Warenkorb
 

Yin und Yang - Rory und Ivan

Rory ist ein ungeliebtes Kind reicher Eltern. Ivan dagegen ein geliebtes Wunschkind aus eher einfachen Verhältnissen.

Als diese beiden Jungen sich während eines Spanien-Urlaubs begegnen, prallen nicht nur zwei völlig unterschiedliche Gesellschaftsformen aufeinander, sondern auch zwei Kinder auf der Suche nach Verständnis und Gleichklang, welche die eigene Einsamkeit zu überwinden vermag.

So entsteht eine Freundschaft, die trotz aller Gegensätze über jede Trennung hinweg Bestand hat. Aber auch eine Freundschaft, die viele Hürden zu überwinden hat. Vielleicht zu viele, um ein glückliches Ende zu finden?
Portrait
Marie Beckmann schreibt seit ihrer frühesten Jugend und hat mit "Yin & Yang - Rory und Ivan" ihren ersten Roman vorgelegt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 316
Erscheinungsdatum 02.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7485-6904-6
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,9 cm
Gewicht 372 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

emotionale Geschichte zwischen zwei Jungs
von einer Kundin/einem Kunden aus Gmünd am 13.09.2019

Das Cover hat mir gleich gefallen, schlicht und doch etwas mysteriös. Der Schreibstil der Autorin hat auf jeden Fall eine positive Entwicklung während des Buches gemacht. Zu Beginn treffen sich der introvertierte Rory und der eher offene Ivan im Urlaub in Spanien. Sie werden gleich beste Freunde und verbringen gerne Zeit mitei... Das Cover hat mir gleich gefallen, schlicht und doch etwas mysteriös. Der Schreibstil der Autorin hat auf jeden Fall eine positive Entwicklung während des Buches gemacht. Zu Beginn treffen sich der introvertierte Rory und der eher offene Ivan im Urlaub in Spanien. Sie werden gleich beste Freunde und verbringen gerne Zeit miteinander, doch leider muss Rory plötzlich mit seiner Familie abreisen und kann sich gar nicht mehr von Ivan verabschieden. Beide sind über den Verlust traurig, besonders Rory leidet sehr darunter, da die Beziehung zu seinen Eltern alles andere als gut ist. Nach einigen Jahren treffen sich wie es der Zufall will in Hamburg wieder und die Magie zwischen ihnen ist sofort wieder da (oder war es noch immer). Sie finden wieder zu einander und leben gemeinsam sogar mehr als nur eine normale Freundschaft. Ich bin von der Geschichte sehr begeistert. Die Personen sind sehr gut beschrieben und man kann sich toll in sie hineinfühlen, wobei mir Rory etwa näher war. Die Gedanken zu Beginn, als die zwei Burschen noch 10 oder 11 Jahre alt waren, waren mir etwas zu übertrieben und nicht altersadäquat. Auch die Gefühle während der wenigen Urlaubstage fand ich zu viel bzw. etwas unrealistisch. Zum Glück wurden sie dann schnell älter und alles passte viel besser. Manche Stellen und Gedanken (besonders von Rory) könnte man ein bisschen kürzen, dann wäre der etwas langatmige Teil zwischen dem Urlaub und dem Wiedersehen auch besser. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich vergebe 4 von 5 Sternen dafür.

Wunderbar romantische Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Vlotho am 02.09.2019

Mir hat die Geschichte zwischen den beiden Jungs richtig gut gefallen – es ist spannend und nimmt den Leser mit. Der ständige Wechsel der Perspektive, entweder die Ich-Perspektive von Rory oder eben die von Ivan, ist wirklich gut gelungen, dadurch kommen die teilweise gravierenden Unterschiede in Denkweise, Charakter und Wahrneh... Mir hat die Geschichte zwischen den beiden Jungs richtig gut gefallen – es ist spannend und nimmt den Leser mit. Der ständige Wechsel der Perspektive, entweder die Ich-Perspektive von Rory oder eben die von Ivan, ist wirklich gut gelungen, dadurch kommen die teilweise gravierenden Unterschiede in Denkweise, Charakter und Wahrnehmung und einfach der Art wie sie aufgewachsen sind sehr gut zum Ausdruck. Gut gefallen hat mir auch, dass die emotionale Verbundenheit zwischen den Beiden nicht von Anfang an völlig platt im Raum gestanden hat, sondern sich im Verlauf eher subtil herausgearbeitet hat. Die beiden Charaktere sind mir von Anfang an sympathisch gewesen, sodass man sich während des Lesens umso mehr für sie wünscht, dass sie beide glücklich werden. Das Buch ist durchaus klassisch aufgebaut, hält aber einige unerwartete Handlungsänderungen bereit und lässt sich sehr angenehm lesen.

Drama and Romance
von Runar RavenDark aus Solingen am 30.08.2019

"Ying und Yang" von Marie Beckmann ist über Hoberverlag erschienen und 316 Seiten lang. Das Werk gibt es als Softcoverausgabe und Ebook In der Softcoverausgabe hat es eine mittelgute Qualität. Das Cover ist glänzend und ziemlich dramatisch, etwas zu düster, aber dennoch passend mit dem Ying und Yang im Vordergrund. R... "Ying und Yang" von Marie Beckmann ist über Hoberverlag erschienen und 316 Seiten lang. Das Werk gibt es als Softcoverausgabe und Ebook In der Softcoverausgabe hat es eine mittelgute Qualität. Das Cover ist glänzend und ziemlich dramatisch, etwas zu düster, aber dennoch passend mit dem Ying und Yang im Vordergrund. Rory und Ivan wachsen in total unterschiedlichen Familien auf. Beide tragen einen Teil einer Ying und Yang Kette. Als sie sich in einem Urlaub kennenlernen und beide Teile zueinanderpassen, scheint es wirklich Schicksal zu sein. Leider reißt das Schicksal die Beiden aber auch schnell wieder auseinander, doch kann keiner den anderen vergessen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Ivan und Rory erzählt. Der Schreibstil ist flüssig und man kann in die Gedankenwelt der Protagonisten sehr gut eintauchen. Bildlich hat man die unterschiedlichen Figuren absolut vor dem inneren Auge. Das Werk ist unerwartet tiefgehend, melancholisch, teilweise sogar dramatisch, ein wenig erotisch und überaus romantisch. Ich würde es im Boys Love Romance Genre einordnen. Obwohl Rory und Ivan als Kinder nicht ganz alterstypisch handeln und denken und mir da ein paar Ungereimtheiten aufgefallen sind, bin ich trotzdem begeistert von dieser Boys Love Story. Die Geschichte ist unheimlich atmosphärisch, gewinnt immer mehr an Fahrt und wird zum Schluss unerträglich spannend. Teilweise ist sie zu klischeehaft, aber man kann wunderbar träumen und sich kitschigen, romantischen Gefühlen und Gedanken hingeben. Es ist wie in rosa Wolken schwimmen beim Lesen. Man kann es kaum erwarten zum Happy End zu fliegen und so rauschen die Seiten auch total schnell dahin. Ein großartiges Debüt von Marie Beckmann. Es werden sicherlich noch weitere überragende Geschichten folgen. Fazit: Spannende, melancholische, atmosphärische, tiefgehende, überaus romantische Boys Love Story. Absolute Leseempfehlung!