Warenkorb

Mad Lad:A Live Tribute to Chuck Berry

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Mad Lad:A Live Tribute to Chuck Berry

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 15.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 4050538527704
Hersteller Warner Music
Komponist Ronnie with His Wild Five Wood
Verkaufsrang 2807
Musik (CD)
Musik (CD)
14,89
14,89
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Unbekannte Lieferzeit
Unbekannte Lieferzeit
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine tiefe Verneigung vor Chuck Berry!

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Wer hier der "Verrückte Kerl", der "Mad Lad" ist, muss jeder selbst entscheiden - Fakt ist, Ronnie Wood steht dem Altmeister des Rock ´n´ Roll in Sachen Musik-Besessenheit in nichts nach... Ron Wood hat beschlossen, seine eigenen musikalischen Wurzeln zu ergründen, und stellte fest: Alles begann für ihn mit den Songs von Chuck Berry. Was lag also näher, als mit einem halben Dutzend Mitstreiter in einem kleinen Club einen Berry-Abend zu feiern? Und für all die, die nicht vor Ort sein konnten, das Ganze mitzuschneiden, und unbearbeitet auf CD und LP zu veröffentlichen? Herausgekommen ist eine Stunde feinster Rockmusik, 11 Tracks, die vor Kraft und Power nur so strotzen. Wenn man sich an Live-Auiftritte von Ronnie Wood in den 70er und 80er Jahren erinnert, hat man immer einen Gitarristen vor Augen, der sich vor allem unglaublich freut, dieses lärmende Instrument in der Hand zu halten, egal ob er bei den "Faces", den "New Barbarians" oder den "Stones" spielte. Daß das Ergebnis, auch dank der diversen bewußtseinserweiternden Substanzen, die heftig konsumiert wurden, eher nach Garagenband klang, als nach Superstars - egal, damals. Alles vergessen - sauber, extrem gut und auf den Punkt genau kommt hier alles daher. Ich bin sicher, Berry selbst würde sich vor dem hier zu hörenden "Almost grown" verbeugen, genau wie vor "Little Queenie" oder "Rock ´n ´Roll Music". Ein mehr als gelungenes Tribut-Album, von einem Großen für einen Großen!!!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.