Warenkorb

Lotta Barfuß und das meschuggene Haus

Kinder lieben Jens Steiner für seine „Bratwurstzipfel-Detektive“! Nun hat der mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnete Autor eine wunderbare neue Heldin erdacht, die sich nur eines wünscht: ein schönes Zuhause!

Warum soll das Haus am Wiesenweg abgerissen werden? Lotta und ihr Vater stünden dann auf der Straße! Das scheint dem Haus selbst auch nicht zu passen, denn es wirft mit Ziegeln und Regenrinnen nur so um sich. Als Lotta mit ihrem Freund Lauri ein Netz aus magischen Portalen entdeckt und das geheimnisvolle Mädchen Liis kennenlernt, schöpft sie Hoffnung. Kann sie das Haus vielleicht retten?

Ebenfalls von Jens Steiner ist erschienen:
Die Bratwurstzipfel-Detektive und das Geheimnis des Rollkoffers
Portrait
Jens Steiner, 1975 als Sohn eines Schweizer Vaters und einer dänischen Mutter in Zürich geboren, wuchs mit beiden Beinen auf helvetischem Boden und mit dem Kopf in einem endlosen Traum vom Ostseestrand auf. Als Student der Germanistik und Philosophie arbeitete er zeitweise in einem Zeitungskiosk, einer Kantine und auf dem Bau, später war er Deutschlehrer und rabaukte als Lektor anderen Autoren im Manuskript herum. Heute ist er selber Autor und denkt nicht im Traum daran, etwas daran zu ändern.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 22.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-40843-6
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/2,5 cm
Gewicht 390 g
Abbildungen Schwarz-Weiß- Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Illustrator Melanie Garanin
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
2
1
0
0

Das meschuggene Haus
von einer Kundin/einem Kunden aus Altdorf am 13.03.2020

 Lotta ist mit ihrem verschrobenen Erfinder Vater in das zum Abriss geplante Haus am Wiesenweg gezogen. Doch jedesmal wenn der Anwalt kommt um den Räumungsbefehl zu übergeben wirft das Haus mit Ziegeln und Regenrinnen um sich. Und als Lotta mit ihrem besten Freund auch noch magische Portale im Haus findet beginnt das Abenteuer. ...  Lotta ist mit ihrem verschrobenen Erfinder Vater in das zum Abriss geplante Haus am Wiesenweg gezogen. Doch jedesmal wenn der Anwalt kommt um den Räumungsbefehl zu übergeben wirft das Haus mit Ziegeln und Regenrinnen um sich. Und als Lotta mit ihrem besten Freund auch noch magische Portale im Haus findet beginnt das Abenteuer.  Ein schönes und vorallem witzig geschriebenes Buch für Erstleser ab 8. Meine Tochter musste beim lesen oft lachen oder kam an um mir bestimmte Passagen vorzulesen weil sie so lustig waren. Das Buch vermittelt definitiv Spass am Lesen! 

Lotta
von Nicnac aus düdingen am 11.03.2020

Lotta lebt gemeinsam mit ihrem Vater, unerlaubt in einem Haus , welches abgerissen werden soll. Der Vater hat nicht viel Geld und eine Mietwohnung wäre teuer. Lotta hat es nicht leicht, denn ihre Mama ist gestorben und jetzt näht sie sich auch noch selbst ein Kleid , damit sie was schönes zum Anziehen hat. Gemeinsam mit ihrem F... Lotta lebt gemeinsam mit ihrem Vater, unerlaubt in einem Haus , welches abgerissen werden soll. Der Vater hat nicht viel Geld und eine Mietwohnung wäre teuer. Lotta hat es nicht leicht, denn ihre Mama ist gestorben und jetzt näht sie sich auch noch selbst ein Kleid , damit sie was schönes zum Anziehen hat. Gemeinsam mit ihrem Freund findet Lotta Magische Portale im Haus. Sie hofft das sie so das Haus retten kann..... Das Buch ist auf den ersten Blick ein lustiges Buch, doch es hat viele traurige Dinge die Lotta's Leben betreffen. Es muss ja nicht immer alles nur schön sein, aber ich denke das die Kinder dieses Buch nicht alleine lesen sollten. Es wirft sicherlich viele Fragen auf welche mit jemandem besprochen werden sollten. Lotta zeigt aber auch das man immer positiv denken muss und nie den Mut verlieren sollte. Daher finde ich das Buch richtig toll. Mein 8 Jähriger wäre aber viel Motivierter am lesen wenn es mehr Illustrationen hätte. Ansonsten sind die Texte gut zu lesen für das Alter.

Ein Haus,das einen "meschugge" macht.
von YaBiaLina aus Berlin am 07.03.2020

Meine Tochter und ich lesen gerne und viel und sind immer offen für neue Geschichten.Dieses Buch konnte insbesondere bei meiner Tochter nicht so viel Interesse wecken und auch für mich war es keines,was lange in Erinnerung bleibt oder eines,was ich weiter empfehlen würden. Lotta und Lauri erleben hier auf einer Seite ein wirk... Meine Tochter und ich lesen gerne und viel und sind immer offen für neue Geschichten.Dieses Buch konnte insbesondere bei meiner Tochter nicht so viel Interesse wecken und auch für mich war es keines,was lange in Erinnerung bleibt oder eines,was ich weiter empfehlen würden. Lotta und Lauri erleben hier auf einer Seite ein wirklich gandioses Abenteuer,denn welches Haus kann schon Geheimgänge oder -löcher aufweisen oder gar Gefühle offen zeigen.Das fanden wir schon sehr cool.Aber mit der Zeit wurden es zu viele Orte wo sie landeten,jeder einzelne wurde bis ins kleinste Detail beschrieben und es tauchten immer weitere Personen auf,die so farblos waren,das auch ich irgendwann nicht mehr mitkam,wer jetzt eigentlich wer ist und in welchem Zusammenhang diese miteinander standen.Irgendwann flog dann auch noch der Papa von Lotta mit durch die Gänge und eine neue Freundin fanden sie auch noch. Der Schreibstil des Autos war ganz okay.Es gab weder etwas positives,noch etwas negatives.Wir kamen angenehm und flüssig durch die Geschichte und für meine 9 jährige Tochter war alles verständlich. Schade fanden wir es,das es im gesamten Buch keinerlei Illustrationen gab,das hätte das Buch gewiss noch aufgepeppt.Nur direkt am Anfang,sind die ganzen Charaktere des Buches abgebildet.