Stadt der Diebe

in Einfacher Sprache

David Benioff

(61)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,50
13,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,99 €

Accordion öffnen
  • Stadt der Diebe

    Heyne

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Heyne
  • Stadt der Diebe

    Spaß am Lesen

    Sofort lieferbar

    13,50 €

    Spaß am Lesen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

16,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Leningrad im Januar 1942, mitten im Zweiten Weltkrieg. Lew ist 17 und kämpft ums Überleben. Eines Tages verhaftet ihn eine Wache als Plünderer. Denn Lew hat einen toten deutschen Soldaten nach Essen durchsucht. Darauf steht die Todesstrafe. Doch im Gefängnis gibt der Geheimdienst ihm eine Chance: Zusammen mit Kolja, einem andern Häftling, soll Lew 12 Eier für eine Torte besorgen. Die Torte will der Chef vom Geheimdienst seiner Tochter zur Hochzeit schenken. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Denn wenn Lew und Kolja die Eier nicht rechtzeitig bringen, droht ihnen der Tod. Die Suche nach den Eiern ist eine schwierige Aufgabe. Niemand hat Hühner. Da hören Lew und Kolja, dass es hinter den feindlichen Linien noch Eier geben soll ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 21.10.2019
Verlag Spaß am Lesen
Seitenzahl 144
Maße (L/B/H) 21,1/13,1/1,5 cm
Gewicht 192 g
Auflage 1
Originaltitel City of Thieves
Übersetzer Judith Kutzner
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-947185-61-0

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dresden

Die Odyssee zweier junger Männer während der Belagerung Leningrads zeigt, dass es selbst in den schwersten Zeiten die Sehnsucht nach der großen Liebe gibt. Sehr ergreifend!

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Ein spannende Geschichte über Freundschaft und einen Auftrag während der entsetzlichen Belagerung Leningrads durch die Nazis. Vom Drehbuchautor von Game of Thrones.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
52
8
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie schafft man es im zerbombten und ausgehungerten Leningrad des Jahres 1942 ein Dutzend Eier aufzutreiben? Der 17-jährige Lew und der Deserteur Kolja sind beide zum Tode verurteilt. Ein hochrangiger Offizier gibt ihnen die Chance zu überleben, wenn sie es schaffen, innerhalb von fünf Tage zwölf Eier für die Hochzeitstorte sein... Wie schafft man es im zerbombten und ausgehungerten Leningrad des Jahres 1942 ein Dutzend Eier aufzutreiben? Der 17-jährige Lew und der Deserteur Kolja sind beide zum Tode verurteilt. Ein hochrangiger Offizier gibt ihnen die Chance zu überleben, wenn sie es schaffen, innerhalb von fünf Tage zwölf Eier für die Hochzeitstorte seiner Tochter zu besorgen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. David Benioff ist ein fantastisches Buch gelungen, das von Freundschaft, Vertrauen und Gefahr erzählt. Es war wunderbar zu lesen und reiht sich nun in die Liste meiner Lieblingsbücher sehr weit oben ein.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Winter 1941/42, Leningrad wird seit Monaten von den Deutschen belagert, es regieren Hunger und Verzweiflung. Lew und Kolja landen beide für eine Nacht im Knast. Dann kriegen sie den Auftrag, 12 Eier aufzutreiben. Ein Himmelfahrtskommando und ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen. Doch die beiden jungen Männer lassen sich nicht... Winter 1941/42, Leningrad wird seit Monaten von den Deutschen belagert, es regieren Hunger und Verzweiflung. Lew und Kolja landen beide für eine Nacht im Knast. Dann kriegen sie den Auftrag, 12 Eier aufzutreiben. Ein Himmelfahrtskommando und ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen. Doch die beiden jungen Männer lassen sich nicht unterkriegen und verlieren auch den Humor nicht. Hin und hergerissen zwischen Lachen und Entsetzen kann der Leser diesen spannenden Schelmenroman einfach nicht aus der Hand legen.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zur Zeit der Belagerung Leningrads 1942 zehn frische Eier aufzutreiben war ein Ding der Unmöglichkeit. Genau diese Aufgabe müssen aber der 17-jährige Plünderer Lew und der Deserteur Kolja bewältigen. Die Alternative ist die Todesstrafe! Auch wenn die Eiersuche ungefähr auf das gleiche hinausläuft, zieht das ungleiche Paar los. Z... Zur Zeit der Belagerung Leningrads 1942 zehn frische Eier aufzutreiben war ein Ding der Unmöglichkeit. Genau diese Aufgabe müssen aber der 17-jährige Plünderer Lew und der Deserteur Kolja bewältigen. Die Alternative ist die Todesstrafe! Auch wenn die Eiersuche ungefähr auf das gleiche hinausläuft, zieht das ungleiche Paar los. Zielstrebig und mit viel Einfallsreichtum machen beide Ihren Weg. Dem Leser wird nicht nur die Entstehung einer großartigen Freundschaft erzählt, sondern auch ein Gefühl für die damals herrschenden Zustände im belagerten Leningrad mitgeliefert. Die spannende, schonungslose, aber trotzdem charmante Erzählweise macht dieses Buch höchst lesenswert.

  • artikelbild-0