Meine Filiale

Das Fundstück

Thriller

Frank Kodiak

(43)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Er tötet aus Wut.
Er überlässt dem Zufall die Wahl seiner Opfer.
Er könnte jeder sein - auch dein Sitznachbar im Bus ...

Der Garant für Mega-Spannung - der neue Thriller von Bestsellerautor Andreas Winkelmann alias Frank Kodiak!

Kommissar Olav Thorn ahnt nichts Gutes, als er zu einem bizarren Fund an den Bremer Busbahnhof gerufen wird: Im Gepäckraum eines Reisebusses aus Dortmund ist ein Koffer zurückgeblieben - mit grauenvollem Inhalt, sowie einem Zettel mit der Botschaft: »Ich packe meinen Koffer, und auf die Reise geht ...?«

Noch bevor die Ermittlungen in Bremen richtig in Gang kommen, erreicht den Kommissar eine Nachricht aus Berlin: Auch am dortigen Busbahnhof ist ein Koffer mit Leichenteilen aufgetaucht. Wieder ist dieselbe Botschaft beigelegt.

Thorn und seine Berliner Kollegin Leonie Grün tragen fieberhaft Puzzlestück für Puzzlestück zusammen, doch der Killer ist ihnen immer einen Schritt voraus. Und er ist noch lange nicht am Ende seiner Reise angelangt.

Ein harter Serienkiller-Thriller um einen Psychopathen, der sich seine Opfer auf Reisen mit dem Fernbus sucht - perfekter Nervenkitzel für Fans der Thriller von Sebastian Fitzek oder Andreas Winkelmann: »Frank Kodiak« ist das Pseudonym des Bestseller-Autors Andreas Winkelmann.

Unter dem Pseudonym »Frank Kodiak« sind außerdem die Thriller »Nummer 25« und "Stirb zuerst" erschienen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783426454763
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1027 KB
Verkaufsrang 3813

Buchhändler-Empfehlungen

Das Fund Stück

M. Goldmann, Thalia-Buchhandlung Hamm

Das Fund Stück : Kommissar Thorn ein Polizist aus Bremen , der sich mit Kollegen . die sich in Berlin , Dresden und Dortmund um dieses Delikate Fund Stück kümmern müssen. Denn ein Reisender hinterlässt nette kleine Geschenke in Koffern , die in den Ladeflächen von Fernbussen einer bestimmten Gesellschaft aufgefunden werden . Die verschiedenen Dienststellen werden stark Gefordert.

Moritz Eschbach, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Das Fundstück kann es locker mit den ganz Großen des Krimi-Genres aufnehmen. Die Prämisse ist neu und aufregend, der Plot erstklassig konstruiert und die Charaktere so glaubwürdig, dass man direkt eintaucht und erst nach der letzten Seite wieder herauskommt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
27
11
3
1
1

"Das Fundstück -Frank Kodiak | Rezension"
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch „Das Fundstück” von Frank Kodiak aka Andreas Winkelmann war das erste Buch, welches ich von dem Autor gelesen habe. Im Großen und Ganzen fand ich das Buch okay. Das Cover schaut, meiner Meinung nach echt krass aus, gefällt mir richtig gut! Der Klappentext hörte sich sehr spannend an...leider war dem nicht so. Auch w... Das Buch „Das Fundstück” von Frank Kodiak aka Andreas Winkelmann war das erste Buch, welches ich von dem Autor gelesen habe. Im Großen und Ganzen fand ich das Buch okay. Das Cover schaut, meiner Meinung nach echt krass aus, gefällt mir richtig gut! Der Klappentext hörte sich sehr spannend an...leider war dem nicht so. Auch wenn der Klappentext eigentlich kaum etwas aussagt, sagt er dann tatsächlich doch mehr aus, als gedacht. Ein kleiner Logikfehler hat sich leider auch mit eingeschlichen, aber Fehler sind menschlich. - Was mir allerdings ziemlich gut gefallen hat, war, dass Buch einen gewissen Humor vertreten hatte, am Anfang zwar mehr als am Ende, aber ein Fall wird ja auch immer interessanter und nervenaufreibender, sodass einem die Späße irgendwann vergehen. Außerdem hatte ich ein paar Ermittlungsschritte so noch nicht erlebt und das fand ich total interessant. Zum Beispiel der Beruf des Fallanalytikers/der Fallanalytikerin hat es mir angetan. Was sich ziemlich positiv war, war dass ich bis zum Ende keine Ahnung hatte, wer der Mörder sein könnte. Dennoch blieben am Ende sehr viele Fragen offen an Sachen, die ich nicht verstanden habe. - Insgesamt würde ich das Buch mit 2,5/5 bewerten, da mir die Spannung größtenteils echt ziemlich gefehlt hatte. Aber macht euch immer ein eigenes Bild!

sehr außergewöhnlich
von alex_gedankwelt am 22.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kurz vorweg: Es gibt gute und schlechte Thriller. Mal tiefgründig und mit einer Aussage. Mal oberflächlich und sinnlos. Thriller können sooooo verschieden sein. Neuerdings auch viele Bücher, die als Thriller verkauft werden und die gar keine sind. Und, es gibt diesen Thriller „Das Fundstück“ von Frank Kodiak, besser bekann... Kurz vorweg: Es gibt gute und schlechte Thriller. Mal tiefgründig und mit einer Aussage. Mal oberflächlich und sinnlos. Thriller können sooooo verschieden sein. Neuerdings auch viele Bücher, die als Thriller verkauft werden und die gar keine sind. Und, es gibt diesen Thriller „Das Fundstück“ von Frank Kodiak, besser bekannt als Andreas Winkelmann. Zitat: „Das hat weder Hand noch Fuß.“… von dieser Redensart schon mal was gehört? Klappentext: „Ich packe meinen Koffer meinen Koffer und nehme mit: DICH!“ Er tötet aus Rache. Die Wahl seiner Opfer. Es könnte jeder sein… Mein persönliches Fazit: „Das Fundstück“ ist für mich persönlich ein Thriller, der mich schlichtweg hervorragend unterhalten hat. Ein total irres Reisejournal für Thriller-Fans. Eine Reiseroute quer durch Deutschland. Begleitet von einem unbekannten Irren, der Interesse an einer günstiger Übernachtungsmöglichkeit, leichtem Reisegepäck und netten Souvenirs hat. Die Morde, schon ein wenig abartig und brutal, aber großartig inszeniert. Es hätte auch gerne noch eine Leiche mehr sein dürfen Spannend, aber keine große tiefgründige Botschaft und Unsinniges hin- und her. Einfach nur lesen und genießen. Ein großartiger fließender Schreibstil. Dazu ein Kommissar mit Sarkasmus und schwarzem Humor, der das Leben so trocken sieht, wie es ist. Trotzdem, verfügt er – wenn auch nur gelegentlich -über die nötige Portion Feingefühl im Umgang mit seinen Mitmenschen. So böse die Story auch ist, ich musste so oft grinsen. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Unkomplizierte, gute Lesekost, von der es gerne mehr Bücher geben dürfte. Kino im Kopf ist garantiert. Für alle Thriller-Fans der guten Unterhaltung ein Muss! Liebe Eltern, achtet immer schön darauf, was ihr euren Kindern versprecht und welche Spiele ihr ihnen beibringt. Man weiß nie, wie das Leben so spielt und welche Reisebegleitung auf euch wartet. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5/5 Sternen.

DAS FUNDTÜCK eBook von Frank Kodiak/Winkelmann
von einer Kundin/einem Kunden aus Schönwalde-Glien am 24.04.2020

Wow, wo kommen denn all' diese tollen Rezensionen her ?? Simpler Quatsch - schade um's Geld, nur für den Autoren (Pseud. Kodiak) ist es leicht verdient aber unter THRILLER verstehe ich 'was anderes ... Ich bemühte mich bis zur Seite 113 "vorzudringen" - nun aber ist's genug: Ab in den Müll !!


  • Artikelbild-0