A Heart So Fierce and Broken

The Cursebreaker Series Band 2

Brigid Kemmerer

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,09 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

17,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In the sequel to New York Times bestselling A Curse So Dark and Lonely, Brigid Kemmerer returns to the world of Emberfall in a lush fantasy where friends become foes and love blooms in the darkest of places.

Find the heir, win the crown.
The curse is finally broken, but Prince Rhen of Emberfall faces darker troubles still. Rumors circulate that he is not the true heir and that forbidden magic has been unleashed in Emberfall. Although Rhen has Harper by his side, his guardsman Grey is missing, leaving more questions than answers.

Win the crown, save the kingdom.
Grey may be the heir, but he doesn't want anyone to know his secret. On the run since he destroyed Lilith, he has no desire to challenge Rhen--until Karis Luran once again threatens to take Emberfall by force. Her own daughter Lia Mara sees the flaws in her mother's violent plan, but can she convince Grey to stand against Rhen, even for the good of Emberfall?

The heart-pounding, compulsively readable saga continues as loyalties are tested and new love blooms in a kingdom on the brink of war.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 464
Altersempfehlung ab 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 07.01.2020
Sprache Englisch
ISBN 978-1-68119-511-7
Reihe The Cursebreaker
Verlag Bloomsbury UK
Maße (L/B/H) 23,6/15,9/4,5 cm
Gewicht 672 g
Verkaufsrang 14793

Weitere Bände von The Cursebreaker Series

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Wenn Magie entzweit und vereint
von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachdem der 1. Band letztes Jahr überraschend gut war, ist doch einige Zeit verstrichen, bis ich endlich zum 2. Band gegriffen habe. Grey war schon damals der interessanteste Charakter in meinen Augen, weswegen ich neugierig war, mehr über ihn zu erfahren und die Geschichte aus seiner Perspektive zu erleben. Auch wenn es am Anfa... Nachdem der 1. Band letztes Jahr überraschend gut war, ist doch einige Zeit verstrichen, bis ich endlich zum 2. Band gegriffen habe. Grey war schon damals der interessanteste Charakter in meinen Augen, weswegen ich neugierig war, mehr über ihn zu erfahren und die Geschichte aus seiner Perspektive zu erleben. Auch wenn es am Anfang doch etwas zäh war und ich manche Szenen im Buch ausbaufähig fand, so war es doch eine kurzweilige und solide Fortsetzung. Das Cover: generell sind die Cover der Reihe sehr nett gestaltet, aber ich finde sie nicht herausstechend. Dafür sind die englischen Buchrücken der Taschenbuchausgabe besonders, da sie silbern sind und das Licht reflektieren, das finde ich wiederum gelungen. Die Handlung: diesmal begleiten wir Grey und die Prinzessin Lia Mara. Letztere ist eine neue Protagonistin und Prinzessin eines verfeindeten Königreiches. Rhen wird währenddessen immer mehr von Angst zerfressen und Grey musste aus Emberfall fliehen, da er nicht den Thron besteigen möchte, obwohl er der rechtmäßige Anwärter wäre. Als jedoch Gerüchte laut werden, dass Rhen zu Unrecht auf dem Thron sitzt, führt das zu Unruhen bei den Untertanen und Rhen lässt Grey suchen. Als dieser unfreiwillig wieder nach Ironrose zurückgebracht wird, ändert sich einiges gewaltig. Verzweifelte Menschen sind zu allem fähig und plötzlich werden Feinde zu Verbündeten... Bereits im Vorfeld habe ich eher gemischte Meinungen zu diesem Buch gesehen: die einen fand es sehr gelungen, andere waren wiederum enttäuscht von einigen Entscheidungen der Autorin. Auch wenn mir die Charaktere und besonders einige Gespräche untereinander sehr gut gefallen haben, so schwächelte die Geschichte an manchen Stellen etwas. Anfangs brauchte die Handlung lange, um mich vollständig einzunehmen und auch fehlte mir hier die Dynamik. Der Showdown wurde relativ unspektakulär und nur über ein paar Kapitel abgehandelt und einen wirklichen Höhepunkt suchte man vergebens. Manchmal hätte ich mir gerne noch die Urban-Fantasy-Elemente aus dem 1. Band gewünscht, aber vielleicht werden diese im letzten Band noch einmal aufgegriffen. Doch bis auf die kleinen Längen wurde ich gut unterhalten. Es liest sich erneut angenehm und hat man die ersten hundert Seiten geschafft, kann man es auch nicht mehr beiseitelegen. Die Charaktere: diese mochte ich wirklich gerne. Hinter Greys Fassade blicken zu können und ihn abseits von Rhen besser kennenzulernen hat wirklich gutgetan. Er ist erneut sehr loyal, etwas verschlossen, aber trotzdem sehr freundlich. Hier konnte er erneut überzeugen. Auch Lia Mara war eine erfrischende Ergänzung. Sie hat mir zwar anfangs etwas besser gefallen, da ihr Verhalten zum Ende hin doch einen zu großen Kontrast zum Anfang darstellte und ich ihren Kampfwillen etwas vermisst habe, aber ansonsten war sie eine nachvollziehbare Protagonistin. In diesem Band lernen wir auch Noah und Jakob besser kennen. Neu dazu kommen noch Tycho und Iisak. Letztere waren meine persönlichen Favoriten im Buch und konnten die Geschichte mit ihren Charakterzügen und Gesprächen sehr bereichern. Insgesamt habe ich eine andere Geschichte erwartet, eine mit mehr Dynamik und Tiefe. Beides fehlte etwas in "A heart so fierce and broken" und das hat man an einigen Stellen deutlich gemerkt. Jedoch kann ich trotz meiner Kritik eine Leseempfehlung aussprechen und bin gespannt, wie die Trilogie enden wird. Das letzte Kapitel hat nämlich einen neuen, spannenden Handlungsstrang eingeleitet. Von mir gibt es 3,5/5 Sternen.

  • Artikelbild-0