Meine Filiale

Hannover sehen und sterben

4. Kriminalfall mit Dr. Mark Seifert

Thorsten Suesse

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Töte ich Menschen, ohne mich daran zu erinnern?
Diese Frage stellt sich der 20-jährige Paul. In ihm existieren zwei unterschiedliche Persönlichkeiten, die - bis auf wenige Ausnahmen - nichts voneinander wissen. Ein Hannoverscher Bestsellerautor wird abends vor seinem Haus von einer unbekannten Gestalt getötet. Paul befürchtet, der Täter zu sein, kann sich jedoch an nichts erinnern. Kurz darauf beginnt der renommierte Psychiater Dr. Mark Seifert eine heimliche Affäre mit Pauls Mutter, bringt damit eine tödliche Kaskade ins Rollen. Es gibt ein altes, düsteres Geheimnis, dessen Aufdeckung einige Personen in Pauls Umfeld um jeden Preis verhindern wollen. Die verstörende Wahrheit kostet mehrere Menschenleben. Gelingt es Mark Seifert, die Hintergründe der Tötungsserie aufzudecken, bevor der Täter ein weiteres Mal zuschlägt?

Wie die Hauptfigur Dr. Mark Seifert, Psychiater mit kriminalistischem Spürsinn, ist auch der Autor Dr. Thorsten Sueße Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin und leitet den Sozialpsychiatrischen Dienst der Region Hannover.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783827183644
Verlag Niemeyer C.W. Buchverlage
Dateigröße 1088 KB
Verkaufsrang 77246

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

superspannender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Neckarsulm am 08.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Töte ich Menschen ohne mich daran zu erinnern? Diese Frage stellt sich der 20 Jährigen Paul. In ihm existieren zwei unterschiedliche Persönlichkeiten, die - bis auf wenige Ausnahmen - nichts voneinander wissen.Als dann der Hannoversche Bestsellerautor abends vor seinem Haus getötet wird, befürchtet Paul, das er der Täter ist... Töte ich Menschen ohne mich daran zu erinnern? Diese Frage stellt sich der 20 Jährigen Paul. In ihm existieren zwei unterschiedliche Persönlichkeiten, die - bis auf wenige Ausnahmen - nichts voneinander wissen.Als dann der Hannoversche Bestsellerautor abends vor seinem Haus getötet wird, befürchtet Paul, das er der Täter ist. Jedoch kann er sich an nichts erinnern.Allerdings hat der Autor PR ein Buch über Homosexuelle geschrieben und wird schon längere Zeit von einem homosexuellen Biker gestalk. Als dann der Psychiater Dr. Mark Seifert eine Affäre mit Pauls Mutter beginnt, kommt eine tödliche Kaskade ins Rollen. Es geschieht ein Mord nach dem anderen und alles sind ehemalige Klassenkameraden von Pauls Eltern. Hannover sehen und sterben ist der 4. Band um Dr. Mark Seifert. Allerdings kann man das Buch sehr gut ohne Vorkenntnisse der anderen Bücher lesen. Dem Autor gelingt ein wirklich spannender Thriller, dem es nicht an interessantem psychologischen Hintergrund fehlt. Man merkt beim Lesen sofort, das der Autor in diesem Gebiet tätig ist - er weiß einfach wovon er schreibt. Ich würde diesem Buch gerne mehr als die Fünf Sterne geben, denn ich war die ganze Zeit richtig gefesselt von der Story. Für mich eine klare Leseempfehlung für alle, die mal keinen Null-Acht-Fünfzehn Krimi lesen wollen

wahnsinnig spannender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 06.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klapptext: Töte ich Menschen, ohne mich daran zu erinnern? Diese Frage stellt sich der 20-jährige Paul. In ihm existieren zwei unterschiedliche Persönlichkeiten, die bis auf wenige Ausnahmen nichts voneinander wissen. Ein Hannoverscher Bestsellerautor wird abends vor seinem Haus von einer unbekannten Gestalt getötet. Paul be... Klapptext: Töte ich Menschen, ohne mich daran zu erinnern? Diese Frage stellt sich der 20-jährige Paul. In ihm existieren zwei unterschiedliche Persönlichkeiten, die bis auf wenige Ausnahmen nichts voneinander wissen. Ein Hannoverscher Bestsellerautor wird abends vor seinem Haus von einer unbekannten Gestalt getötet. Paul befürchtet, der Täter zu sein, kann sich jedoch an nichts erinnern. Kurz darauf beginnt der renommierte Psychiater Dr. Mark Seifert eine heimliche Affäre mit Pauls Mutter, bringt damit eine tödliche Kaskade ins Rollen. Es gibt ein altes, düsteres Geheimnis, dessen Aufdeckung einige Personen in Pauls Umfeld um jeden Preis verhindern wollen. Die verstörende Wahrheit kostet mehrere Menschenleben. Gelingt es Mark Seifert, die Hintergründe der Tötungsserie aufzudecken, bevor der Täter ein weiteres Mal zuschlägt? Wie die Hauptfigur Dr. Mark Seifert, Psychiater mit kriminalistischem Spürsinn, ist auch der Autor Dr. Thorsten Sueße Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin und leitet den Sozialpsychiatrischen Dienst der Region Hannover Dies ist der 4.Teil einer Krimireihe mit Dr.Mark Seifert.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Ich kannte die vorhergehenden Teile schon und war einfach fasziniert.Deshalb hatte ich natürlich auch große Erwartungen an dieses Buch.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich der Autor in den Bann gezogen. Ich wurde nach Hannover entführt.Dort begegnete ich wieder Dr.Mark Seifert und begleitete ihn eine Weile.Dabei erlebte ich viele spannende Momente. Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Die Protoganisten wurden gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Dr.Mark Seifert.Aber auch alle anderen Figuren waren interessant. Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.In mir war Kopfkino.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Der Autor hat es hervorragend verstanden eine ergreifende,bedrückende und beängstigende Atmosphäre zu erschaffen.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch blieb es durchweg atemberaubend und hochdramatisch.Ich habe mitgelitten.mitgebangt und mitgefühlt..Was den Täter anbelangt so wurde ich immer wieder auf eine falsche Spur geführt.Und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt wer es den nun sein könnte.Der Autor beschäftigt sich in diesem Thriller viel mit dem Thema " Persönlichkeitsstörung".Geschickt baut er dies in die Handlung ein.Auch habe ich viel über den Beruf eines Psychiators und seinen Arbeitstätigkeiten erfahren.Ich habe gemerkt das der Autor selbst diesen Beruf ausübt.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Der Schluss hat mich einfach begeistert.Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Das Cover finde sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brillante Werk ab. Ich hatte sehr spannende und lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich schon auf einen weiteren Fall mit Dr.Mark Seifert.

Der vierte Fall für Dr. Mark Seifert
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuburg am 30.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der 20jährige Paul hat eine Persönlichkeitsstörung; in ihm existieren zwei verschiedene Persönlichkeiten. Als ein ihm und seiner Familie bekannter Autor getötet wird, befürchtet Paul, dass er etwas damit zu tun haben könnte. Mit seinen Ängsten und Sorgen kann er sich nur seinem Freund anvertrauen, doch dieser hat selber genügend... Der 20jährige Paul hat eine Persönlichkeitsstörung; in ihm existieren zwei verschiedene Persönlichkeiten. Als ein ihm und seiner Familie bekannter Autor getötet wird, befürchtet Paul, dass er etwas damit zu tun haben könnte. Mit seinen Ängsten und Sorgen kann er sich nur seinem Freund anvertrauen, doch dieser hat selber genügend Probleme mit seiner Spielsucht. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Auch die Beschreibung von Hannover und Umgebung ist gelungen und man fühlt sich als ob man sich selbst dort befindet. Interessant fand ich auch den Einblick in die Arbeit des Sozialpsychiatrischen Dienstes, bei dem die Hauptfigur Dr. Seifert. Der Krimi ist spannend von der ersten Seite bis zum nicht vorhersehbaren Ende. Dies ist bestimmt nicht mein letzter Fall mit Mark Seifert.


  • Artikelbild-0