Warenkorb

Strandmord in Neuharlingersiel. Ostfrieslandkrimi

Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln Band 8

Der Strand von Neuharlingersiel wird zur tödlichen Falle. Für die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund ist es der Beginn eines emotionalen Falls, denn bei der brutal erstochenen Frau handelt es sich um ihre Freundin und ehemalige Kollegin Heike Grabowski. Wer der Täter ist, scheint eindeutig. Vor Kurzem ist ein Gewaltverbrecher aus der Haft geflohen, den Bert und Heike vor mehr als zwanzig Jahren lebenslang hinter Gitter brachten. Immer wieder schwor er den Ermittlern seine Rache - ist Bert der Nächste auf seiner Liste? Und welche Rolle spielt die mysteriöse wandlungsfähige Frau, die ebenfalls im Fokus der Ermittlungen steht? Die verzweifelte Suche nach dem flüchtigen Verdächtigen gleicht der Jagd nach einem Phantom, und die Kripo muss bald hilflos dabei zusehen, wie sich eine blutige Spur durch Ostfriesland zieht...

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783965860322
Verlag Klarant
Dateigröße 372 KB
Verkaufsrang 2886
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
21
2
3
0
0

Wieder einmal hat mich diese Serie begeistert
von Kunde am 28.09.2019
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Bert Linnig und Nina Jürgens bekommen es mit einem Fall zu tun, der ihnen sehr nahe geht. Am Strand wird die Leiche von Heike Grabowski aufgefunden - brutal ermordet. Heike war für beide eine gute Freundin und die ehemalige Kollegin von Bert, als er noch in Essen Dienst hatte. Der Täter gerät schnell unter Verdacht. Vor 20 Jahre... Bert Linnig und Nina Jürgens bekommen es mit einem Fall zu tun, der ihnen sehr nahe geht. Am Strand wird die Leiche von Heike Grabowski aufgefunden - brutal ermordet. Heike war für beide eine gute Freundin und die ehemalige Kollegin von Bert, als er noch in Essen Dienst hatte. Der Täter gerät schnell unter Verdacht. Vor 20 Jahren verhafteten Bert und Heike einen Gewaltverbrecher, der eine lebenslange Haft auferlegt bekam. Er schwor Rache - und konnte nun fliehen. Es soll nicht bei einer Leiche bleiben..... Mit "Strandmord in Neuharlingersiel" hat mich Rolf Uliczka wieder einmal grandios unterhalten. Denn auch dieser Fall beweist wieder, daß es nicht nur Bestsellerautoren verstehen, ihre Leserschaft mit Spannung zu fesseln. Dieser Fall nimmt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite gefangen und die Umstände, wie es dazu kommen konnte, machen nachdenklich. Gerade wenn man, so wie ich, die Serie von Beginn an verfolgt, gerät man bei den Opfern in eine gewisse Traurigkeit, denn sie sind im Laufe der Jahre sehr ans Herz gewachsen und werden in Zukunft fehlen. Zu sympathisch waren sie. So wie alle Charaktere - man mag sie einfach und fühlt bei jedem Schicksalsschlag mit ihnen. Rolf Uliczka hat ein gutes Händchen dafür, seine Krimis als gelungene Regionalkrimis zu gestalten. Hier fehlt nichts. Man erfährt ganz nebenbei viel über wunderschöne Traditionen und Bräuche, die Landschaft wird liebevoll beschrieben und die Bewohner sind typisch dargestellt - liebenswert und herzlich. Hier fühlt man sich direkt an die Küste Ostfrieslands versetzt! Durch seinen sehr gelungenen Schreibstil macht es Spaß zu lesen und man kann nicht anders - man liest das Buch in jeder freien Minute! Von mir bekommt dieser Krimi wieder eine absolute Leseempfehlung!

Blutige Spur durch Ostfriesland
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 26.09.2019

Als am Strand von Neuharlingersiel eine brutal erstochene Frau gefunden wird, zeigt sich schnell, dass es sich um eine ehemalige Kollegin und Freundin handelt. Der Täter scheint sofort klar zu sein, denn vor kurzem ist ein Gewaltverbrecher aus der Haft entflohen, den Bert und die ermordete Kollegin vor mehr als zwanzig Jahren hi... Als am Strand von Neuharlingersiel eine brutal erstochene Frau gefunden wird, zeigt sich schnell, dass es sich um eine ehemalige Kollegin und Freundin handelt. Der Täter scheint sofort klar zu sein, denn vor kurzem ist ein Gewaltverbrecher aus der Haft entflohen, den Bert und die ermordete Kollegin vor mehr als zwanzig Jahren hinter Gitter brachten – er schwor den Ermittlern blutige Rache. Damit ist auch Bert in größter Gefahr. Doch welche Rolle nimmt die geheimnisvolle Frau ein, die immer wieder in die Ermittlungen hineinspielt? Bei einem Mord bleibt es nicht, bald zieht sich eine blutige Spur durch Ostfriesland… Dies ist bereits der 8. Band um die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens, wobei die Bände in sich abgeschlossen und somit auch gut einzeln zu lesen sind. Dieser Krimi ist der wohl persönlichste für Bert, aber auch für seine Kollegen, wegen der Verluste innerhalb der Polizei. Wie in den Vorgängerbänden finden sich schnell Hinweise auf Täter und Motiv, doch der Autor Rolf Uliczka versteht es, falsche Fährten zu streuen, so dass man Spaß beim Mitraten hat. Den Bezug zum Regionalen gibt es auch, allerdings hätte das für mich durchaus noch mehr sein dürfen in diesem Band. Die handelnden Personen wirken manchmal etwas hölzern, das ist schade, es hat mich immer wieder aus dem Lesefluss gerissen. Überhaupt habe ich mich mit diesem Buch eher schwer getan, so richtig fesseln konnte es mich nicht. Das mag wohl daran liegen, dass doch einiges an Action stattfindet und die Gefahr sehr greifbar ist während der ganzen Geschichte, doch manche dieser Passagen werden so unspektakulär erzählt, dass ich sie fast überlesen hätte. Eigentlich ist es eine gut durchdachte Geschichte, da hat sich der Autor sicher einige Gedanken dazu gemacht und auch recherchiert, ich finde jedoch, das kommt zu wenig im Buch selbst heraus. Trotz allem aber freue ich mich auf eine Fortsetzung zu den Ermittlern von der Kripo Wittmund. Meine Meinung zu diesem Band ist eher subjektiv, es gibt freundlichere Rezensionen, die ich auf Grund der bisherigen Bände zu Bert und Nina nachvollziehen kann. Ich vergebe für dieses Buch eine eher verhaltene Leseempfehlung.

Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Neudenau am 24.09.2019

Vor 20 Jahren brachten Bert und Heike einen Gewaltverbrecher hinter Gitter. Als dieser aus der Haft flieht und kurz darauf Heike getötet wird, scheint der Täter für Bert und seine neue Kollegin Nina klar zu sein. Der Gewalttäter schwor den Ermittlern immer wieder seine Rache. Wird Bert der nächste auf seinem Plan sein? Und wer i... Vor 20 Jahren brachten Bert und Heike einen Gewaltverbrecher hinter Gitter. Als dieser aus der Haft flieht und kurz darauf Heike getötet wird, scheint der Täter für Bert und seine neue Kollegin Nina klar zu sein. Der Gewalttäter schwor den Ermittlern immer wieder seine Rache. Wird Bert der nächste auf seinem Plan sein? Und wer ist die geheimnisvolle Frau, welche im Fokus der Ermittlungen steht? Das Buch umfasst 240 Seiten und ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben. Alles wurde sehr gut beschrieben und man konnte sich sehr gut in die Situation hineinversetzen. Die Hauptpersonen waren sehr gut beschrieben und man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen. Die Spannung war die ganze Zeit über da. Ab und an gab es einen kleinen Hinweis auf den weiteren Verlauf der Geschichte, jedoch wurde es dadurch auf keinen Fall langweilig. Sehr schön finde ich die Wendung in der Geschichte, als man sich ziemlich sicher ist, dass der Fall jetzt gelöst ist und es dann nochmal eine überraschende Wendung gibt. Die Zusammenarbeit zwischen den Behörden und auch den Sicherheitsbeamten am Flughafen hat mir sehr gut gefallen. Dies zeigt mal wieder deutlich, dass es auch Fälle gibt, bei denen nicht nur eine Polizeibehörde alleine ermitteln kann, sondern die Zusammenarbeit sehr wichtig werden kann. Der Autor zeigt hier ebenfalls sehr gut, wie das deutsche Rechtssystem in Bezug auf lebenslängliche Haftstrafen arbeitet und welche Lücken es hierbei gibt, den genau solche Lücken nutzen die Täter hier aus. Ein wirklich sehr gelungenes und gut recherchiertes Buch.