Warenkorb

Die Prinzessin und das singende Holz

Eine Geschichte von Dunkelheit und Licht

Getrieben vom Fernweh setzt die Prinzessin von Inski Pinski eines Tages die Segel, um herauszufinden, was sich jenseits der Elfenbeinbuchten ihrer kleinen Insel verbirgt.
Nach langer Reise erreicht sie endlich ein geheimnisvolles Land mit dunklen Wäldern voller seltsamer Kreaturen. Diese neue Welt, die der Prinzessin bisher verborgen war, birgt neben Abenteuern und Überraschungen auch große Gefahren.

Inspiriert von skandinavischer Folklore und der atemberaubenden Landschaft Norwegens verwandelt die Autorin subtile Gesellschaftskritik und große Themen wie Umweltzerstörung und Selbstfindung in ein liebevoll illustriertes Märchen. Für Horizont-Streber, Sonnen-Sucher und Regenwurm-Retter jeden Alters.
Portrait
Pernilla Kannapinn ist Sängerin, Geigerin, und Reisende. Sie tritt europaweit solo und mit ihrer Band „Saffron Sun“ auf.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 64
Erscheinungsdatum 12.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-947884-05-6
Verlag Worms Verlag
Maße (L/B/H) 30,5/30,4/1,3 cm
Gewicht 761 g
Abbildungen 2 farbige Fotos, 29 farbige Zeichnungen
Auflage 1
Verkaufsrang 94507
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,75
28,75
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein nachdenkliches Märchen über das Leben und die Natur
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2019

Inhalt: Inski Pinski ist eine kleine Insel, die hoch im Norden liegt. Sehr hoch im Norden. Die Insel hatte dreieinhalb Bewohner. Den König, seine Frau, die eine Löwin ist, die Prinzessin und ein kleines, goldenes Wölflein. Die Prinzessin litt unerträglich an Fernweh und so beschloss sie eines Tages, mit dem kleinen, golden... Inhalt: Inski Pinski ist eine kleine Insel, die hoch im Norden liegt. Sehr hoch im Norden. Die Insel hatte dreieinhalb Bewohner. Den König, seine Frau, die eine Löwin ist, die Prinzessin und ein kleines, goldenes Wölflein. Die Prinzessin litt unerträglich an Fernweh und so beschloss sie eines Tages, mit dem kleinen, goldenen Wölflein in die Ferne zu ziehen. Sie landete des Nachts in einem sehr dunklen Wald. Doch als sie aufwachte, war es immer noch dunkel. Auf der Suche nach dem Weg zu ihrem Boot traf sie auf einen Troll. Dieser wohnte in einer Höhle und hortete Schätze. Erst reagierte er gar nicht auf die Prinzessin, doch als diese ihm von ihrer wunderbaren Insel Inski Pinski erzählte, regt sich nach vielen Jahren erstmals wieder etwas in dem Troll. Er merkte, wie sehr er sich Licht und Freiheit wünschte und so beschloss er, die Prinzessin zu begleiten. Doch der Weg aus dem dunklen Wald war nicht leicht. Sie begegneten vielen schrecklichen Wesen und keiner von ihnen wollte den Dreien helfen. Meine Meinung: Ich war sofort entzückt über dieses Märchen für Erwachsene. Eine Prinzessin, die sich auf den Weg macht, die die Welt und das Leben entdecken will. Doch als die Prinzessin in dem dunklen Wald landete und es einfach nicht hell wurde, war ich lange irritiert. Worauf will die Geschichte hinaus? Es ist vieles dunkel in der Welt, aber doch nicht alles?! Ich musste mich wirklich bis zur letzten Seite gedulden, um die Geschichte zu verstehen. Doch die Auflösung fand ich sehr berührend und sehr gut gelungen. Mir ihre Videos anzuschauen, hat das berührende Gefühl nochmal intensiviert. "Dieser Wald gehört uns allen und all seinen Lebewesen. Wir sind die Kinder des Waldes: bunt, barfuß, friedlich und laut!" Gestaltung: Viele der Seiten sind Doppelseiten und zwar quer. Das fand ich beachtlich. Es fällt total aus dem Rahmen und ich merke, wie es das Gehirn beschäftigt, dass etwas nicht so ist wie gewöhnlich. Ich muss immer noch staunen. Beim Lesen war es nicht immer einfach. Im Liegen fallen die oberen Blätter wieder runter. Und dennoch bin ich nach wie vor beeindruckt von dieser ausgefallenen Idee. Bei den Illustrationen haben mir nicht immer die Gesichter gefallen. Manche Gesichter wirken so starr auf mich.Auf der anderen Seite gibt es viele Bilder, auch Gesichter, die mich sehr beeindruckt haben. Sprachstil: Der Sprachstil ist der eines typischen Märchens. Ebenso beinhaltet die Geschichte die verschiedenen Elemente, die ein Märchen ausmachen. Fazit: Ein Märchen, welches die wichtigsten Problem unsere heutigen Zeit anspricht, mit einem ausgefallenem Design und bewegenden Illustrationen.