Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Rambo - Last Blood

John Rambo (Sylvester Stallone) hat viele große Schlachten in seinem Leben geschlagen – nun soll endlich Schluss sein. Zurückgezogen lebt der Kriegsveteran inzwischen auf einer abgelegenen Farm in Arizona. Doch der einstige Elitekämpfer kommt nicht zur Ruhe. Als die Enkelin seiner Haushälterin Maria (Adriana Barraza) verschleppt wird, begibt sich Rambo auf eine Rettungsmission jenseits der amerikanischen Grenze nach Mexiko. Schon bald sieht er sich dort einem der mächtigsten und skrupellosesten Drogenkartelle gegenüber. Die vielen Jahre im Kampf mögen Rambo gezeichnet haben, aber sie haben ihn nicht weniger gefährlich gemacht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Regisseur Adrian Grunberg
Sprache Deutsch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4061229100717
Genre Action
Studio Sony Music Entertainment Germany
Originaltitel Rambo: Last Blood
Spieldauer 101 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,40:1)
Tonformat Englisch: Dolby Atmos, Deutsch: Dolby Atmos
Verkaufsrang 13
Produktionsjahr 2019
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
15,99
bisher 17,99
Sie sparen : 11  %
15,99
bisher 17,99

Sie sparen : 11 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1-2 Wochen
Lieferbar in 1-2 Wochen
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

"Wer sind Sie?" - "Ihr schlimmster Albtraum!"

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Das obige Zitat stammt nicht aus Rambo 5 (Last Blood), sondern schon aus dem dritten Teil der Serie. Als ich las, dass Sylvester Stallone noch einmal den Vietnam-Veteranen vor der Kamera spielen wollte, war meine Reaktion: Ach nööh, Sly lass das, Du kannst nur verlieren, den eigenen Mythos zerstören... Dann aber las ich die Besprechung des Films von meinem Kollegen aus Bremen,dessen Urteil ich schätze (Hallo Herr Pingel),die mich dann doch neugierig machte. Also, DVD erworben, dafür gesorgt, allein zu Hause zu sein, Player an, und auf geht`s. Was soll ich sagen? Der Rezension von Andre´ Pingel ist nichts hinzuzufügen: Der Film ist, in seinem Genre, wirklich nicht zu überbieten. Er ist bestes Action-Kino, es gibt deutliche Anleihen, positiv gemeint, am ersten Teil, Stallone stellt sich endlich seinem Alter, aber wirkt nicht lächerlich, sondern authentisch. Und die One-Man-Show Rambos im letzten Drittel ist allein jede Minute wert... Fazit. Nichts für Zartbesaitete, aber wenn Sie mal wieder jemanden brauchen, der für Sie die Welt in`s Lot bringt, wählen Sie John Rambo!

"Ich will Rache. Ich will sie wissen lassen, dass ich komme...

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

...und dass es nichts gibt, um mich aufzuhalten." John Rambo hat den Krieg endlich hinter sich und lebt zurückgezogen auf einer abgelegenen Farm in Arizona. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als die Enkelin seiner Haushälterin Maria verschleppt wird. Rambo begibt sich auf eine Rettungsmission nach Mexiko und macht sich ein mächtiges Drogenkartell zum Feind. Doch auch wenn Rambo mittlerweile in die Jahre gekommen ist, sollte man ihn nicht unterschätzen… Ich gestehe, dass ich ein Rambo-Fan bin! Okay…nu ist es raus. Ja, die Romanvorlage zum ersten Teil von David Morrell ist genial und auch der erste Film war im Vergleich zu den nachfolgenden Teilen etwas ganz anderes, aber mir haben bisher alle Teile ausnahmslos gut gefallen. Rambo bietet einfach das, was man als Zuschauer erwartet: Derbes Actionkino und eine richtige fette One-Man-Show. Und selbst wenn man der Meinung ist, dass John Rambo nie wieder so war wie in Teil eins, würde ich doch dagegen halten, dass sich sein Charakter in allen Teilen gehalten hat und vor allem im vierten und jetzt fünften Teil, viele Elemente aus „First Blood“ aufgegriffen werden. Ja, die Brutalität hat mit der Zeit unheimlich zugenommen, aber das ist der Kinogeschichte insgesamt zu verdanken, die diese Entwicklung immer weiter voran getrieben hat. Aber kommen wir endlich zu „Rambo – Last Blood“! Was leider unangenehm auffällt, ist die Synchronisation. Es ist einfach verdammt schade, dass sich Synchronsprecher Thomas Danneberg in den Ruhestand verabschiedet hat. Die Wahl fiel dann (leider) auf Jürgen Prochnow und wenn man Danneberg gewohnt ist, ist die Umstellung echt hart. Es passt einfach nicht. Wer es versteht, sollte sich also die englische Originalfassung gönnen und auf die deutsche Synchro verzichten. Aber das war’s dann auch schon, was ich zu meckern habe, denn der restliche Film ist Rambo pur! Deutschland kann sich auch glücklich schätzen, denn in vielen anderen Ländern, existiert eine um über 10 Minuten gekürzte Fassung. Was? Deutschland zeigt mehr Brutalität als Amerika? Das kann nicht sein und es ist auch nicht so. Die entfernten Szenen beziehen sich alle auf charakterliche Entwicklungen und geben vor allem John Rambo und seiner Beziehung zu seiner Haushälterin und deren Enkelin wesentlich mehr Tiefe. Schade, dass genau die Szenen, die Rambo menschlich machen, in vielen anderen Ländern weichen mussten. Aber Rambo wäre nicht Rambo, wenn es nicht auch ordentlich zur Sache gehen würde und deswegen werden auch fleißig Köpfe weggeschossen, Messer in den Körpern von anderen versenkt und natürlich kommt auch der berühmte Bogen einmal mehr zum Einsatz. Die FSK vergab in diesem Fall ihr 18er-Gütesiegel und zum Glück musste sich der fünfte Teil nicht mit einer Indizierung herumschlagen, wie so mancher Rambo zuvor. Er ist auch nicht so brutal angelegt, wie der Vorgänger „John Rambo“, obwohl es hier auch derbe genug wird, wenn das Kartell Mann um Mann fleißig dezimiert wird. Am Ende hat man einen wunderbar gemachten Actionfilm, der erstaunlich viel Gefühl zeigt (bitte nicht falsch verstehen, denn er zeigt im Rahmen eines Actionfilms viel Gefühl) und dem Charakter von John Rambo noch etwas mehr Geschichte mit auf den Weg gibt. Viele Kritiken sind zwar negativ ausgefallen, aber manchmal muss man sich doch wundern, was für Ansprüche an Filme dieser Art gestellt werden. Ich für meinen Teil habe das bekommen, was ich erwartet habe und war überaus zufrieden!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
1
0

Wollte Ihn mögen
von einer Kundin/einem Kunden aus Klagenfurt am Wörthersee am 03.02.2020
Bewertet: Medium: Blu-ray 4K

Ich ignoriere bei Actionfilme Rezensionen meistens, da diese selten als als solche bewertet werden. Leider war dieser trotz angepasster Erwartungshaltung mit Abstand der schwächste Rambo. Eher ein Nachruf als ein Abschluß...