Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Flöte spielen D

Die neue Querflötenschule

Der vierte Band der neuen Querflötenschule von Elisabeth Weinzierl und Edmund Wächter. Gezielte Übungen zu neuen Griffen und schwierigen Verbindungen gehören ebenso zum erprobten methodischen Konzept wie Improvisationsanregungen, Hörübungen, Übetipps u.v.a.m. Die sorgfältige Musikauswahl durch alle Epochen und Stile einschließlich Pop und Jazz garantiert Abwechslung, breites musikalisches Spektrum und Spielspaß - nicht zuletzt durch die jeweils beiliegenden CDs zum Anhören und Mitspielen, auf denen Streicher, Jazzband und andere ein lebendiges Musiziergefühl vermitteln.

Besetzung: Querflöte
Enthaltener Datenträger: CD

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Geheftet
Seitenzahl 71
Altersempfehlung 7 - 9
Erscheinungsdatum 01.12.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938809-09-9
Verlag MGB Hal Leonard Srl
Maße (L/B/H) 30,6/23,2/1 cm
Gewicht 310 g
Abbildungen mit zahlreichen Noten und Fotos. 31 cm
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 123970
Buch (Geheftet)
Buch (Geheftet)
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

anspruchsvoll
von einer Kundin/einem Kunden am 06.05.2011

Was das Team Weinzierl/Wächter herausgibt hat Hand und Fuß. Dieser Band stellt schon einen höheren Anspruch an den Schüler. Es werden auch ganze Sonaten abgedruckt, was die Ausdauer des Flötisten fordert.