Die Jakobsbücher

Olga Tokarczuk

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
31,99
31,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

24,00 €

Accordion öffnen
  • Die Jakobsbücher

    Kampa Verlag

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    24,00 €

    Kampa Verlag

gebundene Ausgabe

42,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

31,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Er galt als Luther der Juden - seine Anhänger sahen in ihm einen Messias, für seine Gegner war er ein Scharlatan, ja Ketzer. Jakob Frank war eine der schillerndsten Gestalten im Europa des 18. Jahrhunderts. Die Religionen waren ihm wie Schuhe, die man auf dem Weg zum Herrn wechseln könne: Er war Jude, bevor er mit seiner Gefolgschaft zum Islam und dann zum Katholizismus konvertierte. Er war ein Grenzgänger, der, aus dem ostjüdischen Schtetl stammend, das Habsburger und das Osmanische Reich durchstreifte und sich schließlich in Offenbach am Main niederließ.
"Die Jakobsbücher" sind das vielstimmige Porträt einer faszinierenden Figur, deren Lebensgeschichte zum Vexierbild einer Welt im Umbruch wird. Olga Tokarczuk hat einen historischen Roman über unsere Gegenwart geschrieben, der zugleich ein Plädoyer für Toleranz und Vielfalt ist. Ihr Opus magnum, vom Nobelpreiskomitee explizit in der Begründung erwähnt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 1184 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783311700791
Verlag Kampa Verlag
Dateigröße 14127 KB
Übersetzer Lisa Palmes, Lothar Quinkenstein
Verkaufsrang 34869

Buchhändler-Empfehlungen

Heike Dreyer, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Ein hartes Stück Arbeit, das sich aber lohnt. Erzählt wird das spannende Leben des Jakob Frank, Messias der Frankisten, einer mystischen Bewegung im 18. Jahrhundert. Sein Ziel, die Juden Osteuropas, auch anhand anderer Religionen in die Neuzeit zu führen. Schwere, großartige Kost

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
1
0

Nobelpreiswürdig
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 03.02.2020

Ein vielfältiges Panoptikum des Lebens in Vorzeiten der revolutionären Umbrüche in Europa. Eine Geschichte über die Freiheit des Idividuums mit ihren verwirrenden Vorzügen und ihren verführerischen Möglichkeiten. Eine klare einfache und zielstrebige Sprache zeichnet die Autorin aus, die zeitgleich mit einem großen Poeten wie ... Ein vielfältiges Panoptikum des Lebens in Vorzeiten der revolutionären Umbrüche in Europa. Eine Geschichte über die Freiheit des Idividuums mit ihren verwirrenden Vorzügen und ihren verführerischen Möglichkeiten. Eine klare einfache und zielstrebige Sprache zeichnet die Autorin aus, die zeitgleich mit einem großen Poeten wie Peter Handke mit dem Nobelpreis für Literatur aus- gezeichnet wurde und ihm in Nichts nachsteht.

Die Jakobsbücher
von einer Kundin/einem Kunden aus Seesen am 16.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich kaufte das Buch für meine Tochter und habe es nicht gelesen. Sie hingegen hat und fand es sehr interessant.

Die Jakobsbücher
von einer Kundin/einem Kunden aus Schlieren am 30.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Leider eine Enttäuschung. Umständlich geschrieben, sehr viel Personal, das ich - trotz früherer eifriger Lektüre der russischen Klassiker - kaum auseinander halten konnte.


  • Artikelbild-0