Der Schatten eines Sommertags

Noa C. Walker

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Zwischen Schuld und Liebe – ein spannender und berührender Roman von Bestsellerautorin Noa C. Walker.

Seit sieben Jahren liegt ein Schatten auf Tonyas Leben. Sie fühlt sich schuldig, seitdem ihre erste Liebe bei dem Versuch, sie zu beschützen, getötet wurde. Inzwischen arbeitet Tonya als IT-Spezialistin beim BKA und hegt noch immer die Hoffnung, eines Tages den Mörder zu finden. Plötzlich geschehen in ihrem unmittelbaren Umfeld mysteriöse Ereignisse, die sie erneut in Gefahr bringen.

Der rätselhafte Fall ruft den attraktiven Ermittler Jake Sturm auf den Plan. Gemeinsam stellen sie sich dem Gegner. Als die Lage sich zuspitzt, taucht Jake mit ihr in Dänemark unter. Zwischen Dünen, Meer und der Weite des Himmels kommen die beiden sich näher. Allerdings ziehen erneut Schatten über Tonyas Leben auf und bedrohen nicht nur ihre junge Liebe …


Noa C. Walker wurde 1969 geboren und erlernte den Beruf der Bürokauffrau im Groß- und Einzelhandel. Anschließend absolvierte sie die Ausbildung zur Examinierten Altenpflegerin. Sie ist verheiratet, hat fünf Kinder und widmet sich seit einigen Jahren hauptberuflich ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben. Mit ihrem Roman »Du, ich und die Farben des Lebens« erreichte sie viele begeisterte Leser und Leserinnen. Als Elisabeth Büchle hat sie bereits zahlreiche gut recherchierte, spannende und romantische Romane veröffentlicht, die mehrfach ausgezeichnet wurden, unter anderem mit dem 2. Platz des DeLiA-Literaturpreises.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 362
Erscheinungsdatum 13.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-919809-23-3
Reihe Die Wieland Familie
Verlag Tinte & Feder
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/2,2 cm
Gewicht 431 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Sehr spannend
von Lesemone am 16.09.2019

Ich kenne das Vorgängerbuch nicht. Mir ist die Autorin auch eher von Liebesgeschichten bekannt und daher war ich sehr überrascht, dass sie auch andere Genre bedient. Ich fand die Geschichte von Tonya sehr spannend, so dass ich meinen Ebookreader gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Mir hat gefallen, dass zwischendurch etwas... Ich kenne das Vorgängerbuch nicht. Mir ist die Autorin auch eher von Liebesgeschichten bekannt und daher war ich sehr überrascht, dass sie auch andere Genre bedient. Ich fand die Geschichte von Tonya sehr spannend, so dass ich meinen Ebookreader gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Mir hat gefallen, dass zwischendurch etwas ruhigere Kapitel waren, wo man Luft holen konnte. Bis fast am Schluss ist unklar, wer hinter allem steckt. Etwas gestört haben mich die ständigen Wiederholungen, was Tonya passiert ist oder was mit ihrem Hund passierte. Außerdem hat sich Tonya nicht so ganz wie eine BKA-Ermittlerin verhalten. Wer lässt denn die Tür auf, wenn er mit dem Hund Gassi geht? Jedes Kind weiß auch heutzutage, dass man ein Handy orten kann. Da ist es doch nicht verwunderlich, wenn die Protagonistin immer wieder auf ihren Kontrahenten trifft! Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen, da die Autorin sprachlich einfach schön schreiben kann.


  • Artikelbild-0