Iron Flowers. Die Rebellinnen [1]

Iron Flowers Band 1

Tracy Banghart

(129)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einer Welt, in der Frauen und Mädchen keine Rechte haben, ist Serina und Nomi ihr Schicksal vorgegeben: Die pflichtbewusste Serina muss sich darum bemühen, eine Grace zu werden - eine der schönen und angesehenen Hofdamen im Palast des Thronfolgers -, während ihre rebellische Schwester Nomi ihr als Magd dienen soll. Doch dann kommt alles anders und die Schwestern kämpfen mit eisernem Willen darum, ihren Käfigen zu entfliehen - und anderen Mädchen und Frauen einen Weg in die Freiheit zu ebnen.

Die gleichnamige Buchausgabe, aus dem Amerikanischen von Anna Julia Strüh, ist bei FISCHER Sauerländer erschienen.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Sprecher Coco Plümer, Theresa Horeis
Spieldauer 350 Minuten
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.08.2019
Verlag Goya libre
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 4057664875716

Weitere Bände von Iron Flowers

Buchhändler-Empfehlungen

S. Hansen, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Eine spannende und romantische Geschichte mit starken Charakteren, die mit der Geschichte wachsen und dadurch wirklich authentisch und sehr sympathisch sind. Die Reihe ist in zwei Bänden abgeschlossen und für jeden zu empfehlen, der gern eine packende Story mit viel Gefühl liest.

Barbara Albrecht, Thalia-Buchhandlung Göttingen

In einer patriarchischen Welt ereilt zwei Schwestern ein schweres Schicksal. Beide beginnen sich, unabhängig voneinander, dagegen zu währen. Eine Geschichte voller Leid, Intrigen und Verrat, aber auch mit Hoffnung auf Veränderung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
129 Bewertungen
Übersicht
66
44
18
1
0

Spannend
von Anjelika / Chilly´s Buchwelt am 22.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Cover: Ein Blickfang, welches mir sehr gut gefällt. Meinung: Viel zu lange lag dieses Buch auf meinen SUB, doch umso glücklicher bin ich es jetzt endlich gelesen zu haben. Schon nach wenigen Seiten war vollkommen gefesselt und von dem Schreibstil der Autorin begeistert. Ich bin nur so über die Seiten „geflogen“, da es ... Cover: Ein Blickfang, welches mir sehr gut gefällt. Meinung: Viel zu lange lag dieses Buch auf meinen SUB, doch umso glücklicher bin ich es jetzt endlich gelesen zu haben. Schon nach wenigen Seiten war vollkommen gefesselt und von dem Schreibstil der Autorin begeistert. Ich bin nur so über die Seiten „geflogen“, da es sich so schön flüssig lesen lies. Tatsächlich bin ich ein großer Fan von detailreichen Beschreibungen und liebe es, wenn man sich dadurch die Szenerie gut vorstellen kann, dies war auch hier gegeben. Jedes Kapitel endet mit einem kleinen Cliffhanger, sodass ich immerzu wissen wollte, wie es weiter geht und kaum zu lese pausen kam. Wir lesen hier immer im Wechsel aus der Perspektive von Serina und Nomi, was für die Geschichte notwendig ist, mir aber auch wirklich gut gefallen hat. Die beiden Schwestern sind auf den ersten Blick so verschieden, doch im Herzen haben sie viel mehr gemein, als man zunächst vermutet. Serina und Nomi wurden getrennt und hatten beide mit vollkommen unterschiedlichen Problemen zu kämpfen, doch das Ziel war dasselbe. Sie wollen wieder zueinanderfinden und die jeweils andere Retten. Es hat mir große Freude bereitet, beiden Handlungssträngen zu folgen und dabei die Schwestern besser kennenzulernen. Beide Schwestern waren mir sympathisch, obwohl sie anfangs so grundverschieden sind. Die Entwicklung, die Serina im Verlauf durch gemacht hat, fand ich große Klasse. Sie war nicht von einem Tag auf den anderen ein anderer Mensch, nein, sie hat sich langsam nach und nach zu einer starken Frau entwickelt, die für ihr Recht kämpfen will. Obwohl Nomi immer wieder ziemlich unüberlegt gehandelt hat und damit sich selbst und andere gefährdet hat, fand ich auch dies gut. Sie ist die kleine Schwester von Serina und somit habe ich tatsächlich auch Verständnis für etwas Naivität. Allerdings fand ich es etwas schade, dass es für mich nach einer bestimmten Szene offensichtlich wurde, wer in ihren Handlungsstrang ein falsches Spiel betreibt. Die Geschichte fand ich extrem spannend und fesselnd. Auch das Setting fand ich sehr interessant. Eine Welt, in den Frauen absolut eine rechte haben, ihnen sogar das Lesen verboten wird, kann es sehr grausam zu gehen und genau dies war auch zu spüren. Was mich allerdings gestört hat, ist das Tempo, natürlich ist es schön, wenn es nicht in die Länge gezogen wird, aber hier ging es mir dann doch teilweise viel zu schnell voran. Die Protagonisten waren zwar toll, doch die Nebencharaktere, blieben leider ziemlich blass. Ich denke, hier hätte man noch deutlich mehr rausholen können. Fazit: Iron Flowers konnte mich fesseln und durch die immer wiederkehrenden Cliffhanger nach den einzelnen Kapiteln blieb der Spannungsbogen stets oben. Das Settings hat mir wirklich gefallen, eine Welt, welche ziemlich schön wirkt, aber auch gleichermaßen grausam ist. Die beiden Protagonistinnen haben mir gut gefallen, sie sind so unterschiedlich und haben dennoch so viel gemeinsam. Leider war das Tempo dieser Geschichte ein wenig zu schnell, wodurch Einiges an potenzial nicht ausgeschöpft wurde und die Nebenfiguren alle ziemlich blass bleiben. Ich freue mich darauf, Band 2 direkt zu lesen und hoffe das vor allem die Nebenfiguren etwas greifbarer werden. Von mir gibt es eine Leseempfehlung. 3,5 /5

Zwei Stories in einer
von einer Kundin/einem Kunden am 06.04.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der schöne Schreibstil lässt einen nur so durch die zwei Handlungsstränge über die tollen Schwestern fliegen. Es sind einfach zwei spannende Geschichten mit verschiedenen Fokus parallel, sehr gelungen!

von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2020
Bewertet: anderes Format

Eine spannende und mitreißende Story um 2 völlig gegensätzliche Schwestern die um Freiheit und Liebe kämpfen. Der flüssige Schreibstil, die gut dargestellte Charakterentwicklung und die abwechselnde Erzählperspektive sorgen für rasanten Lesespaß.

  • artikelbild-0
  • Iron Flowers. Die Rebellinnen [1]

  • Iron Flowers. Die Rebellinnen [1]

    Iron Flowers. Die Rebellinnen [1]