Mord auf Ellis Island

Molly Murphy ermittelt-Reihe Band 1

Rhys Bowen

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ein unbeabsichtigter Mord, eine kuriose Flucht und eine unfreiwillige Ermittlerin - Molly Murphys erster Fall
Der neue historische Cosy Krimi für mörderisch gute Stunden

Seit ihrer Geburt wusste Molly Murphy, dass sie irgendwann in Schwierigkeiten kommen würde - genau wie ihre Mutter es vorausgesagt hatte. Nach einem Unfall, der mit einem Toten endet, muss sie ihr geliebtes Irland und ihre Identität hinter sich lassen und flüchtet an die anonymen Ufer Amerikas. Doch auch hier scheint das Glück nicht auf ihrer Seite zu stehen, denn als sie in New York ankommt und auf Ellis Island ein Mann umgebracht wird mit dem Molly Streit hatte, wird sie schnell zur Hauptverdächtigen.Mit ihrem irischen Charme und Witz entkommt Molly Ellis Island und macht es sich zur verzweifelten Mission, ihren Namen reinzuwaschen. Doch ihre Vergangenheit ist ihr dicht auf den Fersen ...

Erste Leserstimmen
"die Spannung bleibt bis kurz vor Schluss erhalten"
"Molly Murphy überzeugt nicht nur mit ihrem Charme, sondern auch vor allem mit ihrer Cleverness"
"gekonnt nimmt der Fall seinen Lauf"
"eine unglaublich wilde Geschichte, die mich bis zum letzten Wort fesselte"
"humorvoller Krimi, den ich nur weiterempfehlen kann, einfach toll"

Rhys Bowen wurde in Bath, England, geboren, studierte an der London University, heiratete in eine Familie mit historischen königlichen Verbindungen und verbringt nun ihre Zeit im Norden von Californien und Arizona. Zunächst schrieb sie Kinderbücher, doch auf einer Reise in ihre malerische walisische Heimat fand sie die Inspiration für ihre Constable-Evans-Krimis. Diese Kriminalgeschichten sind mittlerweile Kult und wurden mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 06.07.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783960878018
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 688 KB

Weitere Bände von Molly Murphy ermittelt-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Auf der Flucht vor einem übergriffigen Landlord flieht Molly Murphy von Irland nach New York. Auf den Spuren eines Mordes in der korrupten städtischen Elite gerät sie schon bald in Lebensgefahr... Spannender Krimi, der die Geschichte der irischen Einwanderer in die USA aufgreift.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
5
0
0
0

Eine Frage der Ehre
von sigridpt am 11.07.2021

Molly wollte nur ihre Ehre verteidigen. Jetzt ist sie auf der Flucht. Sie ist sich sicher, dass Justin Hartley tot ist. Das Leben hat es nicht immer gut gemeint mit Molly, doch sie war noch nie der Typ, der einfach aufgibt. Das Schicksal führt sie und Kathleen O'Connor zusammen. Die schwer kranke Frau bittet Molly ihre beiden Ki... Molly wollte nur ihre Ehre verteidigen. Jetzt ist sie auf der Flucht. Sie ist sich sicher, dass Justin Hartley tot ist. Das Leben hat es nicht immer gut gemeint mit Molly, doch sie war noch nie der Typ, der einfach aufgibt. Das Schicksal führt sie und Kathleen O'Connor zusammen. Die schwer kranke Frau bittet Molly ihre beiden Kinder Seamus und Bridie sicher zu ihrem Vater nach Amerika zu bringen. Iren halten zusammen. So kommt es, dass Molly unter falschem Namen nach Amerika reist. Noch bevor die Formalitäten der Einwanderung erledigt sind, wird einer von Mollys Mitreisenden brutal ermordet. Leider gerät sie unter Verdacht, da es sich dabei ausgerechnet um den Mann handelt, der Molly belästigt hat und den sie deshalb geohrfeigt hat. Da Molly den Eindruck hat, dass die Polizei nicht gründlich genug ermittelt, sieht sie sich gezwungen, selbst auf Mördersuche zu gehen. Wird es ihr gelingen? Oder wird sie in der Gefahr, in die sie sich begeben hat, umkommen? Ein wirklich sehr abwechslungsreiches und spannendes Buch, das zudem einen Eindruck vermittelt, wie schwer es die Einwanderer hatten, Fuß in der neuen Welt zu fassen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Stimmungsvoller historischer Krimi - leichte Spannungslektüre mit Charme und Niveau
von Thommy28 aus Bergisch Gladbach am 02.02.2020

Einen ersten Eindruck von der Handlung kann sich der Leser hier auf der Buchseite verschaffen. Ich ergänze nur meine persönliche Meinung: Das Buch ist der erste Band der Reihe um (die spätere Privatdetektivin) Molly Murphy und legt die Basis für die späteren Bände. Ich habe - weil ich den dritten Band als Rezensionsexemplar v... Einen ersten Eindruck von der Handlung kann sich der Leser hier auf der Buchseite verschaffen. Ich ergänze nur meine persönliche Meinung: Das Buch ist der erste Band der Reihe um (die spätere Privatdetektivin) Molly Murphy und legt die Basis für die späteren Bände. Ich habe - weil ich den dritten Band als Rezensionsexemplar vom Verlag erhalten hatte -ausnahmsweise zuerst den dritten Band gelesen. Der hat mich soweit überzeugt, dass ich beschlossen habe, die beiden ersten Bände noch im Nachhinein zu lesen. Das habe ich nicht bereut. Das vorliegende Buch kann sogar noch besser überzeugen und bietet tolle, leichte Spannung vermischt mit einer kleinen Liebesgeschichte. Der Spannungsbogen ist nicht durchgängig; überhaupt kommt nur mäßige Spannung auf, bis auf ein paar echte, gute Spannungsspitzen. Dafür punktet das Buch mit einer wirklich eindrucksvollen Schilderung der damaligen Lebensumstände und der Rolle der Frau zu damaligen Zeiten. Sehr gut und unterhaltsam auch die Schilderung der Überfahrt in die neue Welt und der Empfangsformalitäten in der neuen Heimat sowie die überwältigenden Eindrücke aus New York. Ebenso eindrucksvoll, wie es die Autorin schafft, das beschwerliche "Fuß fassen" der Einwanderer in einer völlig fremden, chaotischen Welt dem Leser vor Augen zu führen. Die Protagonisten sind sehr liebevoll und mit Tiefe gezeichnet. Der Leser kann sich gut und leicht in die verschiedenen Persönlichkeiten hinein finden. Die Schreibweise ist leicht und locker und flüssig lesbar. Ein sehr schöner, leichter Unterhaltungskrimi vor historischer Kulisse. Dieser erste Band hat mir sogar noch besser gefallen als der zuerst gelesene Band 3 und ich freue mich schon, nun auch den zweiten Band lesen zu dürfen.

Molly Murphy dem Täter auf der Spur
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2019

Molly Murphy flüchtet aus ihrer Heimat Irland. Sie ist der Meinung einen Mann erschlagen zu haben, der sie vergewaltigen wollte. Sie denkt, dass die Polizei sie verfolgt. Wer sollte ihrer Version schon glauben schenken. Im Hafen lernt sie eine kranke Frau mit ihrer zwei Kindern kennen. Die Kinder haben Tickets für die Reise. Di... Molly Murphy flüchtet aus ihrer Heimat Irland. Sie ist der Meinung einen Mann erschlagen zu haben, der sie vergewaltigen wollte. Sie denkt, dass die Polizei sie verfolgt. Wer sollte ihrer Version schon glauben schenken. Im Hafen lernt sie eine kranke Frau mit ihrer zwei Kindern kennen. Die Kinder haben Tickets für die Reise. Die Frau kann nicht mitfahren, deshalb nimmt sich Molly der Kinder an und verspricht, sie ihrem Vater in Amerika zu übergeben. Während der Überfahrt lernt Molly einen unsympathischen Mann kennen, der kurz darauf ermordet aufgefunden wird. Und schon wieder gerät Molly unter Verdacht ...... Das Buch besticht besonders durch seine gelungene Atmosphäre. Die lange Überfahrt, das Ausharren auf Ellis Island und die Ankunft in New York, alles wurden gut beschrieben. Zu Beginn kommt der Leser dazu, als Molly auf der Flucht ist. Damit steigt der Leser mitten ins Geschehen ein. Molly ist eine starke Protagonistin. Sie ist gebildeter als die meisten Frauen zu Beginn des letzten Jahrhunderts, aber manchmal ist sie etwas forsch. Bei einigen Situationen war es schon heikel, dennoch habe ich sie gern bei ihren Ermittlungen begleitet und war neugierig auf die Aufklärung. Mit der Klärung habe ich so nicht gerechnet. Manchmal habe ich einfach eine falsche Fährte zu wichtig genommen. Molly muss unter recht schlimmen Bedingungen für ihr Recht kämpfen. Die Schilderung war bedrückend schön und sehr authentisch. Die Nebenfiguren sind gut gewählt. Nur das Ende fand ich etwas zu abrupt; ich hatte erwartet, dass die Geschichte noch weiter erzählt wird. Aber insgesamt hat mir dieser Cosy Crime aus der damaligen Zeit richtig gut gefallen!

  • Artikelbild-0