Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

18% Rabatt auf Hörbücher** | Gutscheincode: 18WOCHENENDE20

Das Gedächtnis von Babel

Band drei der Spiegelreisenden-Saga

Die Spiegelreisende-Saga Band 3


In Band 3 der Spiegelreisenden-Saga kommt Ophelia der Wahrheit gefährlich nahe

Fast drei Jahre hat Ophelia ihren Mann Thorn nicht mehr gesehen. Doch eines Tages macht sie sich heimlich auf den Weg zur Arche Babel, um sich auf die Suche nach ihm zu begeben. In Babel angekommen, schleicht sich Ophelia in eine Schule ein, wo sie schnell zu einer der wenigen »Auserwählten« wird. Als eine Zensorin tot aufgefunden wird, die kurz vor ihrem Tod die Werke eines Kinderbuchautors verbrannt hat, erkennt Ophelia fassungslos, wie sehr sie selbst in diese tödliche Geschichte verstrickt ist.

Die Verbindung aus Christelle Dabos' Erzählkraft und Laura Maires Lesekunst macht dieses Hörbuch zu einem hochklassigen Hörvergnügen für Fantasyfans.

Gekürzte Lesung mit Laura Maire

2 MP3-CDs, 13h 19min

Portrait
Christelle Dabos wurde 1980 an der Côte d’Azur geboren. Nach ihrem Studium zog sie nach Belgien und arbeitete als Bibliothekarin. Als sie 2007 an Krebs erkrankte, begann sie zu schreiben, vor allem innerhalb der Internet-Autorengruppe »Plume d'Argent«. Zunächst veröffentlichte sie Auszüge aus »Die Spiegelreisende« im Internet. 2016 erhielt sie für Band 1 »Die Verlobten des Winters« den Preis des Jugendbuchwettbewerbs von Gallimard Jeunesse, später den »Prix de l'Imaginaire«, einen Preis für phantastische Literatur. Mittlerweile sind in Frankreich zwei weitere Bände erschienen, und Christelle Dabos hat soeben den Abschluss der Tetralogie fertiggestellt.

Laura Maire, geboren 1979 in München, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Bekannt wurde sie durch eine Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie »Verdammt verliebt«. Sie synchronisierte u. a. Brie Larson in »Raum« (2016 mit einem Oscar ausgezeichnet) und Ashley Greene (als Alice Cullen) in der »Twilight«-Reihe. Daneben war sie immer wieder in »How I Met Your Mother« zu hören. Maire erhielt 2011 den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin. 2014 las sie für den Hörverlag den Thriller »Schattengrund« von Elisabeth Herrmann und erhielt für ihr »virtuoses Sprach-Spiel« noch einmal den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Laura Maire
Anzahl 2
Altersempfehlung 5 - 16
Erscheinungsdatum 25.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783844535709
Verlag Der Hörverlag
Originaltitel La mémoire de Babel, La passe-miroir 4 (Gallimard)
Spieldauer 799 Minuten
Übersetzer Amelie Thoma
Verkaufsrang 1254
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
13,29
bisher 17,99
Sie sparen : 26  %
13,29
bisher 17,99

Sie sparen : 26 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Spiegelreisende-Saga

  • Band 1

    140506425
    Die Verlobten des Winters
    von Christelle Dabos
    (159)
    Hörbuch
    15,19
    bisher 17,99
  • Band 2

    142467729
    Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast
    von Christelle Dabos
    (106)
    Hörbuch
    13,39
    bisher 17,99
  • Band 3

    144631067
    Das Gedächtnis von Babel
    von Christelle Dabos
    (3)
    Hörbuch
    13,29
    bisher 17,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    145962459
    Im Sturm der Echos
    von Christelle Dabos
    Hörbuch
    16,29

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Sprachlos trifft es nicht ganz…
von Julie's Bookhismus aus Ebstorf am 17.12.2019

Dieses Buch hat mich zutiefst verwirrt und berührt. Ich weiß ehrlich nicht, wie ich es in Worte fassen soll. Zu Anfang war ich mächtig enttäuscht, dass fast 3 Jahre vergangen sind, bis sich was tut und vor allem Ophelia was tut. Ihre Mutter konnte ich ja noch nie leiden, umso cooler finde ich ihren Onkel und ihre Tante, denn si... Dieses Buch hat mich zutiefst verwirrt und berührt. Ich weiß ehrlich nicht, wie ich es in Worte fassen soll. Zu Anfang war ich mächtig enttäuscht, dass fast 3 Jahre vergangen sind, bis sich was tut und vor allem Ophelia was tut. Ihre Mutter konnte ich ja noch nie leiden, umso cooler finde ich ihren Onkel und ihre Tante, denn sie sind es, die Ophelia am Leben erhalten, sozusagen. Babel hat mich da schon mehr überrascht, allerdings auch nicht wirklich positiv. Wie man im Klappentext schon erahnt, wird es zum Drahtseilakt für uns und Ophelia. Schmerzhaft, sowohl physisch als auch psychisch. Ob wir Thorn dort wiederfinden und es ein Happy End gibt? Ich bin jedenfalls mächtig sauer, dass es diesmal MITTEN im Satz aufhört. Immer dann, wenn es besonders spannend und emotional wird. Die Details, die sich in diesem Buch verstecken, sind wieder der Burner und ich konnte mich tatsächlich nicht mehr losreißen. Die Geschichte hat mich tatsächlich mehr berührt als die ersten beiden Teile, und das soll was heißen. Diesmal wird es wirklich gefährlich und das hat mich tatsächlich wirklich begeistert! So bildgewaltig und detailliert waren zwar auch die ersten beiden Teile, jedoch fügt sich in diesem Buch soviel zusammen, dass man langsam versteht und daher noch mehr auf den letzten Band hibbelt. Mein Fazit: Nicht nur genauso lesenswert wie die ersten Teile, sondern um einiges gewaltiger und detaillierter, was der Geschichte keinen Abbruch tut, denn sie sind wichtig. Ich liebe den Schreibstil der Autorin und bin mehr als begeistert vom 3. Teil der Geschichte…

Toller dritter Band
von einer Kundin/einem Kunden aus Kall am 02.12.2019

Das Cover gefällt mir super, weil es immer die Welt der Spiegelreisende zeigt. Die Story gefällt mir super, da sie dieses mal um die Geschichte in Babel ging. Es war wieder spannend und auch witzig, Es ist eine tolle Fantasygeschichte, die eigenständiger als die anderen vorherigen Bände steht. Diesmal finde ich, dass Ophelia üb... Das Cover gefällt mir super, weil es immer die Welt der Spiegelreisende zeigt. Die Story gefällt mir super, da sie dieses mal um die Geschichte in Babel ging. Es war wieder spannend und auch witzig, Es ist eine tolle Fantasygeschichte, die eigenständiger als die anderen vorherigen Bände steht. Diesmal finde ich, dass Ophelia über sich selbst herauswächst und sich weiterentwickelt. Der Schreibstil gefällt mir wieder super und zieht einen in den Bann der Geschichte. Ich freue mich schon sehr auf den vierten Band, weil das Ende so vieles Offen lässt und deshalb alles möglich ist.

Man kann das Buch nicht aus der Hand legen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Rotenturm an der Pinka am 20.11.2019

Inhalt: Nach drei Jahren, die Ophelia allein auf ihrer Heimatarche Anima verbracht hatte, ohne jeglichen Kontakt zu Thorn oder den anderen Bekanntschaften auf der Arche Pol, taucht Archibald überraschend und mit einigen Neuigkeiten auf und verhilft ihr zur Flucht auf die Arche Babel, wo ein strenges Kastensystem herrscht und di... Inhalt: Nach drei Jahren, die Ophelia allein auf ihrer Heimatarche Anima verbracht hatte, ohne jeglichen Kontakt zu Thorn oder den anderen Bekanntschaften auf der Arche Pol, taucht Archibald überraschend und mit einigen Neuigkeiten auf und verhilft ihr zur Flucht auf die Arche Babel, wo ein strenges Kastensystem herrscht und die Menschen Robotern ähneln. Sie beginnt Nachforschungen anzustellen, um dem Geheimnis um Gott und dessen Herkunft auf die Schliche zu kommen, aber auch, um endlich Thorn wiederzufinden. Rezension: Der dritte Band ist mindestens genauso gut, wie die ersten zwei Bände dieser Reihe! Die Welt, in die man gemeinsam mit Ophelia eintaucht, ist einfach nur magisch und traumhaft. Dabos beschreibt sehr viele Details, so dass man sich alles sehr bildhaft vorstellen kann, trotzdem vernachlässigt sie die Charaktere und die Handlung nicht. Ophelia wächst noch mehr zu einer selbstbewussten und starken Frau heran, wo sie nun das erste Mal wirklich auf sich allein gestellt ist und niemanden um sich hat, der ihr vertraut ist. Die Handlung selbst ist eher ruhig gehalten, man merkt, dass es auf ein großes Finale im letzten Band hinausläuft, aber nie langweilig. An einigen Momenten hat diese Fantasy Geschichte etwas von einem Krimi oder sogar Thriller, da die Angst und das Unbekannte ein zentrales Motiv der Geschichte geworden ist. Auch die Suche nach der wahren Identität Gottes ist ein sehr interessantes Thema, welches an manchen Stellen zutiefst philosophisch diskutiert wird, etwa die Frage "Wie wird man wie Gott?". SPOILER Nun zur Beziehung zwischen Thorn und Ophelia: Die Liebesgeschichte, die diese zwei Charaktere beschreiben, ist so einzigartig und schön, wie ich sie noch nie in einem anderen Buch dieses Genres gelesen habe! Es ist keine leidenschaftliche und heiße Liebe, sondern eine sehr subtile, aber immerwährende Zuneigung, die dieses untypische Liebespaar verkörpert. Keiner der beiden wird je als schön oder begehrenswert beschrieben, sie wissen selbst, dass sie viele Fehler haben und weit weg von perfekt sind. Ich liebe ihre Unterhaltungen und die tollpatschige und unsichere Art, wie sie versuchen, ihre Gefühle füreinander auszudrücken! Fazit: Absolute Leseempfehlung! Diese Buchreihe ist einer der besten, die ich seit langem gelesen habe und verdient eine viel größere Aufmerksamkeit! Ich freue mich schon sehr auf den 4. Band und kann es nicht erwarten, was für ein Ende diese ungewöhnliche Geschichte finden wird.