Meine Filiale

"Ich bin kein Klinkenputzer"

Eine Liebeserklärung an die Versicherungsbranche

Klaus Hermann

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Seit Jahrzehnten wird der Versicherungsvertreter in zahllosen Statistiken als der unbeliebteste Beruf in Deutschland ermittelt. In der Rangliste noch hinter Politikern und Trainerposten beim Hamburger Sportverein. Wie konnte es dazu kommen? Der Versicherungsvermittler der Gegenwart hat nur noch herzlich wenig mit den zementierten Eindrücken der achtziger und neunziger Jahre gemein. „Ich bin kein Klinkenputzer“ ist eine Liebeserklärung eines leidenschaftlichen Versicherungsvertreters.

Es ist auch eine Ursachensuche und Abrechnung mit den Fehlern der Vergangenheit. Der Autor nimmt die Leser mit, auf eine spannende, unterhaltsame und überraschende Reise durch eine Welt, die alles andere als langweilig und berechenbar ist. Wer erfahren möchte, weshalb ein babylonischer König auf die Wappen der Versicherer gehört, was Ronaldo wirklich von Messi unterscheidet und warum es der Branche an Mut fehlt, ist hier genau richtig. Klaus Hermann beschreibt mit einer Prise Humor und ohne den nötigen Ernst zu vergessen, wie sehr sich die Versicherungsbranche gewandelt hat und wo es noch dringende Veränderungen braucht.

Hermann blickt tief in die Geschichte und Seele der Versicherungswirtschaft, zeigt ihr sympathisches Gesicht und die Wichtigkeit der Branche. Am Ende wird dem Leser vermutlich nichts anderes übrig bleiben, als seinen Versicherungsvertreter mal kräftig in den Arm zu nehmen.

Klaus Herrmanns Buch „Ich bin kein Klinkenputzer“ ist als Liebeserklärung an die Versicherungsbranche konzipiert. Sein Buch gewährt in 14 Kapiteln einen offenen und humorvollen Einblick in den Maschinenraum der Versicherungswirtschaft aus Sicht eines Versicherungsvermittlers mit 30 Jahren Berufserfahrung. Dabei ergründet er die Ursachen für das negative Image der Vermittler in der öffentlichen Wahrnehmung, räumt diverse Vorurteile aus und stellt transparent die Vor- und Nachteile des Berufs dar.

Damit leistet dieses Buch mit seinen über 150 Seiten auch einen Beitrag zum besseren Verständnis des Berufsbilds Versicherungsvermittler, einer Herzensangelegenheit des BVK.

Hermann gelingt mit diesem kurzweiligen Buch eine attraktive Mischung aus Liebeserklärung, Kritik und Aufklärung über den Beruf als Versicherungsvermittler. Dennoch ist die Lektüre auch über die Versicherungsbranche hinaus empfehlenswert.
Michael H. Heinz, BVK-Präsident im VersicherungsVermittlung 09/2019

[...]

"Schluss mit Schüchtern" – ruft Klaus Hermann seinen Berufskollegen zu. Der Beruf des Vermittlers ist wichtig und ehrenwert, und die Menschen brauchen und wollen Rat. Insoweit leistet das - im Übrigen sehr erfrischend formulierte - Buch einen wichtigen Beitrag dazu, den sehr positiven Wandel des Berufsbildes und die Vielschichtigkeit der Inhalte der Tätigkeit zu vermitteln. Es sei jedem empfohlen, der sich ein Bild von der Realität der Versicherungsvermittlung machen will. Oder der sich als Versicherungsvermittler wieder einmal darüber ärgert, gegen Vorurteile anarbeiten zu müssen.

Von Dr. Helge Lach, Stellv. Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Vermögensberater e.V. vom 16.08.2019 im Tagesreport be.in.VALUE

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 172
Erscheinungsdatum 14.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96329-278-1
Verlag Vvw GmbH
Maße (L/B/H) 21/14,8/1,2 cm
Gewicht 260 g
Auflage 1
Verkaufsrang 57806

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0