Jagdrecht in modernen Zeiten

BDSM-Geschichten von strengen Frauen

Gregor Dunajew

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Für die Leser, die gerne Geschichten von dominanten Frauen lieben, aber auch für diejenigen, die sadistische Herrinnen bevorzugen ist hier die passende Story dabei.
Seine männlichen Protagonisten sind mal Opfer und manchmal masochistisch veranlagt. Andere lieben es, sich zu unterwerfen und sind sehr devot. Alle treffen auf die zu Ihnen passende sadistische Frau oder dominante Dame.
Verpackt sind diese Handlungen in unterhaltsam zu lesende Storys, in denen immer wieder auch etwas Gesellschaftskritik durchblitzt.

Jagdrecht in modernen Zeiten
Juliane ist auf der Jagd, sucht Ersatz für einen verschwundenen Mieter und wirft ihr Netz über Gregor. Er könnte sich entziehen, doch er unterliegt ihrer besonderen Magie.

Psychiatrisches Museum
Wieso verabredet sich eine Dänin mit einem Deutschen ausgerechnet in einem psychiatrischen Museum und was erzählt sie ihm im Museumscafe? Am Ende hat er die Wahl.

Marlene wünscht sich ein Geschenk
Marlene wünscht sich von Gregor ein teures Geschenk. Als Sklave hat Gregor kein Geld. Marlene geht mit ihm zur Autobahn. Während er sich auf dem Weg dorthin entkleiden muss, erklärt sie ihm, wie er das Geld beschafft wird.

Das Spiel der Katze
Frieda ist an Familie und gemütlichem Heim nicht interessiert. Erfolgreich führt sie ein Unternehmen und als Ausgleich geht sie an den Wochenenden auf die Jagd - auf Männerjagd.

Geheimrezept einer glücklichen Familie
Leo liebt Ellen. Sie möchte eine traditionelle Familie. Gleichberechtigung der Partner? Basisdemokratie? Unfug! Die Frau bestimmt.

Blues der verpassten Chance
Resel hat eine einmalige Chance. Der Chef geht in Pension und bietet ihm die Nachfolge an. Resel zögert, lehnt ab. Ein klarer Fehler. Der neue Chef ist eine Chefin.

Ein ganz besonderer Liebesbrief
Carmen und Mario sind verheiratet und Architekten. Carmen bekommt den Zuschlag zu einem Projekt, das sie in die Liga der großen Architekten hebt. Leider steht hinter Carmens Erfolg ein anderer Mann. Carmen verweist Mario in einem Brief auf seinen neuen Platz.

Warum Frau Herzog U-Bahn fährt
Möchte eine Frau Geld verdienen, muss sie kreativ sein. Als ersten Schritt wird sie das Interesse der Männer wecken. Wo ist das möglich? Ist eine U-Bahn hierfür geeignet?

Herr Dukov zieht um
Herr Dukov könnte ein glücklicher Mensch sein. Er ist jung, gesund, hat eine Frau, ist beruflich erfolgreich. Auf einem Parkplatz begegnet einer besonderen Frau und sein Leben verändert sich von Grund auf.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 249 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783945967706
Verlag Schwarze-Zeilen Verlag
Dateigröße 409 KB
Verkaufsrang 71301

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0