Meine Filiale

Die Krone von Atlantis

Freya Korff

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Beschreibung

Das Abenteuer um den Mythos von Atlantis beginnt!

Als die neunzehnjährige Ria Thale in Hamburg eine wertvolle Kette stiehlt, setzt sie Ereignisse in Gang, die ihr Leben für immer verändern werden.

Verfolgt von skrupellosen Männern, begegnet sie der mysteriösen Gräfin Eleana und dem freundlichen Percy – einem Jungen, mit dem sie sich auf Anhieb verbunden fühlt.

Doch der gerissene Christopher Rider und seine Schergen sind Ria und ihren neu entdeckten Gefährten dicht auf den Fersen. Sie müssen sich beeilen, um das Geheimnis der Kette zu lüften. Sie könnte zu einem der größten Schätze der Menschheit führen.

Ria hat aber selbst ein Geheimnis. Gerade als das Band zwischen ihr und Percy stärker wird, holt sie die Wahrheit über ihre Vergangenheit ein. Ria muss sich bald entscheiden, ob sie bereit ist, in eine verborgene Welt einzutauchen. Eine rätselhafte Bruderschaft, eine verbotene Stadt und das Erbe von Atlantis warten auf sie.

Freya von Korff wurde 1986 in Hamburg geboren, wuchs in Kiel auf und liebt Geschichten. Ihren Traum vom Schreiben erfüllte sich zum ersten Mal, als sie im Jahr 2004 als 17-jährige im Piper Verlag ihren ersten Roman „Jenseits der Zauberweiden“ herausbrachte. 2005 folgte die Fortsetzung „Die Reise nach Antaria“.

Danach konzentrierte sie sich auf ihren Beruf und ihre Familie. Die promovierte Juristin lebt mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem Dackel in Hamburg. Die Liebe zu phantastischen Abenteuern aber ist geblieben. Mit „Die Krone von Atlantis“ erfüllt sie sich den lange gehegten Wunsch, wieder einen Jugendroman zu veröffentlichen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 360
Erscheinungsdatum 17.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7485-8207-6
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,1 cm
Gewicht 421 g
Auflage 6. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Endlich ein tolles Buch über Atlantis
von einer Kundin/einem Kunden aus Vaihingen am 02.06.2020

Ria, eine Waise und Diebin, stolpert nach einem riskanten Diebstahl und dem Beinahetod in die rettenden Arme von Percy und dessen Ziehmutter Gräfin Eleana. In der mystischen Geschichte geht es um Atlantis und darum, dass es Atlantis wirklich gab, die Nachfahren von Atlantis werden Ozeaner genannt und leben auf einer kleinen ... Ria, eine Waise und Diebin, stolpert nach einem riskanten Diebstahl und dem Beinahetod in die rettenden Arme von Percy und dessen Ziehmutter Gräfin Eleana. In der mystischen Geschichte geht es um Atlantis und darum, dass es Atlantis wirklich gab, die Nachfahren von Atlantis werden Ozeaner genannt und leben auf einer kleinen Insel im Mittelmeer. Der Autorin ist es gelungen diese Mythologie so gut in ihre Geschichte einzuweben. WOW! Es gab selten ein Buch, welches mich so überrascht und geflasht hat. Der Autorin ist es gelungen die Geheimnisse der unterschiedlichen Protagonisten vor dem Leser zu verstecken. Als am Ende alles zusammen geführt wird war ich sprachlos, wie gut durchdacht dieses Buch war. Allerdings gibt es trotzdem einen fieses Cliffhanger Ich bin gespannt, wie es mit Teil 2 weiter geht und fiebere diesem schon sehr entgegen! Für mich dieses Jahr definitiv ein Highlight !

Eine spannende Reise beginnt
von Kristin Colberg am 28.03.2020

Wer kennt sie nicht, die Legenden über die versunkene Stadt Atlantis? Jeder von uns ist diesem Mythos auf irgendeine Art und Weise bereits begegnet und in meinem Fall fand ich diese Thematik schon immer interessant, auch wenn ich mich nicht weiter damit beschäftigt habe und eher meist durch Zufall darauf gestoßen bin. So auch in... Wer kennt sie nicht, die Legenden über die versunkene Stadt Atlantis? Jeder von uns ist diesem Mythos auf irgendeine Art und Weise bereits begegnet und in meinem Fall fand ich diese Thematik schon immer interessant, auch wenn ich mich nicht weiter damit beschäftigt habe und eher meist durch Zufall darauf gestoßen bin. So auch in dem Fall des Buches, denn Freya schrieb mich an, ob ich Interesse daran hätte ihr Buch zu lesen und zu rezensieren und allein nach dem Titel war ich schon unglaublich neugierig auf die Geschichte dahinter. Auch der Klappentext versprach viel und daher war ich glücklich in diese Welt abtauchen zu können. Beim Aufschlagen der ersten Seite sind wir eigentlich sofort mitten im Geschehen. Wir treffen auf Ria beim Diebstahl einer Kette, welche noch eine große Rolle im Verlauf dieser Geschichte haben wird. Ria trifft auf Percy, zu welchem sie sofort eine Bindung verspürt, und auf Gräfin Eleana, Percy's Ziehmutter. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem wichtigen Artefakt und einer wichtigen Person - auf welches ich nicht näher eingehen werde, da es zu viel vom Inhalt hergeben würde - jedoch kann ich euch sagen, dass nicht alle so ganz freiwillig bei dieser Reise dabei sein werden ;) Ria ist ein Charakter, welchen ich nur schwer durchschauen konnte. Auf der einen Seite ist sie aufmüpfig, hat ihren eigenen Kopf und macht eh nur das, was sie möchte - auf der anderen Seite gibt es immer wieder Situationen, in welchen sie zeigt, dass ihr das Wohl der Anderen doch nicht so egal ist, wie sie immer alle glauben lassen möchte. Dies kann aber auch ihrem Alter von 19 Jahren und ihrer bisher eher weniger schönen Kindheit geschuldet sein, dass sie einfach ein sehr unsicherer Mensch ist und evtl davon ablenken möchte. Percy war durch und durch...durchschaubar. Er ist der Held ohne Rüstung und möchte es allem und jedem recht machen. Mir war er in manchen Situationen zu "glatt", wenn man es so nennen möchte. Percy wirkte auf mich wie ein typischer Schönling, der bei allen beliebt ist und das auch nur zu gut weiß. In kritischen Situationen jedoch bewahrt er meist einen kühlen Kopf und tut was er kann, um die Personen, die ihm nahe stehen, helfen zu können. Eleana jedoch ist für mich ein Mysterium. Ich wusste nie so recht, wie ich sie einschätzen soll und auf welcher Seite sie nun steht - ist sie eine der Guten oder eine der Bösen? Es gab immer wieder Momente, die mich an meiner vorigen Einschätzung zweifeln ließen. Wer sie ist und wofür sie steht? Findet es selbst heraus ;) Für mich war es eine spannende Reise in die Welt um Atlantis, in welche Freya es wunderbar geschafft hat die Mythen und Legenden um diese versunkene Stadt gut einzuarbeiten und auch jemandem wie mir, der das Thema zwar spannend fand, aber sich nie groß damit beschäftigt hat, viel an Hintergrundwissen zu vermitteln, ohne dass es zu viel Theorie wäre und langweilig werden würde. Mir hat das Lesen des Buches sehr viel Spaß gemacht und ich bin jetzt schon sehr gespannt, wie die Reise in Band 2 weitergehen wird, denn das Ende bzw. der Epilog ließ auf viele verschiedene Dinge hoffen bzw. das Schlimmste teilweise schon vermuten - ich freue mich sehr auf die Fortsetzung.

spannende Urban Fantasy
von einer Kundin/einem Kunden aus Cadolzburg am 05.03.2020

Schon die ersten Kapitel des Buches befördern einen mitten ins Geschehen und haben mich dermaßen gepackt, dass ich wie erstarrt auf meinem Bett saß und mich kaum bewegen konnte. Wir lernen die Protagonistin Ria kennen, eine meisterhafte Diebin, die vor der Kulisse Hamburgs ein geheimnisvolles Schmuckstück stiehlt. Ria war mir al... Schon die ersten Kapitel des Buches befördern einen mitten ins Geschehen und haben mich dermaßen gepackt, dass ich wie erstarrt auf meinem Bett saß und mich kaum bewegen konnte. Wir lernen die Protagonistin Ria kennen, eine meisterhafte Diebin, die vor der Kulisse Hamburgs ein geheimnisvolles Schmuckstück stiehlt. Ria war mir als selbstbewusstes, kluges und starkes Mädchen sofort sehr sympathisch. Dass sie Fremden, wie der eleganten Gräfin Eleana und dem charmanten Percy gegenüber eher verschlossen ist, hat sie sehr authentisch gemacht und mich nur umso neugieriger auf ihre Vergangenheit. Auch Eleana und Percy sind sehr vielschichtige Charaktere mit eigenen Geheimnissen, was der Geschichte unglaubliche Spannung verleiht! Oftmals konnte ich es kaum erwarten, endlich Antworten auf alle meine Fragen zu erhalten und ich wurde häufig von gut durchdachten Plot-Twists überrascht. Der Cliffhänger am Ende hat mich fassungslos zurückgelassen! Wann bitte, kommt Band 2?! Fazit: Meiner Meinung nach ist „Die Krone von Atlantis“ ein wundervolles, spannendes Urban Fantasy Buch. Freya von Korff lässt im Laufe der Geschichte den tausendjährigen Mythos um die verschollene Stadt Atlantis und ihre Bewohner lebendig werden und schafft ganz wundervolle Charaktere, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Alles in allem ist das Buch eine klare Empfehlung!

  • Artikelbild-0