Litersum

Musenkuss

Lisa Rosenbecker

(20)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 14,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

*Litersum – Das Universum aller Buchwelten ist nur eine Tür weit entfernt …*

Malou Winters hat sich damit abgefunden, dass ihr Anti-Musen-Kuss die Ideen angehender Autoren auslöscht und sie diese Gabe zum Wohle des Litersums einsetzen muss.
Als der junge Detective Chris Lansbury von Scotland Yard sie jedoch verdächtigt, zwei Autoren ermordet zu haben, will sie das nicht auf sich sitzen lassen. Zusammen begeben sie sich über zwei Universen hinweg auf die Suche nach dem wahren Täter und stoßen dabei auf allerhand Lügen und Widerstände. Malous Verständnis vom Litersum wird auf den Kopf gestellt und bald weiß sie nicht mehr, wem oder was sie glauben soll.
Und dann ist da noch dieses verwirrende Herzklopfen, sobald sie sich in der Nähe des attraktiven, aber grimmigen Lansbury aufhält.
Ob auch das mit einem Kuss ausgelöscht werden kann?
————————-
Band 1: Musenkuss
Spin-Off: Musenfluch (März 2020)

"Musenkuss" ist eine überarbeitete Neuausgabe des Titels “Malou – Diebin von Geschichten”.
Sowohl Musenkuss als auch Musenfluch sind in sich abgeschlossen.

Biologie studieren, Blog betreiben, Bücher schreiben – So entwickelte sich die Liebe zum Schreiben bei Lisa Rosenbecker. Gelesen hat sie schon immer gerne, aber das Erschaffen von eigenen Welten wurde erst im Studium ein Thema, nachdem sie schon einige Jahre über Literatur gebloggt hatte. In ihrem Lieblingsfach Bio fehlte neben all der Wissenschaft die Magie, die sie daraufhin kurzerhand einfach selbst erschuf und in ihre Bücher verpackte. Heute kann sie sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Lisa Rosenbecker lebt und arbeitet in Stuttgart.

Ebenfalls von Lisa Rosenbecker im Drachenmond Verlag erschienen:
Magie aus Gift und Silber
Arya & Finn

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-333-1
Verlag Drachenmond Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21/15,6/2,8 cm
Gewicht 398 g
Auflage 1

Buchhändler-Empfehlungen

Die wundervolle Welt der Bücher

Mara Sonnek, Thalia-Buchhandlung Essen

Malou Winters ist eine Antimuse. Sie hat die Gabe, Autoren mit einem Kuss ihre Ideen zu stehlen. Malous tut dies nicht gerne, doch es ist notwendig, um das Litersum zu schützen. Als zwei Autoren tot aufgefunden werden, wird Malou verdächtigt sie ermordet zu haben. Verdächtigt wird sie von dem gutaussehenden, aber stets schlecht gelaunten Detective Chris Lansbury, der beim Scotland Yard arbeitet. Doch Malou ist völlig unschuldig und so entschließt sie sich, Lansbury mit in ihre Welt zu nehmen, um dem wahren Täter auf die Spur zu kommen. Dabei werden einige Geheimnisse des Litersums aufgedeckt, die Malous Welt völlig auf den Kopf stellen. Mit „Litersum“ entführt uns Lisa Rosenbecker in die wundervolle Welt der Bücher und deren unendlich vielen Charakteren. Es ist eine unglaublich schöne Geschichte voller Fantasie, Liebe und Kaffee. Ganz viel Kaffee.

Lisa Mohr, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Keins meiner Highlights, aber eine solide Geschichte. Das Konzept der Welt fand ich sehr interessant, nur war es mir an einigen Stellen doch etwas zu kitschig und das Ende ebenfalls nicht mein Geschmack. Für die Jugendliche und Romantiker aber einen Blick wert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
14
4
2
0
0

Der tierische Sidekick stiehlt allen die Show!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.12.2020

Magie aus Gift und Silber war letztes Jahr ein Highlight für mich gewesen, weswegen ich nicht lange überlegt hatte und mir auch Litersum angeschafft hatte. Der Klappentext klang unheimlich vielversprechend. Die Idee, dass unsere Protagonistin, Malou, mithilfe eines Kusses Geschichten von Autor*innen klauen kann, klang sehr außer... Magie aus Gift und Silber war letztes Jahr ein Highlight für mich gewesen, weswegen ich nicht lange überlegt hatte und mir auch Litersum angeschafft hatte. Der Klappentext klang unheimlich vielversprechend. Die Idee, dass unsere Protagonistin, Malou, mithilfe eines Kusses Geschichten von Autor*innen klauen kann, klang sehr außergewöhnlich und war einer der Hauptgründe, weswegen ich das Buch lesen wollte. Zuerst das Positive: Sheldon! Ich bin zwar eher ein Hundemensch, dennoch hat sich der grimmige Kater mit stark ausgeprägtem Beschützerinstinkt in mein Herz geschlichen. Jede Szene mit ihm war einfach herzerwärmend und er war immer für ein Schmunzeln gut. Auch das Litersum und die ganze Musengeschichte fand ich sehr abwechslungsreich und erfrischend. Ich hätte gerne noch mehr Zeit in dieser Welt verbracht, denn das kam mir leider etwas zu kurz. Auch Malou und Chris mochte ich gerne. Meine Kritikpunkte: Die Liebesgeschichte. Ich konnte mich mit Malou und Chris anfreunden und es war von Anfang an eindeutig, in welche Richtung sich die Beziehung der beiden entwickeln würde, jedoch haben sich die beiden in meinen Augen viel zu schnell voneinander angezogen gefühlt, sodass man gar nicht richtig mitfiebern konnte. Ich hätte da gerne noch eine etwas ausführlichere Entwicklung gesehen. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass sich in manchen Kapiteln einige Stellen gezogen haben. Die Geschichte brauchte etwas seine Zeit, um mich vollständig in seinen Bann ziehen zu können und als dann der große Showdown kam...war dieser dann schon nach wenigen Seiten vorbei. Das Potenzial war da, doch es wurde mir einfach zu schnell abgehandelt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Litersum ein gutes Buch für zwischendurch ist. Die eigentliche Idee ist wirklich super, nur hatte ich das Gefühl, dass ein bisschen mehr Dynamik der Gesichte gut getan hätte. Dennoch mochte ich die Charaktere sehr gerne und besonders den tierischen Sidekick, weswegen ich hier sehr gute 3 Sterne vergebe.

Diebische Musen & die unendliche Welt der Bücher
von einer Kundin/einem Kunden aus Siegburg am 05.11.2020

Handlung Diese Welt ist soo verdammt toll! Mir ist die Kinnlade runtergeklappt, als ich kapiert habe, was hinter dem Setting steckt. Die Idee, zwischen Buchwelten zu wandeln, ist ja grundsätzlich nichts Neues, bekommt hier aber einen komplett neuen, genialen Twist! Das Fantasybuch hat definitiv etwas von einem Krimi, und ein... Handlung Diese Welt ist soo verdammt toll! Mir ist die Kinnlade runtergeklappt, als ich kapiert habe, was hinter dem Setting steckt. Die Idee, zwischen Buchwelten zu wandeln, ist ja grundsätzlich nichts Neues, bekommt hier aber einen komplett neuen, genialen Twist! Das Fantasybuch hat definitiv etwas von einem Krimi, und einige Twists sind unvorhersehbar, aber definitiv gut gemacht. • Schreibstil Den Schreibstil mag ich wirklich gerne. Er ist stellenweise ziemlich poetisch, was mich bei den meisten anderen Jugendbüchern irritieren würde, hier aber perfekt zum Setting passt! Nur zum Ende hin konnte ich Malous Gefühlen/Schmerzen nicht mehr ganz folgen. Ich mag lange, ausführliche Szenen sehr gerne, und die hier wurden auf den letzten 50-100 Seiten eher kurz. Beim Showdown hat mir daher etwas gefehlt, das Ende dagegen war wieder richtig cool. • Charaktere Malou ist ein absoluter Nerd und ihr Kater Sheldon ist soo knuffig - ganz große Katzen-Liebe! Malou kann ich zum Ende hin wie gesagt nicht mehr ganz folgen, aber generell handelt es sich um einen sehr runden, tiefen Charakter. Und Lansbury ist hinter seiner finsteren Schale auch ganz weich! Ich liebe die Dynamik zwischen den beiden. Und Emma & Thia erst... ich bin dahingeschmolzen! • Fazit: Ein wunderschönes Buch, das für mich zum Ende etwas nachgelassen, seine Magie aber trotzdem nie verloren hat. Der Band ist zwar in sich abgeschlossen, aber ich bin trotzdem sehr gespannt auf Band 2!

Einfach nur genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 31.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Cover ist der absolute Wahnsinn. Es ist einfach wunderschön. Es wirkt mysteriös, voller Magie und lädt zum Träumen ein. Es passt perfekt zum Inhalt des Buches, denn so gewaltig stelle ich mir die Zwischenbibliothek vor. Wenn man davor steht, ganz klein und unwichtig. Ein Cover, dass ich ewig anschauen könnte. Und der K... Das Cover ist der absolute Wahnsinn. Es ist einfach wunderschön. Es wirkt mysteriös, voller Magie und lädt zum Träumen ein. Es passt perfekt zum Inhalt des Buches, denn so gewaltig stelle ich mir die Zwischenbibliothek vor. Wenn man davor steht, ganz klein und unwichtig. Ein Cover, dass ich ewig anschauen könnte. Und der Klappentext mach definitiv neugierig auf mehr. _____________________ _____________________ Die Autorin schreibt flüssig und angenehm zu lesen. Sie hat es geschafft, mit ihren Worten eine Welt vor meinen Augen erstehen zu lassen. Ich konnte die verschiedenen Welten, die Figuren, alle vor mir sehen und mit ihnen diese Geschichte erleben. Das Buch zu lesen war einfach nur ein Erlebnis. Die ersten 30 Seiten waren für mich anfangs zwar etwas langatmig (warum kann ich nicht genau erklären), aber ab da wollte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Es war spannend und interessant. So viele Hinweise, so viele Wendungen... Puh, definitiv ein Rätsel für Holmes und Watson. Und das Ende absolut unvorhersehbar. Grandios! Was ich auch toll fand, ist, dass das Buch geschlossen endet. Als es immer spannender wurde, hatte ich schon Angst, dass es offen enden würde, da es ja auch einen Folgeband gibt. Jessas, war ich erleichtert, dass sich das Rätsel doch noch auflöst. Und bei wirklich gar nichts hatte ich recht. Meine ganzen Theorien waren für den Eimer. Ich bin definitiv kein guter Holmes (und auch keine Watson). Und zwischendurch hatte ich auch immer wieder Grund zum schmunzeln und lachen. Ich liebe Malou. Definitiv. Malou Winters kann mit ihrem Kuss Ideen zerstören. Aber nicht, weil ihr Kuss so wundervoll, einzigartig, himmlisch und Boden unter den Füßen weg ziehend ist. Nein! Sondern, weil sie eine Anti-Muse ist und von der Agentur den Auftrag hat, manchen Autoren ihre Ideen vergessen zu lassen um ein Buch nicht zu beenden. Doch als sie dann wegen Mordes verdächtigt wird, möchte sie den wahren Täter finden und macht sich mit Lansbury auf die Suche... _____________________ _____________________ Die Charaktere sind alle wahnsinnig lebendig gelungen. Jeder hat sein eigenes Wesen und seine ganz eigenen Macken. Ich fand sie mehr als nur authentisch. Malou ist einfach nur eine geniale coole Socke. Mutig, süss, liebenswert, stur, frech, einfach genial. Und Sheldon - OHNE WORTE - einfach nur süß schrullig und sehr eigen. Und dann gibt es noch sooooo viele tolle Protagonisten. Ich mag sie einfach alle. Ähhhm.... bis vielleicht auf den ein oder anderen. _____________________ _____________________ Fazit: Ich LIEBE dieses Buch. Was würde ich drum geben, einmal in so einer großen Bibliothek zu stehen. Oder überhaupt die Möglichkeit zu haben, in so vielen großen Bibliotheken zu sein. Der Geruch, der Anblick, so majestätisch und erhaben... *seufz* ich beneide Malou wirklich sehr. Die Autorin hat mich mit diesem Buch also definitiv überzeugt. Die Idee ist toll, die Umsetzung einfach super, die Charaktere so lebensecht. Allein das Cover eine Augenweide. Ich habe diese Story ERLEBT und konnte mich fast gar nicht mehr vom Buch los reißen. Echt schade, dass es nun vorbei ist. Band 2 muss ich definitiv haben. Und euch da draussen kann ich es auch wirklich nur empfehlen.


  • Artikelbild-0