Meine Filiale

Der Fluch des Rhododendrons

Paula und die Feuertänzerin

Der Fluch des Rhododendrons Band 2

Barbara Ropertz

(9)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,99 €

Accordion öffnen
  • Der Fluch des Rhododendrons

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    10,99 €

    Epubli
  • Der Fluch des Rhododendrons

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    15,99 €

    Epubli

eBook

ab 2,99 €

Accordion öffnen
  • Der Fluch des Rhododendrons

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    2,99 €

    ePUB (Epubli)
  • Der Fluch des Rhododendrons

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    2,99 €

    ePUB (Epubli)

Beschreibung

Uralt und vielfältig sind die Sagen und Legenden um die Feuertänzerinnen, die im Schatten der Feuerberge geboren wurden, deren ganzes Leben dem Feuer geweiht war. Die das Feuer beherrschten, die es zähmten und die mit Hilfe des Feuers straften und vernichteten. Auch in der Lüneburger Heide hat es zu allen Zeiten immer wieder Feuertänzerinnen gegeben und es gibt sie bis auf den heutigen Tag.
Die junge Paula, die 2015 den mit Flüchen beladenen Garten, den ‚Hexentobel‘ erbte, muss sich zusätzlich zu dem Todesfluch, den sie ausgesprochen hat und der ihr schwer zu schaffen macht, um die kleine Leonie kümmern, die von ihrem Peiniger entführt wurde. Wird Paula die Zeichen richtig deuten und das Kind finden?
Auch Friederike, die ebenfalls in Beziehung zum Hexentobel steht, die vor ihrem Ehemann geschützt werden muss und die fast schon resigniert hat und aufzugeben droht, stellt eine große Herausforderung und Belastung dar. Und dann ist da noch Bianca, die neue Feuertänzerin, die mit Blitzen spielt.
Bianca, die das Feuer zähmt und unkontrollierbare Brände entfacht und die außerdem versucht Henrik, Paulas Geliebten für sich zu gewinnen Bianca zu behaupten und ihre Liebe zu Henrik zu retten.

Barbara Ropertz lebt mit ihrer Familie am Stadtrand von Stuttgart.
Sie hat sich schon früh für Sagen und Mythen von verschiedenen Landesteilen und Regionen interessiert
und Bücher darüber gesammelt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 488
Altersempfehlung 1 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 05.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7485-7024-0
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,8 cm
Gewicht 565 g
Auflage 3. Auflage

Weitere Bände von Der Fluch des Rhododendrons

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
3
2
1
0

Teil III wird hoffentlich besser
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Liebenwerda am 01.01.2020

Ich hab mich sehr auf "Der Fluch des Rhododendrons- Paule und die Feuertänzerin“ von Barbara Ropertz gefreut, weil Teil I so gut war. Wie bereits beim Vorgänger hatte ich Probleme das Ebook wieder zu finden auf meinen Reader, weil es wieder als „unknown“ gekennzeichnet war. Die Geschichte um Leonie, Kathrin und Michael wird w... Ich hab mich sehr auf "Der Fluch des Rhododendrons- Paule und die Feuertänzerin“ von Barbara Ropertz gefreut, weil Teil I so gut war. Wie bereits beim Vorgänger hatte ich Probleme das Ebook wieder zu finden auf meinen Reader, weil es wieder als „unknown“ gekennzeichnet war. Die Geschichte um Leonie, Kathrin und Michael wird weiterverfolgt mit den Flüchen von Paula. Paula scheint wieder die Hauptperson zu sein, welches jedoch nicht durch das Buch trägt. Sie bleibt für mich weiterhin recht blass und findet weiterhin in Ruth ihren Ansprechpartner für alles. Dieses Mal sind die Rückblenden, welche mir im ersten Teil sehr gefallen haben zurück gefahren. Lediglich Tagebucheinträge von Agnes sind zu finden. Bernadette taucht nun vermehrt im Kaminfeuer von Paula auf aber die Beziehung der beiden verändert sich. Warum, weshalb vermag ich nicht zu sagen. Dafür wird mehr Wert auf Sagen gelegt. Dies finde ich einerseits gut anderseits sind es zu viele, die für mich nicht wirklich auserzählt werden. Ob die Sage von Stoffel im Band III gelöst wird weiß ich nicht. Die ganzen Sagen rund um die Feuertänzerin sind mir ebenso unklar, da Biancas Rolle im Buch auch für mich unklar ist. Bianca löst ein Konflikt um Buch aus, welcher für mich keiner ist. Sie agiert nicht gegen Paula direkt. Sie hilft den Menschen bzw. scheint diesen eher vorteilhaft helfen zu wollen. Im Buch ist nicht klar, ob sie sich der Konsequenzen bewusst ist. Ebenso kann Bianca vom Techtelmechtel zwischen Paula und Henrick nichts wissen. Ohnehin sollte dieser als Pastor ein anderes verhalten an den Tag legen. Zudem geht Paula keinen einzigen Schritt auf ihren Herzensmann zu. Fans von Liebesgeschichten kommen leider nicht auf ihre Kosten. Die Handlung ist mir unklar und vor allem das Verhalten der Hauptperson. Zudem kommen einige neue Charakter wie Rieke und Bianca dazu. Ob Rieke überhaupt für die Handlung notwendig ist kann ich nicht sagen. Meiner Meinung nach hätte Bianca ausgereicht. Die Kapitel werden mit den jeweiligen Namen versehen, welche darin vorkommen. Dies liest sich leider lang und ich hätte mir eine bessere Struktur gewünscht. Im Buch werden einige Handlungsstränger begonnen aber nicht weitergesponnen (wie die Frage, wer ist Ruth? Was aber von Paula stehen gelassen wird). Ob dieses in Band III gelöst werden? Fazit: Band II sticht längenmäßig Band I. Weniger wäre mehr gewesen. Es ist für mich zu viel reinpacket worden als das es wirklich alles auserzählt wurde. Aufgrund der Kritikpunkte vergebe ich 2 Sterne hoffe aber das Band III mich umhauen wird wie der erste Teil.

Die Sagen gehen weiter!
von einer Kundin/einem Kunden aus Alsleben am 17.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Huhu ^^ Wunderbar, wie auch schon der Vorgängerband. Inhalt Uralt und vielfältig sind die Sagen und Legenden um Feuertänzerinnen, die im Schatten der Feuerberge geboren werden. Deren ganzes Leben dem Feuer geweiht ist, die das Feuer beherrschen, die es zähmen und die mit Hilfe des Feuers strafen und zerstören. Fast genau ... Huhu ^^ Wunderbar, wie auch schon der Vorgängerband. Inhalt Uralt und vielfältig sind die Sagen und Legenden um Feuertänzerinnen, die im Schatten der Feuerberge geboren werden. Deren ganzes Leben dem Feuer geweiht ist, die das Feuer beherrschen, die es zähmen und die mit Hilfe des Feuers strafen und zerstören. Fast genau so alt sind die Mythen um Flüche auf einem Garten, die Frauen schützen und Männer grausam bestrafen, mit dem Tod oder ewigem Leiden. Meinung Ich liebe es, wie Realität und Sagen verbunden werden. Es fühlt sich beim Lesen so an, als würde ich in einer Art Buch über sagenumwobene Orte lesen und es macht unglaublich Spaß, auch noch etwas zu lernen. Die Verstrickung von mehreren Geschichtsstränge ist sehr interessant und dass sie sogar noch alle ineinander übergehen und miteinander verbunden sind, herrlich! Starke Charaktere, die vor allem auf Frauen beruhen. Paula ist ziemlich unsicher, sie müsste sich noch etwas mehr zutrauen. Vor Bianca habe ich gehörig Respekt und Friederike tut mir leid. Aber doch sind alle auf ihre Weise bemerkenswert. Die Geschichte war wieder voll von Spannung und Dramatik, besonders der Schluss hat es in sich! Fazit Gelungene Fortsetzung die durch ihr sagenumwobenes Ambiente glänzt. Starke Charaktere und wunderbare Verstrickung verschiedenster Story Wege. Ich liebe es! Liebe Grüße, LeseWolfi :)

Der Tanz mit dem Feuer
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Diese spannende Fantasy-Erzählung spielt auf den Hintergrund der Sagen und Legenden um Lüneburg und Umgebung. Protagonistinnen sind Paula, die Erbin eines verwunschenen Grundstücks, "Hexentobel" genannt sowie zwei Frauen, die Paula unter Zuhilfenahme von an Pflanzen und Natur gebunden Flüchen zu schützen versucht. Friederike´s E... Diese spannende Fantasy-Erzählung spielt auf den Hintergrund der Sagen und Legenden um Lüneburg und Umgebung. Protagonistinnen sind Paula, die Erbin eines verwunschenen Grundstücks, "Hexentobel" genannt sowie zwei Frauen, die Paula unter Zuhilfenahme von an Pflanzen und Natur gebunden Flüchen zu schützen versucht. Friederike´s Ehemann wollte sie in den Tod treiben. Leonie, ist ein junges Mädchen, dem ein Pädophiler nachstellt. Die Geschichten der beiden Frauen werden sehr plastisch und bildreich erzählt. Leonie hatte es sogar in die Märchenwelt der Frau Holle gezogen. Für mich eine spannende Wendung. Antagonistin ist die Hexe und Feuertänzerin "Bianca". Sie kann mit ihrer Kraft die Herzen aller gewinnen. Sie hat es auf Paula´s Geliebten angesehen. Wenn sie agiert bricht auch das eine oder andere Feuer aus. Der Hexentobel lebt davon das alle Pflanzen einen eigenen Charakter sowie ein Eigenleben haben .Die Autorin hat in der Geschichte geschickt alte Sagen und Legenden rund um Lüneburg mit der Fantasy Geschichte verknüpft. Der Stil lässt sich flüssig und bildreich lesen. Besonders die Verquickung mit den alten Sagen und Legenden gibt dem Buch eine sehr persönliche Färbung. Die Charaktere sind gut und plastisch vorstellbar entwickelt. Die unterschiedlichen Handlungsstränge werden gut aufgelöst und zusammengeführt. Ich bin neugierig und freue mich auf Teil drei.


  • Artikelbild-0