Meine Filiale

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten

aber wissen sollten

Alice Hasters

(81)
eBook
eBook
9,99
bisher 12,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 23  %
9,99
bisher 12,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  23 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

17,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    12,99 €

    ePUB (Hanser)

Hörbuch (CD)

13,69 €

Accordion öffnen
  • Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen

    1 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    13,69 €

    16,99 €

    1 CD (2020)

Hörbuch-Download

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Warum ist es eigentlich so schwer, über Rassismus zu sprechen?

"Darf ich mal deine Haare anfassen?", "Kannst du Sonnenbrand bekommen?", "Wo kommst du her?" Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören.
Alice Hasters erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im ersten Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden.

Alice Hasters wurde 1989 in Köln geboren. Sie studierte Journalismus in München und arbeitet u. a. für die Tagesschau und den RBB. Mit Maxi Häcke spricht sie im monatlichen Podcast Feuer&Brot über Feminismus und Popkultur. Alice Hasters lebt in Berlin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783446265226
Verlag Hanser
Dateigröße 1977 KB
Verkaufsrang 597

Buchhändler-Empfehlungen

Dermot Willis, Thalia-Buchhandlung Kassel

Mehr als großartig. Alice Hasters beschreibt die "gelegenheits" Rassismus die täglich in unsere Gesellschaft zu sehen ist. Unterhaltsam geschrieben aber ich persönlic finde ich es sehr erschreckend wie aktuell dieses Thema immer noch ist.

Cevsera Isenovic, Thalia-Buchhandlung Köln

Sehr wichtiges Buch! Aufklärend und notwendig! Jeder wirklich JEDER kann etwas wichtiges daraus mitnehmen! Einige Sachverhalte kannte ich schon aus meinen eigenen Erfahrungen mit Rassismus andere wiederum nicht. Ich bin dankbar, dass ich es lesen und daraus lernen durfte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
81 Bewertungen
Übersicht
66
10
0
1
4

„Gerade weiße Menschen brauchen da mehr Rückgrat“
von einer Kundin/einem Kunden am 04.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ich den Titel lass dachte ich es kann interessant sein und mir persönlich Vielleicht noch mehr zu helfen wie Rassismus entsteht und wie man ihn vielleicht vermieten kann aber leider habe ich mich getauscht. Ich dachte Sie erzählt viel über ihr Leben und über den Rassismus und wie sie damit um geht aber das Buch besteht gefüh... Als ich den Titel lass dachte ich es kann interessant sein und mir persönlich Vielleicht noch mehr zu helfen wie Rassismus entsteht und wie man ihn vielleicht vermieten kann aber leider habe ich mich getauscht. Ich dachte Sie erzählt viel über ihr Leben und über den Rassismus und wie sie damit um geht aber das Buch besteht gefühlt aus 2/3 Geschichten von damals und 1/3 erzählt sie von ihrem Leben. Und die Menschen in Gruppen teilen macht sie sehr gut die Weißen sind die Bösen immer die Weißen.Leider gab es auch Text stellen in den ich mich Persönlich Angegriffen fühle z.B Seite 20 Zeile 23-24 „Gerade weiße Menschen brauchen da mehr Rückgrat“ Es ging Darum das Menschen es mehr Aushalten sollten über Rassismus zu sprechen auch wenn es unangenehm ist und da hatte ich stark das Gefühl sie meint Weiße Menschen,das hat mich persönlich sehr angegriffen.Sie kennt mich nicht weiß nicht wo her ich komme aber trotzdem sollte ich weil ich Weiß bin mehr Rückgrat haben. Ich lese gerne aber ich war froh als ich mit dem Buch fertig war gerade das Kapitel Liebe ,Deine erste Schwarze Freundin, hat mich sehr sauer gemacht als würde es in der Beziehungen nur um den Partner gehen der eine andere Hausfarbe hat.Ich finde dieses Kapitel sagt so im Hintergrund ich hab eine andere Hautfarbe dir muss klar sein das du dich jetzt verändern musst. Ich finde das Buch nicht so gut

Wie Rassismus unseren Alltag beherrscht…
von Julie's Bookhismus aus Ebstorf am 28.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Und wir merken es noch nicht einmal. Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet, mir die Geschichte noch einmal nähergebracht und ich habe eine Menge gelernt! JA, dieses Buch polarisiert! Und das ist genau DAS, was unsere verkorkste Gesellschaft braucht. Macht endlich die Augen auf und seht, wie viel hier eigentlich falsch läuft. ... Und wir merken es noch nicht einmal. Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet, mir die Geschichte noch einmal nähergebracht und ich habe eine Menge gelernt! JA, dieses Buch polarisiert! Und das ist genau DAS, was unsere verkorkste Gesellschaft braucht. Macht endlich die Augen auf und seht, wie viel hier eigentlich falsch läuft. Ich könnte jetzt eine Grundsatzdiskussion beginnen und sagen, wie gut es uns allen geht und doch würden wieder irgendwelche Neider um die Ecke springen, und mich vom Gegenteil überzeugen wollen. Hier haben wir endlich mal eine Autorin, die den Mund aufmacht, weil sie die Schnauze voll hat. Völlig verständlich, wenn man bedenkt, dass sie ihr Leben lang mit ihrer Hautfarbe, ihren Haaren und ihrem Hintern konfrontiert wird. Weil sie eben anders aussieht als der „typische“ Deutsche. Als ob es das überhaupt noch gäbe. Ich glaube ja, dass wir alle wenigstens eine andere Nationalität in unseren Genen tragen. Wenn ich mir die ganzen schlechten Rezensionen so ansehe, glaube ich, die haben das Buch gar nicht gelesen oder sind so verblendet und ignorant, dass sie einfach nicht sehen, wie Recht die Autorin mit ihren Worten hat. Eben so RICHTIGE Deutsche. Da kann jetzt einer interpretieren, was er will… Wir sind alles Menschen! Und es ist verdammt egal, wo wir herkommen, welche Hautfarbe wir haben oder wie unsere Haare aussehen. Unser Blut ist ROT! Unser aller Blut. Wir kochen alle mit Wasser und jede/r hat seine ganz individuelle Persönlichkeit, Intelligenz, Körperbau, ich könnte ewig so weiter machen. Am Ende sind wir doch alle irgendwie und durch eine Trilliarde Ecken verwandt. Wir waren schließlich alles mal Affen und die Evolution hat uns zu Homo Sapiens gemacht. Wir sind alle gleich! Und genauso gehört auch jede/r gleich behandelt und akzeptiert. Ein fantastisches Werk von einer beeindruckenden Frau, die hoffentlich noch viel mehr Bücher über dieses Thema schreibt, denn es ist zu wichtig, um es still zu schweigen. Bitte sehr viel mehr davon und genauso ehrlich und auf den Punkt gebracht! Vielen Dank, Frau Hasters!

Trägt zur Sensibilisierung bzgl. Rassismus im Alltag bei
von Lia48 am 16.01.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Schon länger wollte ich mich dem Hörbuch von Alice Hasters widmen, nachdem ich bereits von so vielen begeisternden Stimmen gelesen habe. Die Autorin erzählt dabei von ihrem Alltag mit Rassismus, den sie als Schwarze (BPoC) Deutsche leider immer wieder erleben muss. Manche Aussagen oder Reaktionen von den Leuten sind gar nich... Schon länger wollte ich mich dem Hörbuch von Alice Hasters widmen, nachdem ich bereits von so vielen begeisternden Stimmen gelesen habe. Die Autorin erzählt dabei von ihrem Alltag mit Rassismus, den sie als Schwarze (BPoC) Deutsche leider immer wieder erleben muss. Manche Aussagen oder Reaktionen von den Leuten sind gar nicht böse gemeint. Warum sie dennoch rassistisch sind und was dahintersteckt, erklärt die Autorin anschaulich in ihrem Buch. Dabei blickt sie häufig auch auf vergangene historische, wirtschaftliche und politische Ursprünge und Ereignisse zurück. Besonders eindrücklich fand ich ihre Schilderungen zum Rassismus, den sie im Alltag erlebt. Mehrmals konnte ich nur ungläubig den Kopf schütteln, z. B. als wildfremde Menschen ihre Haare anfassen wollten. Das würde ich schließlich auch nicht wollen! Manchmal wurden mir auch die Augen geöffnet, wo überall Rassismus dahinterstecken kann, welche Vorurteile wir zum Teil unbewusst im Alltag integriert haben und welche Gegebenheiten wir dringend mal überdenken sollten. Zum Beispiel sehe ich nun (schon seit einer Hörprobe vom Buch) u. a. Freiwilligeneinsätze als Weiße im Ausland unter BPoC sowie die Darstellung von Weißen und Schwarzen in Geschichten usw. aus einem ganz anderen Blickwinkel… FAZIT: Zwar haben mir manche Themen etwas zu viel Raum eingenommen und von wieder anderen, hätte ich mir gerne noch mehr Input gewünscht. Dennoch konnte ich an den verschiedensten Stellen etwas für mich mitnehmen. Es ist definitiv ein Hörbuch, das zur Sensibilisierung bzgl. Rassismus im Alltag beitragen kann. Von mir gibt es daher eine klare Empfehlung!


  • Artikelbild-0