Warenkorb
 

The A-Files

Die Amazonen Akten. Anthologie

Weitere Formate

Amazonen. Sie sind stolz, sie sind stark, sie sind unerschrocken. Legenden ranken sich um ihren Mut und ihre Schlachten, ihre Siege und ihre Niederlagen. Aber woher kommen sie eigentlich? Wo wollen sie hin? Und wo machen sie Urlaub?

Lange mussten wir auf die Antworten warten, nun sind sie endlich da: Die Amazonen-Akten enthüllen in 32 Geschichten völlig ungeahnte Wahrheiten über die kriegerischsten Wesen der Mythenwelt. Hier werdet ihr alles finden: Roboter, Räuber und Raumschiffe. Abenteuer und Ungeheuer. Zauber und Zorn. Magie und Märchen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Sascha Eichelberg
Seitenzahl 516
Erscheinungsdatum 20.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-947550-31-9
Verlag Talawah Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/14,9/4,3 cm
Gewicht 585 g
Auflage 1
Verkaufsrang 105014
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Amazonen in allen Varianten, Stilen und Epochen!
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 24.09.2019

Amazonen. Sie sind stolz, sie sind stark, sie sind unerschrocken. Legenden ranken sich um ihren Mut und ihre Schlachten, ihre Siege und ihre Niederlagen. Aber woher kommen sie eigentlich? Wo wollen sie hin? Und wo machen sie Urlaub? Lange mussten wir auf die Antworten warten, nun sind sie endlich da: Die Amazonen-Akten enthül... Amazonen. Sie sind stolz, sie sind stark, sie sind unerschrocken. Legenden ranken sich um ihren Mut und ihre Schlachten, ihre Siege und ihre Niederlagen. Aber woher kommen sie eigentlich? Wo wollen sie hin? Und wo machen sie Urlaub? Lange mussten wir auf die Antworten warten, nun sind sie endlich da: Die Amazonen-Akten enthüllen in 32 Geschichten völlig ungeahnte Wahrheiten über die kriegerischsten Wesen der Mythenwelt. Hier werdet ihr alles finden: Roboter, Räuber und Raumschiffe. Abenteuer und Ungeheuer. Zauber und Zorn. Magie und Märchen. Fazit: Wie meist bei einer Anthologie können mich nicht immer alle Kurzgeschichten begeistern was ich nicht als schlimm empfinde denn Geschmäcker sind verschieden. Im Ganzen spiegeln die Geschichten auch die verschieden Autorinnen und Autoren wieder sind wie diese jede auf ihre Art einzigartig. Es geht in allen Geschichten um Amazonen doch jede immer wieder anders. Auch verschiedene Genre werden bedient: verschiedene Fantasy Richtungen, Cyberpunk, Steampunk und historisch, bestimmt habe ich noch was vergessen. Ich persönlich finde bei Anthologien schön das man den Schreibstil viele verschiedener Autorinnen und Autoren kennen lernen kann ohne von jedem ein Buch zu kaufen. Für mich sind die A-Files genau wie schon die erschienen U- und P-Files ein überaus gelungener Lese Spaß. Sie werden bei diesem tollen Cover immer wieder gerne in die Hand genommen und dürfen in keine Heim Bibliothek fehlen. Aber was wird uns im nächsten Jahr nach Einhorn, Phönix und Amazonen Akten noch erwarten? Vielleicht Drachen, Pegasus oder Greifen?

Spannende und fantastische Kurzgeschichten!
von Fabelhafte Bücherwelt am 20.09.2019

Dieses bezaubernde Cover ist ein wahres Schmuckstück und passt hervorragend zu den beiden vorhergehenden Bänden. Diese 32 Kurzgeschichten handeln alle von Amazonen und sind doch alle komplett verschieden. Ich finde die unterschiedlichen Vorstellungen von Amazonen einfach fabelhaft und jede Geschichte ist für sich einzigartig un... Dieses bezaubernde Cover ist ein wahres Schmuckstück und passt hervorragend zu den beiden vorhergehenden Bänden. Diese 32 Kurzgeschichten handeln alle von Amazonen und sind doch alle komplett verschieden. Ich finde die unterschiedlichen Vorstellungen von Amazonen einfach fabelhaft und jede Geschichte ist für sich einzigartig und spannend. Die Autorinnen und Autoren haben fantastische Welten erschaffen, welchen ich gespannt folgte. Die einzelnen Schreibstile sind flüssig und gut zu lesen, trotzdem erkennt man, dass jede Geschichte von einer anderen Feder stammt. Es gibt kürzere und längere Geschichten, doch jede ich perfekt so wie sie ist. Jede einzelne konnte mich überzeugen und in ihren Bann ziehen. Fazit Diese Ansammlung von Kurzgeschichten über Amazonen kann ich nur empfehlen. Ich durfte wundervolle Stunden mit einem hervorragenden und überaus interessanten Buch verbringen.

32 Kurzgeschichten rund um Amazonen
von einer Kundin/einem Kunden aus Schallodenbach am 05.09.2019

Dies ist meine persönliche Lesemeinung. Sie muss nicht mit anderen Lesermeinungen übereinstimmen. Zum Inhalt mit meinen Worten: In dem Buch sind insgesamt 32 Kurzgeschichten rund um Amazonen zu lesen. Sicht des Erzählers: Ich-Erzählstil und Personaler-Erzählstil war vertreten. Meine persönliche Lesemeinung: Ich mag... Dies ist meine persönliche Lesemeinung. Sie muss nicht mit anderen Lesermeinungen übereinstimmen. Zum Inhalt mit meinen Worten: In dem Buch sind insgesamt 32 Kurzgeschichten rund um Amazonen zu lesen. Sicht des Erzählers: Ich-Erzählstil und Personaler-Erzählstil war vertreten. Meine persönliche Lesemeinung: Ich mag es ja sehr gerne Kurzgeschichten, mal kürzer, mal länger zu lesen. Hier bin ich noch ein wenig Zwiegespalten. Einige Geschichten haben mir sehr gut gefallen, andere wiederum habe ich mich gefragt, was das mit Amazonen zu tun haben soll. Ich habe auch etwas länger gelesen, weil stellenweise diese Frage mich noch in die folgende Geschichte begleitet hat. Deshalb habe ich nach den einzelnen Geschichten lieber eine Pause eingelegt, um nicht von der vorherigen Geschichte unvoreingenommen zu sein. Alles in allem ganz gut gelungen. Mein liebstes Zitat aus dem Buch: An dieser Stelle steht in der Regel immer ein kurzes Zitat. Da dies aber mehrere Kurzgeschichten waren, habe ich einfach beschlossen hier meine Highlight Geschichte zu nennen. Dies war: „Die erste Nacht“ von Agga Kastell, und weil mir diese auch noch immer im Kopf herum spukt: „Willkommen im Paradies“ von Peter R. Krüger