Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Blood Diamond

(4)
Danny Archer hat gelernt zu überleben. Mit Charisma, Geld und Waffengewalt bahnt er sich seinen Weg durch das von Bürgerkriegswirren geschüttelte Sierra Leone, in dem ein Menschenleben keinen Pfifferling wert ist. Danny schmuggelt Diamanten, um den trostlosen afrikanischen Kontinent irgendwann für immer hinter sich lassen zu können. Dass die Edelsteine unter menschenunwürdigen Bedingungen von Zwangsarbeitern gewaschen werden, ist ihm reichlich egal. Die Journalistin Maddy Bowen hat für Danny nur Verachtung übrig. Die junge Frau ist den internationalen Hintermännern des Geschäfts mit den blutigen Diamanten auf den Fersen. Sie kennt Geschichten wie die des Fischers Solomon Vandy. Dessen Dorf wird eines Tages von den Guerillas überfallen, die überlebenden Männer werden grausam verstümmelt oder zur Sklavenarbeit abgeführt. Solomons Sohn Dia wird verschleppt und einer Gehirnwäsche unterzogen, die ihn zum Kindersoldaten formt. Als Solomon einen außergewöhnlich großen Diamanten entdeckt, begreift er es als seine letzte Chance auf Lebensglück. Nur durch Zufall entgeht er der sofortigen Erschießung durch seinen Bewacher. Und nur durch Zufall erfährt auch der zwischenzeitlich inhaftierte Danny von dem Stein. Er verspricht Solomon, bei der Familienzusammenführung behilflich zu sein, wenn dieser ihn zum Versteck führt. Unterwegs entdeckt der abgebrühte Schmuggler seine Menschlichkeit neu...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 25.05.2007
Regisseur Edward Zwick
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch)
EAN 7321925004199
Genre Thriller/Drama/Abenteuer
Studio Warner Bros. Entertainment
Originaltitel (2006)
Spieldauer 137 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 9.368
Produktionsjahr 2006
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

18% Weihnachts-Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 18XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Begrab den Diamant an der Biegung des Flusses
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2015

Ein großes Lob: "Blood Diamond" hat es fast gänzlich geschafft, sich von Hollywood loszulösen: das Bild des weißen Retters, der hier die Führung aus dem Elend übernehmen will, tritt aufgrund des zu Anfang sehr unsympathischen weißen Protagonisten nur selten hervor und deshalb ist die dazwischen eingestreute Romanze mit der auch... Ein großes Lob: "Blood Diamond" hat es fast gänzlich geschafft, sich von Hollywood loszulösen: das Bild des weißen Retters, der hier die Führung aus dem Elend übernehmen will, tritt aufgrund des zu Anfang sehr unsympathischen weißen Protagonisten nur selten hervor und deshalb ist die dazwischen eingestreute Romanze mit der auch nach diversen Schusswechseln immer perfekt aussehenden Journalistin das Einzige, das mich ab und zu seufzen ließ. Aber ansonsten hatte ich an diesem Film nichts auszusetzen. Ach ja: vielleicht nur noch, dass er mir die Welt so gezeigt hat, wie sie in den 90ern in Sierra Leone ausgesehen hat bzw. wie sie heute an anderen Orten aussieht. Dieser Film traut sich etwas. Er zeigt neben der Geschichte des Fischers Solomon Vandy (Djimon Hounsou ganz großartig und sehr ungewohnt, weil einmal nicht in der Rolle des unnahbaren Kriegers), der sich mit dem Schmuggler Danny Archer (Leo DiCaprio - wirklich, wo bleibt der Oscar?) und der Journalistin Maddy Bowen (Jennifer Connelly) durch den Busch schlägt um einen Diamanten zu finden mit dem er sich die Mittel verschaffen kann seine Familie zu retten auch detailliert die Ausbildung von Solomon's verschlepptem Sohn zum Kindersoldaten. Szenen, bei denen ich mir gedacht habe, wie sie so etwas mit Kindern überhaupt filmen konnten. Trotz der vielen Handlungsstränge (Diamantensuche, Debatten mit Rebellen und dem um keinen Deut besseren Militär, Wahrheitssuche, Kindersoldaten-Ausbildung, Retten der eigenen Familie, absehbare Lovestory...) hat der Film keine Leerlauf-Stellen, zerbricht auch nicht in Einzelteile und vermag es am Schluss sehr schön alles miteinander zu vereinen beim Beschluss des Kimberley-Prozesses 2003, der es allen teilnehmenden Staaten verbietet mit "Konflikt-Diamanten" zu handeln, an denen das Blut Afrikas klebt. "Blood Diamond" klagt niemanden außer dem Menschen offen an. Der Film zeigt einfach nur wie es war bzw. ist. Ein Film, bei dem bis zur gnadenlos herzzereißenden und sich gleichzeitig unaufdringlich ins Geschehen einfügenden Filmmusik von James Newton Howard alles stimmt und bei dem ich mich nur wieder einmal wundern kann, zu welchen Meisterwerken uns solch menschliche Grausamkeiten animieren können. Was ich mich auch noch frage, ist, was mit all den Fischern in Afrika passiert ist, die keinen großen Diamanten zur Hand hatten um ihre Familie zu retten.

D.I.A.
von Jessica Jaeger aus Ulm am 14.02.2014

Ein toller Film über Diamanten, Rebellen und Hoffnung. Ich steh nicht auf Actionfilme aber ich liebe Thriller, das rettet auch noch diesen Actionthriller. Eigentlich wäre es mir zu viel "bum-bum", doch ich glaube, dass es so teilweise wirklich in manchen Gebieten Afrikas ist/war und daher passt das. "D.I.A", "Das ist... Ein toller Film über Diamanten, Rebellen und Hoffnung. Ich steh nicht auf Actionfilme aber ich liebe Thriller, das rettet auch noch diesen Actionthriller. Eigentlich wäre es mir zu viel "bum-bum", doch ich glaube, dass es so teilweise wirklich in manchen Gebieten Afrikas ist/war und daher passt das. "D.I.A", "Das ist Afrika". Der Film zeigt eindrucksvoll die wunderbare Landschaft im Wechsel mit den Kriegen um Land und Diamanten zwischen Rebellen und Menschen, die auf schnelles Geld hoffen. Der Konflikt wird durch ein paar Einzelschicksale, die miteinander verbunden sind von verschiedenen Seiten aus beleuchtet und es lässt sich schwer sagen, wer denn nun "Gut" und wer "Böse" ist. Und diese Musik! Oh, der Soundtrack ist herrlich, er geht wirklich unter die Haut. Wem es nichts ausmacht, dass es auch mal etwas lauter wird, der sollte sich diesen Film wirklich anschauen, Actionthriller mit Herz und Tiefgang.

...ein ehrlicher und großartiger Beitrag zu einem gnadenlosen Konflikt
von Don Alegre aus Bayern am 06.01.2010

Kraftvolle Bilder, grandiose Schauspieler, eine phantastische Inszenierung und Dramaturgie und ein Drehbuch mit Mut zum Risiko enden in einen sehenswerten Film mit bleibendem Eindruck. Nie sensationslüstern sondern immer das ehrliche Bestreben im Sinn und mit Respekt und viel Mut engagiert sich Edward Zwick mit diesem geradlinigen Film im politischen Umfeld... Kraftvolle Bilder, grandiose Schauspieler, eine phantastische Inszenierung und Dramaturgie und ein Drehbuch mit Mut zum Risiko enden in einen sehenswerten Film mit bleibendem Eindruck. Nie sensationslüstern sondern immer das ehrliche Bestreben im Sinn und mit Respekt und viel Mut engagiert sich Edward Zwick mit diesem geradlinigen Film im politischen Umfeld des Elends der dritten Welt, der Problematik des Diamantenkonfliktes, des Grauens des afrikanischen Bürgerkrieges mit seinen Kindersoldaten und des Kriegs-Journalismus. In der wirklichkeitsnahen Darstellung dieser Gräueltaten und der Unmenschlichkeit von Krieg und Wirtschaft brillieren Leonardo DiCaprio und Djimon Hounsounur in den zentralen Hauptrollen vor einer überwältigenden Kulisse und bei ergreifendem Soundtrack.