Meine Filiale

Die Asche bleibt

Liebig/Momsen Band 3

H.C. Scherf

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das Feuer reinigt und lässt nur Asche zurück -
Doch das abgrundtief Böse hat es auch für sich entdeckt

Während die tapferen Einsatzkräfte der Feuerwache ihr Leben aufs Spiel setzen, um Menschen vor dem Tod zu bewahren, lebt ein Psychopath seine kranken Leidenschaften aus, folgt dem Trieb, unvorstellbar grausam töten zu müssen.
Immer mehr verdichtet sich der Verdacht, dass dieser Wahnsinnige nicht nur medizinische Grundkenntnisse besitzen muss. Nein - es könnte ein Feuerteufel sein, der sogar aus dem engeren Umfeld der Feuerwehr kommt. Jeder ist plötzlich verdächtig. Ein Psychokampf beginnt und gefährdet Freundschaften. Das Ermittlerduo Liebig und Momsen steht vor dem bisher rätselhaftesten Fall, der sie selbst in tödliche Gefahr bringt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 02.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7494-5216-3
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/2 cm
Gewicht 346 g
Auflage 1

Weitere Bände von Liebig/Momsen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Ein Buch das man lesen MUSS!
von Daniela Weigel am 06.10.2019

Ein Mörder treibt sein Unwesen, auf unglaubliche Weise misshandelt und verstümmelt er die Opfer .Um die brutalen Morde zu vertuschen legt er Feuer. Schnell kommt der Verdacht auf ,das es einer aus den eigenen Reihen sein könnte. Doch warum und wer ist der Täter? Wählt er seine Opfer willkürlich aus oder was haben sie gemeinsam?... Ein Mörder treibt sein Unwesen, auf unglaubliche Weise misshandelt und verstümmelt er die Opfer .Um die brutalen Morde zu vertuschen legt er Feuer. Schnell kommt der Verdacht auf ,das es einer aus den eigenen Reihen sein könnte. Doch warum und wer ist der Täter? Wählt er seine Opfer willkürlich aus oder was haben sie gemeinsam? Dieses Buch lässt einen tief in die Arbeit der Feuerwehr blicken. Mit was Feuerwehr Männer und Frauen täglich zu kämpfen haben, wie schwierig der Beruf ist, und was einem dieser Beruf, körperlich und auch Seelisch abverlangt .Die Thematik der Schaulustigen und Gaffer, die aus lauter Sensationslust überhaupt nicht verstehen, das es hier um Menschenleben geht und jede Minute wichtig ist. Hier hat der Autor hervorragende Recherche betrieben, und diese gekonnt in das Buch integriert. Liebig und Momsen mag ich sehr gerne und auch die Entwicklung der beiden gefällt mir sehr gut. Ich hoffe doch das es noch viele weitere Bücher mit den beiden geben wird. Danke H.C.Scherf für den Einblick in die Feuerwehrarbeit und mein Dank an alle Feuerwehr Männer und Frauen die täglich ihr Leben für uns aufs Spiel setzen. Von mir gibt es 5  und eine klare Leseempfehlung! 

Ein spannender Thriller
von Helgas Bücherparadies am 15.09.2019

Ein Wohnungsbrand ruft die Feuerwehr auf den Plan und sie müssen ein kleines Kind aus einer Wohnung retten. Die Feuerwehrmänner tun alles, um das Leben der Bewohner zu retten und kommen selbst in Gefahr. Hauptkommissar Liebig und seine Kollegin Rita Momsen treffen am Tatort ein und ein schreckliches Bild zeigt sich ihnen... Ein Wohnungsbrand ruft die Feuerwehr auf den Plan und sie müssen ein kleines Kind aus einer Wohnung retten. Die Feuerwehrmänner tun alles, um das Leben der Bewohner zu retten und kommen selbst in Gefahr. Hauptkommissar Liebig und seine Kollegin Rita Momsen treffen am Tatort ein und ein schreckliches Bild zeigt sich ihnen. Sie finden einen Toten vor, der offenbar vorher schon misshandelt wurde. Wenig später kündigt der Täter die nächste Straftat an und Liebig soll in kürzester Zeit das Leben des Opfers retten. Ein Wettlauf um Leben oder Tod beginnt. Wird ihm und seinem Team es gelingen den Psychopath zu stoppen? Ist der Täter im Kreise der Feuerwehrmänner zu finden? Dies ist der 3. Teil der Reihe um Liebig und Momsen und führt uns die Arbeit der Feuerwehrmänner vor Augen. Eine gute Recherche ist diesem Buch anzumerken. Mit welcher Problematik die Feuerwehr zum Kämpfen hat, kommt hier sehr gut zum Ausdruck. Gaffer und Behinderungen des Einsatzes gehören zum Alltag. Die Feuerwehrmänner müssen sich aufeinander verlassen können. Die Spannung ist von Anfang an hoch und reißt nicht ab. Gekonnt beschreibt der Autor die Dramatik der Situationen und präsentiert am Ende einen Täter, den man nicht im Visier hatte. Die Charaktere von Liebig und Momsen entwickeln sich weiter und als Ermittlungspaar sind sie bestens geeignet. Man darf auf die Fortsetzung gespannt sein und ob sich zwischen dem ungleichen Paar noch etwas entwickelt. Ich hatte sehr spannende lese Stunden und empfehle das Buch gerne weiter.

Lesenswerter Thriller
von leseratte1310 am 12.09.2019

Die Feuerwehr wird zu einem Brand gerufen und im Nachhinein stellt sich heraus, dass es sich um Brandstiftung handelt, um einen brutalen Mord zu vertuschen. Die Ermittler Liebig und Mommsen ermitteln in diesem Fall, doch es bleibt nicht bei dem einen Mord. Da der Täter bei den Bränden so geschickt vorgeht, kommt mit der Zeit der... Die Feuerwehr wird zu einem Brand gerufen und im Nachhinein stellt sich heraus, dass es sich um Brandstiftung handelt, um einen brutalen Mord zu vertuschen. Die Ermittler Liebig und Mommsen ermitteln in diesem Fall, doch es bleibt nicht bei dem einen Mord. Da der Täter bei den Bränden so geschickt vorgeht, kommt mit der Zeit der Verdacht auf, dass es sich um jemanden aus dem Umfeld der Feuerwehr handeln muss. Dann meldet der Mann sich auch noch bei der Polizei und will nur mit Liebig reden. Er will scheinbar beweisen, wie genial er ist und dass die Polizei ihn nicht fangen kann. Für mich war dies der erste Band aus der Reihe um das Ermittlerduo Peter Liebig und Rita Momsen. Rita Momsen ist nur fest im Morddezernat, wo sie zuvor als Praktikantin war. Liebig erkennt ihre Fähigkeiten an, aber manchmal verhält er sich ihr gegenüber doch merkwürdig. Bei den Verhandlungen mit dem Täter geht er auf volles Risiko und provoziert ihn, in der Hoffnung, dass der Täter einen Fehler macht. Der Täter geht sehr perfide vor, um seine Opfer zu überrumpeln. In diesem Band erfährt man auch eine Menge über die Arbeit der Feuerwehr, die sehr gefährlich ist. Leider muss man auch erfahren, dass es Mitmenschen gibt, die deren Arbeit aus Neugier und Sensationslust behindern und kein Einsehen zeigen. Man konnte sich gut in die Männer der Feuerwehr hineinversetzen. Daher ist es umso schlimmer, als der Verdacht aufkommt, es könnte einer der ihren sein. Die Spannung ist von Anfang an sehr hoch und lässt die ganze Zeit über auch nicht nach. Es geht auch ziemlich brutal zu. Auch wenn der Name des Täters schon von Anfang an bekannt war, so bin ich gleich davon ausgegangen, dass es nicht seine wahre Identität war und habe lange geraten, wer dahintersteckt. Das ergab sich erst sehr spät. Die Auflösung ist schlüssig und erschreckend. Ein sehr spannender und lesenswerter Thriller.


  • Artikelbild-0