Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 3. Zum Jubiläum für nur 100 EUR**

Das Karmagotchi

Was sich liebt, das neckt sich.

Als Louisas Freund sie verlässt, wirbelt das ihre WG gehörig durcheinander. Gemeinsam mit ihren besten Freundinnen muss sie sich nun auf die Suche nach einem neuen Untermieter machen - und dabei alles vor der Hausverwaltung geheim halten. Zu allem Überfluss hat ihr Exfreund auch noch ihre kreativste Start-up-Idee, das Karmagotchi, geklaut, und der feindselige, aber irgendwie auch ganz süße Nachbar scheint ihr immer wieder Steine in den Weg zu legen. Dabei hat Louisa ihm nie etwas getan ... oder?

Der große WG-Casting-Marathon kann beginnen!
Portrait
Lea Melcher hat ihren ersten Roman im Alter von vierzehn Jahren veröffentlicht -  und schreibt seitdem Romane, Kurzgeschichten und Drehbücher. Mit der richtigen Geschichte kann sie sich für jedes Genre begeistern. Nach einer Zwischenstation beim Fernsehen arbeitet sie mittlerweile neben ihrem Studium der Mediendramaturgie als Autorin sowie als Illustratorin. Gemeinsam mit ihrem Freund und Co-Autor bringt sie ihre kleine Katze Dino in einer Mainzer Altbauwohnung zum Schnurren.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 15.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783745750744
Verlag Mira Taschenbuch Verlag
Dateigröße 915 KB
Verkaufsrang 80715
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Die Chaos-WG
von Ascora am 31.07.2019

Der Klappentext: „Als Louisas Freund sie verlässt, wirbelt das ihre WG gehörig durcheinander. Gemeinsam mit ihren besten Freundinnen muss sie sich nun auf die Suche nach einem neuen Untermieter machen - und dabei alles vor der Hausverwaltung geheim halten. Zu allem Überfluss hat ihr Exfreund auch noch ihre kreativste Start-up-Id... Der Klappentext: „Als Louisas Freund sie verlässt, wirbelt das ihre WG gehörig durcheinander. Gemeinsam mit ihren besten Freundinnen muss sie sich nun auf die Suche nach einem neuen Untermieter machen - und dabei alles vor der Hausverwaltung geheim halten. Zu allem Überfluss hat ihr Exfreund auch noch ihre kreativste Start-up-Idee, das Karmagotchi, geklaut, und der feindselige, aber irgendwie auch ganz süße Nachbar scheint ihr immer wieder Steine in den Weg zu legen. Dabei hat Louisa ihm nie etwas getan … oder? ...“ Zum Inhalt: Mainz, eine vier Zimmer WG und ein Mitbewohner, der von heute auf morgen verschwindet und mit ihm ein Teil der Sachen von Louisa. Als erstes muss ein neuer zahlungskräftiger Untermieter her, den man vor der Vermieterin und den Nachbarn verheimlichen kann. Dann muss das Eigentum zurückgeholt werden. Soweit ein einfacher Plan. Doch die drei Freundinnen Lou, Aubrey und Katie stolpern von einem Missgeschick ins nächste und die neuen Mitbewohner? Da ist einer schlimmer als der andere. Der Stil: Erzählt wird diese relativ kurze Geschichte von Louisa als Ich-Erzählerin, dadurch ist der Erzählfluss teilweise etwas holprig, sie weiß eben nicht immer alles. Doch ansonsten ist der Schreibstil sehr angenehm, locker und leicht lesbar, ich konnte die Story in einem Rutsch durchlesen. Da die drei Frauen nicht unterschiedlicher sein könnten, kommt es dadurch schon zu einigem Tumult und komischen Situationen, nimmt man dann noch die potentiellen Mitbewohner, die missgelaunten Nachbarn, den Exfreund und die verrückte Chefin von Lou hinzu ist das Chaos perfekt – und eine recht unterhaltsame Geschichte, in der kein Fettnäpfchen ausgelassen wird und die Truppe wie vom Pech verfolgt ist. Ganz ehrlich – ich persönlich würde in so einer WG durchdrehen, es ist fast zu viel des Guten. Mein Fazit: So viel Pech wünscht man niemanden – aber es ist sehr witzig darüber zu lesen. Selten habe ich eine so chaotische und dennoch liebenswürdige Truppe kennen gelernt und die unvorhergesehenen Wendungen sorgen für Abwechslung.

Das Buch ist lustig, charmant und unvorhersehbar.
von Mel aus Erfurt am 16.07.2019

Zum Schreibstil kann ich nur Positives sagen. Alles ist sehr flüssig geschrieben, sodass man kaum merkt, wie man durch die Seiten rauscht. Immer wenn ich Zeit zum Lesen gefunden habe, hatte ich bereits innerhalb kürzester Zeit 20-30% gelesen. Die Geschichte ist aus der Sicht von Louisa in der Ich-Erzählerperspektive erzählt. Die... Zum Schreibstil kann ich nur Positives sagen. Alles ist sehr flüssig geschrieben, sodass man kaum merkt, wie man durch die Seiten rauscht. Immer wenn ich Zeit zum Lesen gefunden habe, hatte ich bereits innerhalb kürzester Zeit 20-30% gelesen. Die Geschichte ist aus der Sicht von Louisa in der Ich-Erzählerperspektive erzählt. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge, sodass man, wenn man aufhören muss, nicht genervt probeweise vorblättert, wie viele es noch sind. Hier möchte ich euch ganz kurz die drei WG-Mädels vorstellen. Mehr verrate ich zu den handelnden Personen in dem Buch aber nicht :). Louisa war mal Jurastudentin, doch mit dem Prototypen ihres Karmagotchis und ihrem Desinteresse für ihr Studium entschied sie sich schließlich, dieses hinzuschmeißen und in einem Vintage-Geschäft zu arbeiten. Als Hannes sie verlässt, ist jedoch ihre bedeutsamste Erfindung verschwunden und sie nicht nur pleite, sondern erstmal perspektivlos. Irgendwie tritt sie auch noch von einem Fettnäpfchen in das nächste und dank ihr und ihrer WG könnten die Lösungswege kaum verrückter sein. Ich persönlich finde sie ja unheimlich mutig, auch wenn sie das selbst meistens kaum wahrnehmen mag. Audrey hat sich ihren Namen selbst verpasst, weil ihr gebürtiger so gar nicht zu ihr passt. Sie trägt nur Samtkleidung und geht zur Schauspielschule. Ansonsten besucht sie jeden Sonntag das Gefängnis, seitdem sie 'Frühstück bei Tiffany' zum ersten Mal gesehen hat. Kati ist Mutter eines vierjährigen Jungen und teilt sich das Sorgerecht mit dem unbekannten Vater. Trotzdem liebt sie Partys und lässt ungern eine aus. Fazit: Dieses Buch ist unglaublich witzig und gefühlvoll zugleich. Im Vordergrund stehen die Themen Freundschaft, Alltag, Zukunftssorgen und Liebe. Obwohl ich zugeben muss, dass es mir surreal vorkommt, dass eine Person aus einer WG auszieht und man dann einen neuen, heimlichen Mitbewohner benötigt, anstatt dies der Vermieterin zu melden. Dieses Vorhaben bringt natürlich eine seltsame Person nach der anderen ans Licht und macht das große Chaos perfekt. Aber vielleicht strotzt das Buch gerade deswegen so von Witz und Ironie. Ich weiß es nicht. Ich weiß aber, dass es mir echt Freude gemacht hat, dieses Buch zu lesen. Ich habe so viel gelacht. Es passieren auch einfach so viele unerwartete Dinge, dass einem einfach nicht langweilig werden kann. Wer noch das perfekte Buch für den Urlaub oder einen entspannten Tag auf Balkonien, im Park oder sonst irgendwo sucht, sollte sich die Zeit mit dem Karmagotchi vertreiben.