Warenkorb

Monty, Castor und der Findelfuchs

Drei unerschrockene Freunde
Monty, der grummelige Waschbär, und Castor, der fürsorgliche Biber, retten dem kleinen Findelfuchs auf der Flucht das Leben. Dumm nur, dass sie jetzt auf einem Brachland zwischen Bahngleisen und einer großen Straße festsitzen. Zum Glück ist Foxi schlau, Castor mutig und Monty gewitzt. Gemeinsam gelingt es den drei Freunden, sich gegen eine Bande böser Stadtfüchse zu verteidigen und sich zum Stadtpark durchzuschlagen.

- Ein großes Lese- und Vorlesevergnügen mit Waschbär, Biber und Findelfuchs
- Stimmungsvolle farbige Illustrationen von Betina Gotzen-Beek
Portrait
Maike Harel wurde in Köln geboren, es zog sie aber schnell in die weite Welt hinaus. Sie hat bislang auf drei Kontinenten gelebt und dabei jede Menge Inspiration für Geschichten gefunden. Die denkt sie sich am liebsten für ihre drei Kinder aus. Bevor sie zu schreiben begann, arbeitete sie viele Jahre in Hilfsorganisationen für Geflüchtete. Maike Harel lebt mit ihrer Familie in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum 18.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7478-0010-2
Verlag Hummelburg ein Imprint der Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH
Maße (L/B/H) 24,3/17,7/1,7 cm
Gewicht 570 g
Abbildungen farbige Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Illustrator Betina Zahlr. Illustr. Gotzen-Beek
Verkaufsrang 67519
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
29
7
0
0
0

Unterhaltsam mit starken Charakteren
von einer Kundin/einem Kunden aus Waiblingen am 31.05.2020

Eine tierische Geschichte mit Schirm, Charme und... nein, keine Melonen, dafür sehr schön ausgearbeiteten "Hauptdarstellern", die sich zoffen, fürchten, aneinander messen - aber auch aneinander wachsen, zusammen die verschiedensten Komplikationen meistern und füreinander einstehen. Waschbär Monty ist schrullig, selbstbezogen und... Eine tierische Geschichte mit Schirm, Charme und... nein, keine Melonen, dafür sehr schön ausgearbeiteten "Hauptdarstellern", die sich zoffen, fürchten, aneinander messen - aber auch aneinander wachsen, zusammen die verschiedensten Komplikationen meistern und füreinander einstehen. Waschbär Monty ist schrullig, selbstbezogen und rechthaberisch, Bieber Castor kuschelig naiv, etwas gluckig und begeisterungsfähig und Findelfuchs vorlaut, mutig und fuchsschlau. Alle drei haben ihre Stärken und Schwächen und der junge Leser bekommt sehr schön gezeigt, dass man zusammenhalten und trotzdem weiter befreundet sein kann auch wenn man mal anderer Meinung ist oder sich ab und an gar nicht einig werden kann. Spannend, lustig und klug - allerdings haben meine Kinder (4 und 7) immer an anderen Stellen lachen müssen als ich! Hat uns allen dreien gut gefallen!

Besondere Freunde brauchen besondere Bücher
von Lesemama am 28.05.2020

Bewertet mit 5 Sternen Zum Buch: Etienne Belmont de la Forêt, kurz Monty, und sein Freund, der Biber Castor finden im Schnee einen kleinen Fuchs. Das Fuchsbaby will in den Stadtpark, denn dort vermutet er seine Familie. Aber der Weg ist weit und gefährlich. Also gehen Monty, der Waschbär, und Castor, der Biber, mit dem Fin... Bewertet mit 5 Sternen Zum Buch: Etienne Belmont de la Forêt, kurz Monty, und sein Freund, der Biber Castor finden im Schnee einen kleinen Fuchs. Das Fuchsbaby will in den Stadtpark, denn dort vermutet er seine Familie. Aber der Weg ist weit und gefährlich. Also gehen Monty, der Waschbär, und Castor, der Biber, mit dem Findelfuchs Foxi los um das Abenteuer gemeinsam zu bestehen Und was für ein Abentuer das ist ... Meine Meinung: Ein Cover zum Verlieben, total niedlich und doch so einladent. Die Geschichte ist eine ganz besondere, eine Geschichte über Freundschaft, was man alles erreichen kann, wenn man zusammenhält. Über die Gefahren der Tiere in der großen Stadt, über den verschwundenen Wohnraum der Tiere und immer wieder über die Freundschaft. Eine ganz besondere Freundschaft verdient auch ein ganz besonderes Buch. Die Geschichte ist gut zu lesen, sie eignet sich durch die zauberhaften Illustartionen hervorragend zum Vorlesen, aber auch selbst Lesen macht den Kindern Spaß, nicht nur die Kindern. Ich kann Monty, Castor und der Findelfuchs absolut empfehlen. Ein warmherzige Geschichte über Mut und Freundschaft, großartig erzählt.

Liebenswert
von raschke64 aus Dresden am 25.05.2020

Waschbär Monty und Biber Castor wohnen auf einer Verkehrsinsel. Es geht ihnen ganz gut, aber irgendwie wollen sie mehr und so wächst die Sehnsucht nach dem Stadtpark, in dem es angeblich allen gut geht. Ausreichend Futter auf jeden Fall. Dann finden sie einen kleinen Fuchs. Foxi will unbedingt in diesen Stadtpark und die beiden ... Waschbär Monty und Biber Castor wohnen auf einer Verkehrsinsel. Es geht ihnen ganz gut, aber irgendwie wollen sie mehr und so wächst die Sehnsucht nach dem Stadtpark, in dem es angeblich allen gut geht. Ausreichend Futter auf jeden Fall. Dann finden sie einen kleinen Fuchs. Foxi will unbedingt in diesen Stadtpark und die beiden Freunde sind der Meinung, er ist zu klein, um dorthin allein zu kommen. Also gehen sie mit. Und so beginnt für die 3 unterschiedlichen Freunde eine ganz spannende Reise. Das Buch ist sehr liebenswert. Die drei unterschiedlichen Tiere sind auch völlig unterschiedlich in ihrer Art. Monty ist brummelig und auch ein wenig arrogant. Doch im Ernstfall ist er eben auch sehr hilfsbereit. Castor dagegen ist so etwas wie der „Vater“ der Gruppe -s ehr fürsorglich, sehr achtsam und manchmal in dieser Richtung ein bißchen zu sehr. Und Foxi quasi als „Kind“ ist abenteuerlustig, schlau, aber auch manchmal zu wagemutig und denkt nicht bis zum Ende. So ergänzen sich die drei ausgezeichnet und es entsteht eine wunderschöne und liebenswerte Geschichte über eine Freundschaft. Unterlegt mit ebenso liebenswerten Zeichnungen eignet sich das Buch hervorragend zum Vorlesen, wird aber auch Erstleser begeistern können.