Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Wenn Schmetterlinge fliegen lernen


Ein Roman über den Mut, die Flügel auszubreiten, um fliegen zu lernen.

»Wozu brauchst du den Schmetterling überhaupt?«

»Um den Kokon aufzubrechen.«

Olivias Kindheit ist geprägt vom tragischen Unfalltod ihrer Eltern. Früh verlässt sie Zürich und reist seitdem rastlos um die Welt. Erst als ihre Großmutter an Alzheimer erkrankt, kehrt die junge Frau zurück in die Heimat.

Unerwartet erhält sie einen Anruf des früheren Assistenten ihres Vaters, eines angesehenen Schmetterlingsforschers. Er fordert sie auf, Antworten auf die Fragen zu suchen, die Olivia seit zehn Jahren verdrängt: Was ist damals beim Tod der Eltern wirklich geschehen und was hat es mit diesem seltenen Schmetterling auf sich, nach dem sie gesucht hatten?

Ihr Jugendfreund Tom steht ihr dabei zur Seite und aus Freundschaft könnte Liebe werden. Aber dafür müssen erst Olivias Narben heilen: Sie muss den Mut finden, loszulassen – und fliegen zu lernen.

Portrait

Astrid Töpfner wurde 1978 in der Schweiz geboren, als Tochter eines Österreichers und einer Dänin. Kaum konnte sie lesen, verfiel sie der Magie des geschriebenen Wortes und begann wenig später, ihre eigene Fantasie aufs Papier zu bringen.

Nach ihrer Ausbildung zur Tourismusfachfrau zog es sie in die weite Welt; sie lebte auf den Kanaren, in Mexiko und Los Angeles, bevor die Liebe sie nach Spanien zog. Dort wohnt sie seit 2005 mit ihrem Mann und zwei Söhnen. Bei Tinte & Feder erschienen ihre Romane »Wie Nebel in der Sonne« und »Wenn Schmetterlinge fliegen lernen«.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 10.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-496-70124-1
Verlag Tinte & Feder
Maße (L/B/H) 18,6/12,6/2,5 cm
Gewicht 318 g
Verkaufsrang 124549
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
14
4
0
0
0

Vergangenheitsbewältigung
von einer Kundin/einem Kunden aus Kranenburg am 09.02.2020

Astrid Töpfner ist es in ihrem Buch sehr gut gelungen, die Zerrissenheit von Olivia auf's Papier zu bringen. Olivias Geschichte ist spannend und traurig. Und auch den Geheimnissen auf der Spur zu kommen ist schon mit kriminalistischer Tücke geschrieben. Die Protagonisten sind alle sehr gut beschrieben, ich hatte von jedem bzw. j... Astrid Töpfner ist es in ihrem Buch sehr gut gelungen, die Zerrissenheit von Olivia auf's Papier zu bringen. Olivias Geschichte ist spannend und traurig. Und auch den Geheimnissen auf der Spur zu kommen ist schon mit kriminalistischer Tücke geschrieben. Die Protagonisten sind alle sehr gut beschrieben, ich hatte von jedem bzw. jeder ein Bild im Kopf. Und ich habe mit Olivia mitgefiebert und auch ich fühlte mich zerrissen zwischen Wut und Trauer und Liebe. Sehr gerne gebe ich und eine Leseempfehlung für das Buch.

Traumabewältigung
von Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 17.12.2019

„Wenn Schmetterlinge fliegen lernen“ von Astrid Töpfner ist ein sehr anspruchsvolles und trotzdem schönes Buch. Denn wenn man so traumatisiert ist von der Vergangenheit, kann ich den Fluchtreflex sehr gut nachempfinden. Aber sich der Vergangenheit stellen und mit ihr ins Reine zu kommen ist wahrer Mut, der mit Liebe belohnt wird... „Wenn Schmetterlinge fliegen lernen“ von Astrid Töpfner ist ein sehr anspruchsvolles und trotzdem schönes Buch. Denn wenn man so traumatisiert ist von der Vergangenheit, kann ich den Fluchtreflex sehr gut nachempfinden. Aber sich der Vergangenheit stellen und mit ihr ins Reine zu kommen ist wahrer Mut, der mit Liebe belohnt wird. Olivias Leben ist geprägt von Schicksalen. Sie verliert als Kind die Eltern, später ihr beste Freundin und hat niemanden der sie auffängt. Zurück in der Heimat, in der sie sich der Vergangenheit stellen will, begegnet sie Tom, ihrem alten Schulfreund. Ihre Oma ist an Alzheimer erkrankt und möchte ich mit Olivia aussöhnen, doch dazu müssen alle das Trauma der Vergangenheit bewältigen. Das Buch hat mir gut gefallen und liest sich leicht und flüssig. Die Thematik ist schwierig, aber sehr gut dargestellt. Gerne gebe ich hier 4 Sterne.

eine besondere Liebesgeschichte
von labelloprincess am 01.12.2019

Das Cover ist so wunderschön, dass ein Schmetterling eine große Rolle spielt ist natürlich klar. Durch die zarten Herzchen nimmt man auch an, dass die Schmetterlinge im Bauch auch wichtig werden. Ich mag den Erzählstil der Autorin sehr, ich kann die Gefühle und die Stimmung im Buch beim Lesen gut spüren. Mir gefällt es auch seh... Das Cover ist so wunderschön, dass ein Schmetterling eine große Rolle spielt ist natürlich klar. Durch die zarten Herzchen nimmt man auch an, dass die Schmetterlinge im Bauch auch wichtig werden. Ich mag den Erzählstil der Autorin sehr, ich kann die Gefühle und die Stimmung im Buch beim Lesen gut spüren. Mir gefällt es auch sehr gut, dass die Geschichte über den Vorfall des Unfalls vor 15 Jahren erst mit der Zeit bzw. ganz zum Schluss gelüftet wird. So bleibt es bis zum Schluss spannend. Für mich ist dieses Buch eine ganz besondere Liebesgeschichte, auf keinen Fall gewöhnlich. Die Gedanken, Gefühle und auch Ängste von Olivia werden sehr ausführlich aber nicht langatmig beschrieben. Man kann der Geschichte wirklich sehr gut folgen. Das Happy End war für mich wirklich besonders schön. Für diese schöne, gefühlvolle Liebesgeschichte vergebe ich 5 von 5 Sternen.