Meine Filiale

Lulea und die Mission Weihnachtsmann

Felizitas Montforts

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die junge Hexe Lulea ist verwirrt, als sie von ihrer Halbschwester eingeladen wird, mit ihr Weihnachten zu feiern. Sie fragt sich: „Was ist Weihnachten?“ Trotzdem freut sie sich über ein gemeinsames Fest. Doch ihre Empörung ist groß als sie erfährt, dass der Weihnachtsmann nur die Menschenkinder besuchen kommt und nur ihnen Geschenke bringt. Für Lula ist sofort klar, dass sie den Weihnachtsmann finden und zur Rede stellen muss. Weihnachtsgeschenke soll es auch für Hexen geben!
Während Lulea sich in ein magisches Abenteuer stürzt, auf Weihnachtswichtel trifft und ein Rentier mit leuchtend roter Nase kennenlernt, muss sie erkennen, dass es etwas viel Wichtigeres gibt als Geschenke.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Altersempfehlung 8 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943406-63-4
Verlag Wölfchen Verlag
Maße (L/B/H) 19,8/12,8/1,7 cm
Gewicht 226 g
Abbildungen mit 8 Abbildungen
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

eine hexige Weihnachtsgeschichte die mich wunderbar unterhalten und verzaubert hat.
von Diana E aus Moers am 11.12.2020

Felizitas Montforts – Lulea und die Mission Weihnachtsmann Die Hexe Lulea ist absolut begeistert als der erste Schnee des Jahres fällt und sie auch noch erfährt, dass sie Weihnachten bei ihrer Schwester Esmeralda verbringen darf. Aber was ist überhaupt Weihnachten? Denn das ist ein Brauch bei den Menschen, den die Hexen nicht... Felizitas Montforts – Lulea und die Mission Weihnachtsmann Die Hexe Lulea ist absolut begeistert als der erste Schnee des Jahres fällt und sie auch noch erfährt, dass sie Weihnachten bei ihrer Schwester Esmeralda verbringen darf. Aber was ist überhaupt Weihnachten? Denn das ist ein Brauch bei den Menschen, den die Hexen nicht kennen. Und warum kommt der Weihnachtsmann nur zu Menschenkindern und nicht zu Hexenkindern? Lulea ist überhaupt nicht einverstanden mit dieser Regel und deswegen begibt sie sich auf die Suche nach dem Weihnachtsmann... auch wenn sie eigentlich bei den Weihnachtsvorbereitungen helfen sollte... Ich kannte bisher noch keine Geschichte aus der Feder der Autorin, aber die kleine Hexe Lulea hat mich schon nach wenigen Seiten verzaubert. Willensstark und klug, aber auch energisch, flitzt die kleine Hexe durch Portale und ihrem Besen durch das Buch und besteht einige Abenteuer auf der Suche nach dem Weihnachtsmann. Die Autorin nimmt sich Zeit auch schöne Konflikte einzubauen, denn was ist denn das Wichtigste zu Weihnachten? Geschenke? Zusammensein mit Freunden und Familie? Die Suche nach einem Abenteuer? Ich mag den lockerleichten, einfachen Erzählstil und die Ausarbeitung der Figuren die hier lebendig und vielschichtig erscheinen. Ich konnte mir Lulea sehr gut vorstellen, die einen Dickkopf hat und viel Liebe im Herzen trägt. Auch wenn die kleine Hexe erst mal in die falsche Richtung stapft, finde ich es schön, dass sie, sobald sie ihren Fehler erkennt auch dazu steht. Ihre Freunde Flim Flam (ich musste schmunzeln als der erste Weihnachtsbaum,... ach selber lesen), Flitze und Co sind mit von der Partie und bilden eine schöne Dynamik in der Geschichte. Die Geschichte ist einfach zauberhaft und führt den Lesern noch mal vor Augen, was überhaupt wichtig ist an Weihnachten und das auch die Vorweihnachtszeit samt Plätzchen backen und Strohsterne basteln nicht nur stressig ist, sondern in der Gemeinschaft Spaß macht. Zwischendrin gibt es schöne Illustrationen. Eine niedliche, schöne und zauberhafte Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe. Das Cover ist sehr hübsch, passt zum Inhalt der Geschichte und gefällt mir gut. Fazit: eine hexige Weihnachtsgeschichte die mich wunderbar unterhalten und verzaubert hat. 5 Sterne.

Sehr süße Geschichte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 23.11.2019

Lulea ist ein total süßes Hexenmädchen, welches durch ihre Schwester Weihnachten kennenlernt, denn bei den Hexen gibt es das einfach nicht. Nach und nach findet sie immer mehr über das Fest heraus, und ist fassungslos darüber, dass alle Menschenkinder Geschenke bekommen, die Hexenkinder aber nicht. Also beschließt sie den Weih... Lulea ist ein total süßes Hexenmädchen, welches durch ihre Schwester Weihnachten kennenlernt, denn bei den Hexen gibt es das einfach nicht. Nach und nach findet sie immer mehr über das Fest heraus, und ist fassungslos darüber, dass alle Menschenkinder Geschenke bekommen, die Hexenkinder aber nicht. Also beschließt sie den Weihnachtsmann zur Rede zu stellen...... Die Geschichte ist wirklich bezaubernd. Ich habe sie mit meinen Kindern zusammen gelesen und wir haben viel gelacht. Das Hexenmädchen und ihre Freunde zu begleiten war ein tolles Abenteuer. Hier wird auch den kleineren Lesern kindgerecht vermittelt, was das wichtige an Weihnachten ist. Wir wollten das Buch kaum aus der Hand legen und haben immer doch mehr gelesen, als eigentlich geplant. Mein jüngerer Sohn ist größter Zaubereifan und Lulea konnte ihn so sehr überzeugen, dass er gleich noch mehr von ihr lesen wollte. Der Schreibstil ist leicht zu lesen. Auch meine Söhne (7 und 9) haben die einen oder anderen Sätze übernommen und auch verstanden. Hin und wieder kommen ein paar tolle Bilder, die unsere Fantasie unterstützten und zum weitererzählen anregten. Am liebsten gefiel uns das Bild von dem Drachen und dem verkohlten Weihnachtsbaum! Fazit: Eine beZAUBERnde Kindergeschichte, die gerade jetzt zur Vorweihnachtszeit natürlich perfekt ist! Danke an die Autorin für das Abenteuer, den Spaß, die wichtige Botschaft und die tollen Lesestunden!

Das Fest der Liebe
von Nicole Franke am 15.11.2019

Die junge Hexe Lulea wird von ihrer Halbschwester Esmeralda eingeladen, mit ihr gemeinsam das Fest der Liebe zu feiern. Sie erfährt nach und nach , was es mit Weihnachten auf sich hat, welche Traditionen dazu gehören und dass der Weihnachtsmann die Geschenke bringt. Allerdings nur den Menschen, keineswegs aber den Hexen.... Die junge Hexe Lulea wird von ihrer Halbschwester Esmeralda eingeladen, mit ihr gemeinsam das Fest der Liebe zu feiern. Sie erfährt nach und nach , was es mit Weihnachten auf sich hat, welche Traditionen dazu gehören und dass der Weihnachtsmann die Geschenke bringt. Allerdings nur den Menschen, keineswegs aber den Hexen. Diese scheint der Weihnachtsmann wohl zu vergessen. Das möchte Lulea unbedingt ändern und beginnt zu recherchieren. Sie möchte herausfinden wo der Weihnachtsmann wohnt und ihn an die Hexen erinnern! Zu gern würde sie ihren Liebsten diese Freude machen. Doch durch all ihre Mühen, übersieht und vergisst sie den wahren Grundgedanken von Weihnachten... Die kleine Lulea ist mir mit ihrer aufgeweckten, neugierigen Art sofort ans Herz gewachsen. Sie ist sehr zielstrebig. Sobald sie von einer Idee begeistert ist, wird dieser bis zum Gelingen nachgegangen, wodurch sie allerdings leider alles um sich herum vernachlässigt. Ich finde "Lulea und die Mission Weihnachtsmann" ist eine wunderschöne Geschichte, die sich gut in der Adventszeit lesen und vorlesen lässt. Sie erinnert an die wertvollen Momente der Weihnachtszeit, an Familie, Liebe, Vertrauen, Vergebung und Geborgenheit. Der Schreibstil ist sehr flüssig, sodass man beim lesen recht schnell vorankommt. Auch Langeweile kommt bei diesem Abenteuer der kleinen Hexe nicht auf! Ganz im Gegenteil. Ich habe die Entwicklungen im Buch voller Spannung verfolgt und bin sehr zufrieden mit dem Ausgang der Geschichte. Auch das Cover finde ich echt gelungen. Ist Rudi nicht süß? Ich vergebe für diese wundervolle Weihnachtsgeschichte der lieben Felizitas Montforts sehr gern 5 von 5 Sterne. Von mir gibt's eine ganz klare Leseempfehlung!


  • Artikelbild-0