin ist – weiß ich nur am Wochenende lesen wenn ich Zeit habe – da er wie immer spannend und fesselnd ist. Diesmal entführt sie uns mehr in die märchenhafte Welt mit einem Königreich mit zwei Prinzen (Zwillingen) – der eine der goldenen und der andere der dunkle Prinz genannt. Nur einer kann König werden und einer das Herz der schönen Prinzessin Celeste erobern. Wer wird ihr Herz erobern? Und wer wird König? Gibt es einen Weg den Fluch zu umgehen? Lass dich von diesem magischen fantastischen Roman verzaubern und erfahre wie die Geschichte ausgehen wird. Den nicht nur Magie führt zum Ziel – auch die Liebe kann vieles bewegen! Obwohl er der dunkle Prinz ist und bei Laibe kein Engel hat Liam mein herz im Sturm erobert (als Protagonist sonst habe ich schon einen Prinzen). Aber auch Celeste ist sympathisch hat sie doch auch ihr Geheimnis was ihr zu schaffen macht. Alles in allem ein sehr gelungener Roman – allerdings nicht nur mit einem Hauch an Erotik – für mich schon wieder fast zu viel. Aber trotzdem für den kurzeiligen und spannenden Lese Spaß 5 Sterne.

Prickelndes Märchen mit bösen Königinnen und dunkeln Flüchen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2019

Was erwartet euch "Ich hätte gern geweint, aber es gelang mir nicht. Denn Monster besaßen keine Tränen. Und ich war das größte Monster von allen.” (Der Fluch des dunklen Prinzen, S.262) Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass es jetzt nicht mein Lieblingscover vom Verlag ist. Die Farben sind schon sehr gewagt, aber je ö... Was erwartet euch "Ich hätte gern geweint, aber es gelang mir nicht. Denn Monster besaßen keine Tränen. Und ich war das größte Monster von allen.” (Der Fluch des dunklen Prinzen, S.262) Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass es jetzt nicht mein Lieblingscover vom Verlag ist. Die Farben sind schon sehr gewagt, aber je öfter ich es mir anschaue, desto weniger störe ich mich daran. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Da es sich hier um ein erotisches Märchen handelt, ist auch die Ausdrucksweise daran angepasst, aber nicht zu sehr. Sondern es passt immer noch in das märchenhafte Flair. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive des dunklen Prinzen Liam erzählt. Was ich super spannend fand, denn wir haben hier nur die männliche Perspektive, das habe ich noch nicht allzu oft in Büchern gelesen. Liam ist der dunkle Prinz und ist, da er der Zweitgeborene Königssohn ist, mit einem Fluch belastet. Er wünscht sich den Thron zu übernehmen und sein Bruder zu stürzen, denn ansonsten müsste er sein Land verlassen. Seine Magie ist unglaublich mächtig und sein Schatten sein bester Freund. Denn in Padum sind Schatten lebendig und besitzen ein eigenes Wesen, was ich richtig cool fand. Er ist sehr einsam, da ihn jeder gleich als grausam erachtet und nicht hinter die Fassade schaut. Erst als Prinzessin Celeste auftaucht, muss sich Liam fragen, ob der Thron wirklich alles ist, was er im Leben erreichen möchte. Von Beginn an war ich total fasziniert von diesem Sternchen, denn Märchen mit einem Erotikanteil habe ich bisher noch nicht gelesen, aber ich finde das B.E. Pfeiffer die Mischung hier ganz wundervoll hinbekommt. Man hat nicht das Gefühl Erotik würde die Geschichte bestimmen, sondern die prickelnde Stimmung verbreiten die Charaktere sehr gut. Außerdem spiegelt die Autorin die Stimmung auch sehr gut wieder. Es ist düster, märchenhaft und sehr leidenschaftlich. Außerdem hätte es auch gar nicht zu den zwei Prinzen gepasst, wenn sie keusch durchs Leben gegangen wären. Die Elemente des Fluchs und das Geheimnis um Prinzessin Celeste macht die Geschichte absolut spannend und zu einem wundervollen Lesevergnügen, sodass die Geschichte rundum fesselnd ist. Ich kann euch das Buch nur empfehlen, denn es ist absolut spannend auch mal etwas Neues auszutesten und ich finde, dass ist der Autorin hier auch wundervoll gelungen. Meine Fazit Der Fluch des dunklen Prinzen ist ein erotisches Märchen, dass alles hat, was man braucht. Prickelnde leidenschaftlich Szenen, böse Königinnen, ein dunkler Fluch und eine Prinzessin, die vom Prinzen gerettet werden muss. Oder muss der Prinz von der Prinzessin gerettet werden? Von der ersten bis zur letzten Seite absolut spannend. Ich kann es euch also nur empfehlen.

Mitreißendes Mädchen mit sehr prickelnden Szenen
von Manja Teichner aus Krefeld am 09.08.2019

Meine Meinung Ich kannte bereits andere Geschichten der Autorin B. E. Pfeiffer und so war ich nun auch total gespannt auf „Der Fluch des dunklen Prinzen“ aus ihrer Feder. Das Cover ist absolut toll, mir hat es sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir unterhaltsame Lesestunden. Daher habe ich nach dem Laden auch dir... Meine Meinung Ich kannte bereits andere Geschichten der Autorin B. E. Pfeiffer und so war ich nun auch total gespannt auf „Der Fluch des dunklen Prinzen“ aus ihrer Feder. Das Cover ist absolut toll, mir hat es sehr gut gefallen und der Klappentext versprach mir unterhaltsame Lesestunden. Daher habe ich nach dem Laden auch direkt mit dem Lesen begonnen. Die hier auftauchenden Charaktere sind der Autorin echt gut gelungen. Ich empfand sie als sehr gut beschrieben, die Charaktere sind vorstellbar und die Handlungen zu verstehen. Liam ist der dunkle Prinz, der bereits im Titel erwähnt wird. Er ist als Zweitgeborener mit einem Fluch belastet und wünscht sich eigentlich nichts sehnlicher als doch den Thron zu besteigen. Sonst aber müsste er das Land verlassen. Ich fand Liam, der ziemlich einsam ist, echt total interessant, so in diesem magiebegabten Land, seine Art hat echt etwas, das den Leser immer mehr einnimmt. Und je mehr ich über ihn erfahren habe, je mehr in hinter seine Fassade schauen konnte, desto mehr hat er mich begeistert. Prinzessin Celeste gefiel mir ebenso richtig gut. Auch sie hat etwas an sich, das mich begeistert hat. Auch bei Celeste muss man genauer hinschauen, denn sie ist auch nicht die normale Prinzessin, wie es den Anschein macht. Auch die anderen Figuren und auch Wesen und Kreaturen dieser Geschichte hier passen wunderbar ins Geschehen hinein. Jeder ist vorstellbar beschrieben und bringt ganz eigene Dinge mit, die gut in diese Geschichte passen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und hat mich von Anfang an gepackt. Ich bin wunderbar durch diese Geschichte hier gekommen, konnte ganz ohne Probleme folgen und alles gut verstehen. Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Liam. Die Autorin verwendet hier die Ich-Perspektive, was den Leser nur noch näher an Liam heranbringt. Die Handlung konnte mich echt für sich gewinnen. Ich war echt von Anfang an richtig fasziniert und im Geschehen drin. Dieses Märchen mit einem gewissen erotischen Anteil ist etwas, das ich so bisher noch nicht kannte. Es macht aber definitiv richtig viel Spaß es zu lesen. Es ist aber nicht die eingearbeitete Erotik, die prickelt und mir sehr gut gefallen hat, auch sonst bietet die Geschichte einiges. So findet man als Leser Spannung vor, es gibt Geheimnisse zu lüften und es geht zudem auch märchenhaft und düster zu. Das Ende ist in meinen Augen wirklich gut gelungen. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht diese richtig gut rund und schließt sie wunderbar ab. Ich bin sehr zufrieden aus dem Geschehen rausgegangen. Fazit Abschließend gesagt ist „Der Fluch des dunklen Prinzen“ von B. E. Pfeiffer ein wirklich gutes Märchen mit erotischen Touch, das mich von Beginn an einfangen konnte. Interessante sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein sehr angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als sehr prickelnd, spannend und abwechslungsreich empfunden habe, haben mir echt tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt. Wirklich zu empfehlen!