Meine Filiale

Susan Mallery - Dreifacher Ärger (3in1)

Susan Mallery

(1)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Verführ mich, mein Traumprinz

Ganz Paris träumt von der Liebe. Und Kayla Bedford träumt von Paris! Als sie zu ihrem 25. Geburtstag unvermutet ein kleines Vermögen erhält, bucht sie sofort einen Flug. Dr. Patrick Walcott träumt auch von der Liebe. Die heißt Kayla. Wenn er sie nicht verlieren will, muss er vor ihrer großen Reise in die Offensive gehen. Aber das ist gar nicht so einfach ...

Wie verführt man einen Mann?

Diesen Mann oder keinen! Schon als Kind war für Elissa Bedford klar, dass sie eines Tages den charmanten Cole Stephenson heiraten würde. Das tut sie auch - doch die Ehe scheitert. Warum genau, hat Elissa nie richtig verstanden. Die alten Wunden reißen auf, als sie Cole Jahre später unerwartet wiedertrifft. Elissa begreift: Sie muss um Cole kämpfen.

Noch ein Kuss und ich bin verloren

Eine Flaschenpost von einem kleinen Waisenmädchen! Fallon ist bestürzt! So hat sie sich ihren Urlaub auf der Karibikinsel nicht vorgestellt. Sie beschließt, der Spur des Kindes zu folgen - und wird dabei von der Flut überrascht. Als sie die Augen das nächste Mal öffnet, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Und kennt auch den Mann nicht, der sich besorgt über sie beugt ...

Schon erschienen im CORA Verlag (z.B. als Julia Bestseller - Susan Mallery 2)

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 399 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783745751178
Verlag MIRA Taschenbuch
Dateigröße 1425 KB
Verkaufsrang 436

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Dreifach Ärger
von einer Kundin/einem Kunden aus Elmshorn am 26.06.2020

Sehr romantisch,lustig und liebevolles Buch. Sehr gut geschrieben. Susan Mallery schreibt ganz toll Búcher. Es lohnt sich immer wieder ihre Werke zu lesen


  • Artikelbild-0