Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Übers Eis

Roman

Das alte Jahrhundert Band 1

Das Jahr 1984 beginnt für den Erzähler wenig verheißungsvoll: Seine Freundin und er haben sich im letzten November nach Jahren getrennt, den Job hat er verloren und umziehen musste er auch – in eine Abstellkammer in der Robert-Mayer-Straße. Während es in diesem Frankfurter Winter draußen entweder regnet oder schneit, schreibt der Erzähler an seinem dritten Buch, das später als »Kein Frühling« erscheinen wird. Er streift durch die Stadt, ist auf der Suche nach Arbeit. Und überall lauern die Erinnerungen: an die gemeinsamen Jahre mit seiner Exfreundin Sibylle, an Ausflüge als Familie. Frieden bringen dem Erzähler vor allem die Stunden mit seiner vierjährigen Tochter Carina.
»Übers Eis« ist der erste Band von Peter Kurzecks autobiographisch-poetischer Chronik »Das alte Jahrhundert«, in der sich Alltägliches, flüchtige Beobachtungen, Gedanken und Erinnerungen zu einer umfangreichen, eindrucksvollen Stadt- und Zeitgeschichte zusammenfügen.
Portrait
Peter Kurzeck, geboren 1943 in Böhmen, aufgewachsen in Staufenberg bei Gießen. Später lebte er in Frankfurt am Main und Uzès (Südfrankreich). Ab 1992 schrieb er an der autobiografischen Romanfolge »Das alte Jahrhundert«. Zahlreiche Literaturpreise, u.a. Alfred-Döblin- und Robert Gernhardt-Preis. Peter Kurzeck starb 2013 in Frankfurt am Main.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 328
Erscheinungsdatum 27.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89561-689-1
Verlag Schöffling
Maße (L/B/H) 20,4/13,9/3 cm
Gewicht 454 g
Auflage 2. Auflage - Bearbeitet
Verkaufsrang 124240
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Das alte Jahrhundert

  • Band 1

    144541026
    Übers Eis
    von Peter Kurzeck
    Buch
    22,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    143197532
    Als Gast
    von Peter Kurzeck
    Buch
    28,00
  • Band 3

    144541031
    Ein Kirschkern im März
    von Peter Kurzeck
    Buch
    22,00
  • Band 4

    144541034
    Oktober und wer wir selbst sind
    von Peter Kurzeck
    Buch
    20,00
  • Band 5

    144541028
    Vorabend
    von Peter Kurzeck
    Buch
    38,00
  • Band 6

    144541033
    Bis er kommt
    von Peter Kurzeck
    Buch
    25,00
  • Band 7

    143197518
    Der vorige Sommer und der Sommer davor
    von Peter Kurzeck
    Buch
    32,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Der Auftakt einer süchtig machenden Serie!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 25.09.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Peter Kurzeck plant einen 12teiligen Romanzyklus "Das alte Jahrhundert". Fünf Bände davon sind bereits erschienen. Alle Romane erzählen von einem einzigen Jahr (1984) in Frankfurt am Main. Wenn Sie bereit sind, sich einem Erinnerungs- und Erzählstrom zu überlassen, in den Sie völlig eintauchen können, werden Sie eine einzigartig... Peter Kurzeck plant einen 12teiligen Romanzyklus "Das alte Jahrhundert". Fünf Bände davon sind bereits erschienen. Alle Romane erzählen von einem einzigen Jahr (1984) in Frankfurt am Main. Wenn Sie bereit sind, sich einem Erinnerungs- und Erzählstrom zu überlassen, in den Sie völlig eintauchen können, werden Sie eine einzigartige Lesezeit vor sich haben! Der Erzähler, verzweifelt nach seiner Trennung von Frau und Tochter, versucht mit uns in seinem neuen Leben Fuß zu fassen. Frankreich hatte Proust. Deutschland hat Kurzeck!