Warenkorb

Butterfly in Frost

Zärtliches Verlangen


Herzzerreißend und voller Leidenschaft: der neue Liebesroman von Sylvia Day, der internationalen Nr. 1 Bestsellerautorin der »Crossfire«-Serie.

Dr. Teagan Ransom hat nach einem Schicksalsschlag ihr aufregendes New Yorker Leben hinter sich gelassen. Eine interessante berufliche Herausforderung, neue Freunde, mehr Zeit für sich. Alles sieht nach einem gelungenen Neuanfang aus – bis nebenan Mr. Frost einzieht.

Wie eine Naturgewalt bringt er mit seinen Küssen und dem Schmerz, der in ihm tobt, Teagans sorgsam geschaffene neue Ordnung durcheinander. Seiner Anziehungskraft kann sich die schöne Ärztin kaum entziehen, aber kann sie ihm wirklich vertrauen?

Portrait
Die Bestsellerautorin Sylvia Day hat bereits mehr als ein Dutzend Romane veröffentlicht. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, hatte sie die unterschiedlichsten Jobs und arbeitete unter anderem in einem Vergnügungspark und als Übersetzerin für Russisch bei der amerikanischen Armee. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Day stand mit ihrem Werk an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste sowie zahlreicher internationaler Listen und hat bereits mehr als ein Dutzend preisgekrönter Romane geschrieben, die in über dreißigSprachen übersetzt wurden. Sie ist in den verschiedensten Genres zu Hause, weltweit werden ihre Romane millionenfach verkauft. Sylvia Day gewann mit ihrem Werk die Auszeichnung "Amazons Best of the Year" in der Kategorie Liebesroman sowie den Kritikerpreis der RT Book Reviews. Sie war für den "Goodreads Choice Award" als beste Autorin sowie zweimal für den "RITA Award" nominiert. Die Autorin erhielt zahlreiche Auszeichnungen und wird von Kritik und Lesern gefeiert. Publisher's Weekly nannte ihr Werk ein "berauschendes Abenteuer", Booklist "unverschämt unterhaltsam".
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 207
Erscheinungsdatum 21.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-496-70266-8
Verlag Montlake Romance
Maße (L/B/H) 18,6/12,6/2,5 cm
Gewicht 160 g
Übersetzer Nicole Hölsken
Verkaufsrang 23202
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
2
7
4
2
0

Prickelnde Szenen, aber die Entwicklung der Charaktere kommt zu kurz
von Thala am 25.03.2020

Inhalt: Dr.Teagan Ransom ist nach einem schweren Schicksalsschlag von New York in die Nähe von Seattle gezogen. Dort lebt sie zurückgezogen, geht nur einmal täglich mit ihrer Freundin Roxy und ihren zwei Hunden spazieren. Während des Gassigehens treffen die beiden Freundinnen auf einen attraktiven Jogger, der Teagan buchstäblich... Inhalt: Dr.Teagan Ransom ist nach einem schweren Schicksalsschlag von New York in die Nähe von Seattle gezogen. Dort lebt sie zurückgezogen, geht nur einmal täglich mit ihrer Freundin Roxy und ihren zwei Hunden spazieren. Während des Gassigehens treffen die beiden Freundinnen auf einen attraktiven Jogger, der Teagan buchstäblich aus der Bahn wirft. Es stellt sich heraus, dass der gutaussehende in das Haus neben Reagan eingezogen ist. Die beiden fühlen sich zueinander hingezogen und schon bald leben die beiden ihre sexuelle Leidenschaft aus.. Meine Meinung: Wer ein Buch mit großem Erotikanteil sucht, ist mit diesem Buch bestens beraten. Ich dagegen hatte mir einen Liebesroman gewünscht und wurde leider etwas enttäuscht. Denn die Autorin hat ein extrem schnelles Erzähltempo, es kam mir während des Lesens so vor, als würden Teagan und Garrett ihre Liebe im Blitztempo erleben, so als würde man konsequent 180 km/h auf der Autobahn fahren. Ich hätte mir daher mehr stille Momente gewünscht, in denen die Charaktere Zeit haben, sich zu entwickeln. Nachzudenken und in sich zu gehen. Denn Garrett geht bei der depressiven Teagan viel zu schnell vor. Jede Andere hätte ihm wahrscheinlich klar und deutlich "Stop" zu verstehen gegeben. Natürlich ist es schön, dass sich die beiden ineinander verlieben, aber ich hätte mir einfach mehr Zeit gewünscht. Mehr Zwischentöne, nicht von einem Extrem ins Andere. Gleichzeitig scheinen die Protagonisten Sex mit Liebe zu verwechseln. Denn nur weil man sich auf der körperlichen Ebene toll versteht, muss es sich nicht gleich um Liebe handeln. Ich mochte das Buch, aber ich habe mich als Leserin irgendwie nicht abgeholt gefühlt. Garrett ist ein typischer Posterboy- durchtrainiert, gut aussehend, viele Tattoos, eine Art Rockstar unter den Künstlern und total einfühlsam. Hat dieser Mensch denn gar keine Schwächen? Irgendwie kam er mir so perfekt vor, dass er schon wieder unrealistisch war. Dazu noch dieser Reichtum- welcher Mensch kann sich eben so ein Haus für 3 Millionen leisten? Und das als Künstler? Mir ist klar, dass es sich hier um ein kommerzielles Buch handelt, aber irgendwie hätte ich mir einfach gerne einen Helden gewünscht, welcher "normal" ist. Keinen Typen, den ich eher in der Gala finden würde.

Was war dass denn?
von Michaela S. am 20.03.2020

Vielen Dank an Netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Als ich gelesen habe, dass es ein neues Buch von Sylvia Day gibt, war ich total neugierig darauf, da ich die Crossfire Reihe liebe. Aber leider muss ich sagen, dass dieses Buch mich total enttäuscht hat, und ich keinerlei Ähnlichkeiten zu dem Stil der C... Vielen Dank an Netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Als ich gelesen habe, dass es ein neues Buch von Sylvia Day gibt, war ich total neugierig darauf, da ich die Crossfire Reihe liebe. Aber leider muss ich sagen, dass dieses Buch mich total enttäuscht hat, und ich keinerlei Ähnlichkeiten zu dem Stil der Crossfire Reihe gesehen habe. Schon am Anfang hatte ich meine Zweifel gegenüber diesem Buch. Denn wir finden uns direkt im Geschehen ein, was ich eigentlich immer toll finde, aber hier ist der Funke einfach nicht übergesprungen. Man wusste nicht um was es denn genau geht und wer die Protagonisten sind und was sie machen. Im Normalfall fesselt mich soetwas direkt, aber dieses Mal war es leider überhaupt nicht der Fall. Das Ganze wurde sehr oberflächlich gehalten, sodass es für mich keine Tiefe hatte und dadurch konnte ich leider keine Verbindung zu den Charakteren wie auch zu der Geschichte aufbauen. Teagan trifft beim Gassi gehen auf Garrett und ist ihm direkt verfallen, er ist ihr gegenüber skeptisch und sehr verschlossen. Doch plötzlich steht er vor Teagans Haustür um sich als neuer Nachbar vorzustellen und sofort liegen die beiden sich in den Armen und knutschen wild herum. Meine Gedanken dazu waren "Noch schneller geht es nicht oder?" Das waren für mich persönlich viel zu viele Zufälle auf einmal, und für mich total klischeehaft und 0815 mäßig. Auch der Stil von Sylvia Day ist total anders als der aus Crossfire. Ich weiß nicht ob es an der Übersetzung liegt, oder ob sie tatsächlich solche Wörter verwendet hat. Wie zum Beispiel "Mein Schwanz ist plötzlich so hart, dass du damit Nägel in die Wand schlagen könntest". "...und presst die harte Lanze seiner Erektion gegen mein Geschlecht". "...dieser stählerne Speer". In dem Moment war ich so geschockt, dass ich diese Stellen mehrmals lesen musste. Mich hat dieser Schreibstil total abgetörnt. Ich bin ja eigentlich ein Fan von Erotikromanen und bin da auch nicht zimperlich was die Sprache anbelangt, aber so eine Wortwahl ist mir bis dato noch nie untergekommen und ich finde es einfach nur ganz schrecklich. Mehrmals habe ich mich gefragt wieso sie das Buch so geschrieben hat? Für mich war das eine ganz andere Person im Gegensatz zu der Sylvia Day die die Crossfire-Reihe geschrieben hat. Beim Lesen hatte ich des öfteren das Gefühl, dass sie das Buch innerhalb eines Tages geschrieben hat, da es für mich keine Tiefe hatte und alles sehr verwirrend war. Die Konversationen zwischen Garrett und Teagan, bei ihrem übereilten Kennenlernen, hat für mich auch so geklungen als würden sie sich schon viel länger kennen als ein paar Augenblicke... Garrett wirkt mit seiner direkten Art auf mich ein wenig arrogant, jedenfalls am Anfang. Dies wird im Laufe der Geschichte ein wenig besser. Er nimmt sich Sachen raus, wo ich mir dachte, dass ich mich nie gegenüber einer fast fremden Person, so verhalten würde. Zwischendurch war es dann wieder sehr verwirrend, sodass ich nicht wusste um was es denn jetzt eigentlich genau geht. Einmal kam das Wort Depressionen vor, aber es wurde dann auch eine Zeitlang nicht näher darauf eingegangen. Wenn dann auch nur sehr oberflächlich in zwei/drei Sätzen, und fertig war das Thema dann wieder. Und dann kommt plötzlich das Ende, ohne jegliche Vorwarnung. Ich habe mich tatsächlich gefragt ob ich ein paar Seiten übersprungen hätte, da es wirklich abrupt kam. Plötzlich hat die Autorin so einen krassen Wendepunkt eingebaut, wo ich mir dachte, wie sie denn jetzt auf diese Idee kam. Für mich war das alles nicht wirklich durchdacht. Ich hätte es besser gefunden, wenn es dafür ein paar Andeutungen gegeben hätte. Aber das war leider nicht der Fall. Weshalb für mich das Ende nicht wirklich Sinn ergeben hat. Fazit: Leider ist das Buch eine absolute Enttäuschung. Die Geschichte ist viel zu oberflächlich und es passieren Dinge, die einfach nur unlogisch und nicht durchdacht sind. Der Schreibstil ist klischeehaft und leider nicht wie gewohnt. Mehrmals habe ich mich gefragt warum sie dieses Buch so geschrieben hat? Lag es an der Übersetzung oder ist es tatsächlich so?!

Ein Buch mit unerwarteter Wendung
von einer Kundin/einem Kunden aus Titz am 29.02.2020

Klappentext: Herzzerreißend und voller Leidenschaft: der neue Liebesroman von Sylvia Day, der internationalen Nr. 1 Bestsellerautorin der »Crossfire«-Serie. Dr. Teagan Ransom hat nach einem Schicksalsschlag ihr aufregendes New Yorker Leben hinter sich gelassen. Eine interessante berufliche Herausforderung, neue Freunde, mehr... Klappentext: Herzzerreißend und voller Leidenschaft: der neue Liebesroman von Sylvia Day, der internationalen Nr. 1 Bestsellerautorin der »Crossfire«-Serie. Dr. Teagan Ransom hat nach einem Schicksalsschlag ihr aufregendes New Yorker Leben hinter sich gelassen. Eine interessante berufliche Herausforderung, neue Freunde, mehr Zeit für sich. Alles sieht nach einem gelungenen Neuanfang aus – bis nebenan Mr. Frost einzieht. Wie eine Naturgewalt bringt er mit seinen Küssen und dem Schmerz, der in ihm tobt, Teagans sorgsam geschaffene neue Ordnung durcheinander. Seiner Anziehungskraft kann sich die schöne Ärztin kaum entziehen, aber kann sie ihm wirklich vertrauen? Das Buch: Dr Teagan Ransom hat ihr Leben umgekrempelt. Neue Umgebung, neues Haus, neue Freund, neues Leben, das ist das Motto von Dr Teagan Ransom. Sie hat sich ihr neues Leben gut eingerichtet ´, pendelt ab und zu nach New York, um ihrer Beratertätigkeit nachzugehen und geniest es nicht mehr in der Kliniktretmühle zu arbeiten und ihren ruhiges und entspanntes Leben, Doch mit dem ruhigen Leben ist es schlagartig vorbei, als der neue Nachbar Mr Frost einzieht. Äußerst sympatisch und gutaussehend, übt er auf Teagen eine fazination aus, der sie sich nicht enziehen kann. Seine Küsse sind wie eine Naturgewalt, die jedoch auch ihren sorgsam verstecken Schmerz zum Vorschein bringt und ihr sorgsam geplantes Leben auf den Kopf stellt. Fazit:: Kenne ich die Autorin durch die Crossfire Serie, lies mich der Klappentext neugirig auf das neue Buch von Sylvia Day werden. Versprach dieser doch, keine abklatsch der Crossfire Serie zu sein. Und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht. Sylvia Day hat ihren Schreibstil beibehalten und so läßt sich das Buch flüssig und gut lesen und läßt beim lesen Bilder im Kopf entstehen, Die erste Begegnung der beiden Hauptprotagonisten hat mich grinsen lassen und auch im weitern Verlauf des Buches, konnte ich die Emozonen der Protas nachvollziehen. Der Spannungsbogen, hält bis zum ende an und läßt einen neugirig weiterlesen, um zu erfahren, wie es mit der Geschichte weitergeht. Das Ende des Buches kam kam für mich überraschend und unerwartet, aber durchaus passend. Ein Buch das über Schmerz, Verlust und Liebe handelt und lesenswert ist.