Haunted Trust - Perfekt war Gestern

Roman

New York University Band 2

Ayla Dade

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Haunted Trust - Perfekt war Gestern

    Piper

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Piper

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen
  • Haunted Trust - Perfekt war Gestern

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung


Logan ist Manhattans Good-Guy. Jeder will ihn. Er will dich. Doch du weißt, dass er genau das Gegenteil von einem Good-Guy ist. Was würdest du tun?  Ein gefühlvoller New Adult-Roman für alle Fans von Laura Kneidl, Mona Kasten und Anna Todd

Grace Bishop ist ein Upper-East-Side-Girl. Sie ist in Manhattan aufgewachsen und Teil seiner Elite, denn die Bishops sind Eigentümer der zwei mächtigsten Hotels der Welt. Mit ihrem Abschluss der New York University Business School in der Tasche und der Aussicht auf eine sichere Zukunft, in der sie die Hotels übernehmen soll, scheint ihr Leben perfekt zu sein. Doch die Realität sieht anders aus. Grace wurde von ihrem langjährigen Freund Lucas betrogen und fühlt sich schon lange nicht mehr sicher in ihrer zu perfekten Welt, in der alles vorherbestimmt ist. Sie hat andere Pläne für ihre Zukunft. Pläne, die ihre Eltern niemals akzeptieren würden. Und als wäre das nicht genug, scheint sich einer der reichsten Söhne Manhattans zur Aufgabe gemacht zu haben, nicht mehr von ihrer Seite zu weichen: Der Schauspielstudent Logan Cunningham. Ausgerechnet derjenige, der jeder Frau das Herz bricht, wenn sie ihm zu nahekommt. Derjenige, den sie seit dem Kindergarten verabscheut … 

»Manchmal denke ich, ich bin nicht genug. Manchmal denke ich, dass ich nur existiere, um geformt zu werden. Wie ein Knetball für die Hände, an dem man wieder und wieder zieht, bis der Ball den Druck irgendwann nicht mehr aushält und die ersten Löcher den Verfall aufweisen. Dann wird er beiseitegelegt und nicht mehr beachtet, weil er nun ungeeignet ist, sich mit ihm zu beschäftigen. Und obwohl der Ball selbst nichts für diese Löcher kann, wird doch ihm die Schuld darangegeben, dass er zerrissen ist. Paradox. Aber es gibt Heilung. In den unterschiedlichsten Formen gibt es sie.«

»Haunted Trust« ist der zweite Teil der »New York University«-Trilogie von Ayla Dade. Die Bände sind lose verknüpft und unabhängig voneinander lesbar.

Ayla Dade ist 1994 in Bremerhaven, und damit im hohen Norden, zur Welt gekommen. Sie studiert Jura und braucht das Abtauchen in fremde Welten regelrecht, um sich der trockenen Theorie des Studiums zu entziehen. Schon früh entwickelte sie ihre Leidenschaft für das Lesen und Schreiben, bastelte als kleines Mädchen eigene Bücher aus Papier, die sie mit Kleister zusammenklebte und schließlich mit ihren eigenen Geschichten füllte. Das Erfinden neuer Welten, eigenen Charakteren und tiefgründigen Geschichten bedeutet ihr in etwa so viel, wie kleinen Kindern das Auspacken eines vom Weihnachtsmann gebrachten Päckchens. Nämlich alles.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 428
Erscheinungsdatum 02.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-50288-7
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,6/13,5/3,5 cm
Gewicht 542 g
Auflage 1. Auflage

Weitere Bände von New York University

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
5
0
0
0

Ein wenig schlechter als der erste Teil, dennoch lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.01.2020

Meiner Meinung nach ein toll geschriebenes und spannendes Buch, dennoch fand ich den ersten Teil ein wenig besser, da die Dickköpfigkeit der beiden Hauptcharaktere manchmal schon ein wenig sehr nervig war. Habe ein wenig gebraucht, um mich an die neuen Protagonisten zu gewöhnen, habe Logan aber immer mehr ins Herz geschlossen un... Meiner Meinung nach ein toll geschriebenes und spannendes Buch, dennoch fand ich den ersten Teil ein wenig besser, da die Dickköpfigkeit der beiden Hauptcharaktere manchmal schon ein wenig sehr nervig war. Habe ein wenig gebraucht, um mich an die neuen Protagonisten zu gewöhnen, habe Logan aber immer mehr ins Herz geschlossen und seine Persönlichkeit nun auch nachvollziehen können. Das Ende kam dann aber sehr plötzlich nachdem (Spoiler) aufgelöst wurde, dass beide eine Zukunft haben werden in ihren gewünschten Berufen. Hätte mir einen Epilog gewünscht oder ein paar Kapitel mehr.

Schöner Liebesroman mit toller Entwicklung der Protagonistin
von Lenisworldofbooks am 17.12.2019

In diesem Buch geht es um Logan und Grace. Beide sind in sehr reichen Familien aufgewachsen. Grace soll das Hotel ihrer Eltern übernehmen, doch sie hat andere Pläne für ihre Zukunft. Sie wurde erst von ihrem Freund Luca betrogen und hat dadurch das Vertrauern verlernt. Doch dann lernt sie Logan kennen, den sie doch eigentlich üb... In diesem Buch geht es um Logan und Grace. Beide sind in sehr reichen Familien aufgewachsen. Grace soll das Hotel ihrer Eltern übernehmen, doch sie hat andere Pläne für ihre Zukunft. Sie wurde erst von ihrem Freund Luca betrogen und hat dadurch das Vertrauern verlernt. Doch dann lernt sie Logan kennen, den sie doch eigentlich überhaupt nicht mag. Der Schreibstil von diesem Buch hat mir sehr gut gefallen und es ist auch teilweise richtig witzig und im nächsten Moment wieder total tiefgründig. Die Szene in der zu "Wiggle" betrunken getanzt wird, fand ich so lustig. Die erste Hälfte des Buches konnte mich leider noch nicht so richtig mitreißen, das wurde aber zum Ende hin immer besser. Zum Schluss konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Mit den beiden Protagonisten wurde ich nicht gleich so richtig warm. Doch die Entwicklung von Grace konnte mich immer mehr von ihr überzeugen. Sie wurde so unglaublich stark. Und auch Logan wurde mir im Laufe der Geschichte immer sympathischer. Grace beste Freundin Hazel fand ich so toll. Sie ist so eine gute Freundin! Das Buch hat immer wieder eine Wendung genommen, die ich so nicht erwartet hätte. Das Thema, das angesprochen wurde fand ich super. Sich selbst finden und herausfinden, was man wirklich machen will. Das Buch bekommt von mir 4/5 Sterne und ich kann es euch nur weiterempfehlen.

Tolle Fortsetzung, super Charaktere
von einer Kundin/einem Kunden aus Quickborn am 16.12.2019

Haunted Trust ist der zweite Teil der New York University Reihe. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. Ich liebe Geschichten über die Upper East Side, daher habe ich mich riesig auf das Buch gefreut. Logan konnte man schon im ersten Band als polarisierenden Nebencharakter kennenlernen und ich wollte seine... Haunted Trust ist der zweite Teil der New York University Reihe. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. Ich liebe Geschichten über die Upper East Side, daher habe ich mich riesig auf das Buch gefreut. Logan konnte man schon im ersten Band als polarisierenden Nebencharakter kennenlernen und ich wollte seine Geschichte unbedingt lesen. Auch Grace kannte ich durch den ersten Band schon, aber zu ihr gab es nur ein paar oberflächliche Informationen. Der Einstieg in das Buch mit den kurzen Zeitsprüngen gefiel mir richtig gut. Es wurde erstmal etwas Raum für die beiden geschaffen, sodass die Geschichte nicht direkt an die von Hazel und Caleb anknüpft. Ebenfalls wirkten die Handlung dadurch nicht gehetzt oder überstürzt. Mit Logan hat Ayla mich in vielerlei Hinsicht überrascht. Ich hatte mehr das reiche Bad Boy und mir gehört die Welt Image erwartet, aber weit gefehlt. Mit seiner nachdenkliche und ruhige Art gefiel er mir sehr gut. Er ist einfach ein wundervoller Charakter, der mit seinen Aufgaben und Problemen wächst. Ich hatte nicht einmal das Gefühl er handele überstürzt oder unklug ganz im Gegenteil. Logan ist ehrlich, liebevoll und absolut bemüht um die Menschen die ihm wichtig sind. Grace hat eine ganz sensible Seele und trotzdem ist sie eine starke Persönlichkeit. Selbst wenn sie oft an sich zweifelt, weiß sie genau was sie will bzw. was sie nicht will. Ein bisschen hat sie mich mit ihrer Art an Blair Waldorf aus Gossip Girl erinnert (nur ohne das Intrigante). Ich finde es beeindruckend und mutig, dass sie den Schritt gewagt hat aus ihrem bisherigen Leben auszubrechen, um für ihren Traum zu kämpfen. Graces große Leidenschaft ist das Singen und gerne hätte ich hierzu noch viel, viel mehr über ihre Emotionen beim Singen oder auf der Bühne stehen erfahren. Das ist mir in manchen Szenen leider etwas zu kurz gekommen. Nichtsdestotrotz kamen ihre Zweifel, Ängste und Gefühle absolut bei mir an. Es ist eine schöne Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen und zwei tollen Protagonisten, die sich selbst finden müssen um für ihren Traum zu kämpfen. Einen kleinen Kritikpunkte habe allerdings. Einige Stellen sind zu ausführlich umschrieben/ausgeschrieben, weswegen es des Öfteren zu Wiederholungen von Wörtern und Marken kommt. Ich bin schon sehr auf den nächsten Band der Reihe gespannt.


  • Artikelbild-0