Meine Filiale

Die Braut des Winters

Kerstin Arbogast

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Haare, lodernd wie Feuer. Haut, so weiß wie Schnee.
Alte Kräfte, die im Verborgenen schlummern, zu früh geweckt.
Ein Erbe, das die Natur erschüttert und Liebende entzweit.

Prinz Aywen Nyivalor hat die kalten und langen Winternächte auf der heimatlichen Burg satt. Er reitet in die Wälder hinaus, um den Winter und die Langeweile zu vertreiben. In den vereisten Nordklippenwäldern fin-det er eine junge Frau, bewusstlos und dem Tode nahe. Um sie zu retten, nimmt er sie mit auf Burg Nyivalor. Während sein Vater, König Radrann, der Fremden voller Misstrauen begegnet, öffnet der junge Prinz ihr sein Herz. Doch die Unbekannte hütet nicht nur ein Geheimnis, das Aywen gefährlich werden könnte, sie hegt auch den Wunsch nach Freiheit, der das Schicksal des Prinzen bestimmen könnte.
Kann ihre aufkeimende Liebe dennoch Bestand haben?

Kerstin Arbogasts Liebe zu Jugend- und Fantasyliteratur entstand, zugegebenermaßen, mit einem Jungen, der im Sonnenlicht funkelt. Der Traum, eine eigene Geschichte auf Papier zu bannen, erwachte jedoch erst Jahre später.
Sie liebt Bücher mehr als Ebooks, Bücherregale mehr als Schuhregale, Fernsehserien mehr als Kinofilme, Schokoeis mehr als Brokkoli, Sonntage mehr als Montage, Land mehr als Stadt, Hunde mehr als Pferde – aber auch nur, weil ihre beiden Hütehunde bei dieser Entscheidung ein Wörtchen mitzureden hatten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 270
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-541-0
Verlag Drachenmond Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 20,8/14,7/2,5 cm
Gewicht 322 g
Auflage 1
Verkaufsrang 185417

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Meine_Welt_aus_Buchstaben
von einer Kundin/einem Kunden aus Heimburg am 06.07.2020

Eine etwas andere aber interessante Geschichte. Die Kern Idee der Story hat mir sehr gefallen obwohl es zwischendurch etwas zähflüssiger war. Auch der schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig. Trotzdem nahm die Geschichte zum Ende hin Fahrt auf.  Der Aufbau war sehr mysteriös und geheimnisvoll gestaltet. Man erfährt am Anfang ... Eine etwas andere aber interessante Geschichte. Die Kern Idee der Story hat mir sehr gefallen obwohl es zwischendurch etwas zähflüssiger war. Auch der schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig. Trotzdem nahm die Geschichte zum Ende hin Fahrt auf.  Der Aufbau war sehr mysteriös und geheimnisvoll gestaltet. Man erfährt am Anfang nicht viel über die Protagonisten, deshalb muss wirklich bis zum Schluss am Ball bleiben um die ganzen versteckten Informationen und Hintergründe zu verstehen. Zunächst wäre da unser Prinz Aywen, der auf einer tristen und abgeschieden Burg aufwächst. Über sein Schicksal und seine genaue Herkunft weiß er so gut wie nichts. Aber Unwissenheit schütz vor schaden nicht! Sein Vater lebt zurückgezogen mit gebrochenem Herzen ebenfalls auf der Burg. Somit muss Aywen sein Leben allein mit zwei angestellten fristen. Erst als eine junge Frau im Wald auftaucht bekommt sein Leben einen neuen Sinn. Sie stellt das Leben auf der Burg ungewollt auf den Kopf. Mit jedem weiteren Kapitel erfahren wir mehr und mehr über das Erbe und die Vergangenheit des jeweils anderen. Es bleibt im letzen drittel spannend und dramatisch bis zum Schluss. Ich kann euch die Geschichte sehr für kalte Winter-Tage empfehlen. Durch die geheimnisvolle Aura, die der Geschichte anhaftet wird man des lesens nicht müde. Man möchte einfach in Erfahrungen bringen warum alles so, seinen lauf genommen hat. Klar könnte man ein paar Einzelheiten streichen oder Dinge mehr ausbauen aber gerade das gibt der Story seinen unverwechselbaren Charakter.


  • Artikelbild-0