Warenkorb
 

Jeepers Creepers

(4)
Das Geschwisterpaar Trish and Darryl befindet sich auf einem einsamen Highway auf dem langen Weg nach Hause. Plötzlich werden sie von einem unheimlichen Truck bedrängt und können nur mit Mühe einen Unfall verhindern. Wenig später sehen sie den Truck am Wegesrand neben einer verfallenen Kirche wieder. Sie beobachten, wie der Fahrer auffällige Bündel in eine Erdröhre wirft - und dann exakt in ihre Richtung blickt. Abermals können Trish und Darryl den wütenden Attacken des Trucks knapp entgehen. Wie magisch angezogen kehren die Teenager zu der Kirche zurück. Als sie die Erdröhre untersuchen, verliert Darryl den Halt und stürzt in eine düstere Höhle. Was er dort entdeckt, lässt ihm den Atem stocken - und ist doch nur die Ouvertüre zu einer Sinfonie des Schreckens, in der Darryl und Trish die Hauptrollen spielen...
Portrait
Pater Dr. Justin Lang, geboren 1934, Franziskaner seit 1954, ist Spezialist für die Theologiegeschichte seines Ordens. Nach vielen Jahren Vorlesungstätigkeit und Aufgaben in seiner Ordensprovinz ist er heute als Exerzitienbegleiter und Seelsorger in Ulm tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 15.05.2007
Regisseur Victor Salva
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4040316605601
Genre Spielfilm: Horror
Studio Koch Media
Spieldauer 87 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Deutsch: DTS ES 5.1
Produktionsjahr 2001
Film (DVD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
1
0

Jeepers Creepers (2001)
von Die Fabelkatze am 22.01.2017
Bewertet: Medium: Blu-ray

Kritik: Trotz enttäuschend lahmem Schluss ein kompakter, robuster und aufregender Trip, der bekannte Versatzstücke des Genres weitgehend spannend zusammenfügt, während seines rassigen, beschwingt inszenierten Verlaufs erstaunlich wenig Blut einsetzt und zudem für einen Landstrassen-Killer-Film überraschend vernünftig daherkommt. Die Fabelkatze meint: - Gruselfaktor: mittel - Figuren: mittel - Schauspiel: überzeugend - Feind: Monster. Weitere Informationen: - US-amerikanischer Film... Kritik: Trotz enttäuschend lahmem Schluss ein kompakter, robuster und aufregender Trip, der bekannte Versatzstücke des Genres weitgehend spannend zusammenfügt, während seines rassigen, beschwingt inszenierten Verlaufs erstaunlich wenig Blut einsetzt und zudem für einen Landstrassen-Killer-Film überraschend vernünftig daherkommt. Die Fabelkatze meint: - Gruselfaktor: mittel - Figuren: mittel - Schauspiel: überzeugend - Feind: Monster. Weitere Informationen: - US-amerikanischer Film von Victor Salva. - Alternativer deutscher Titel: „Jeepers Creepers – Es ist angerichtet“. - Sequels: „Jeepers Creepers 2“ (2003), „Jeepers Creepers 3“ (angekündigt 2017) und „Jeepers Creepers 4“ (angekündigt 2018).

Naja..
von Ramona aus Dachau am 08.03.2015
Bewertet: Medium: Blu-ray

Der komplette anfang bis mitte istfast nur gequatsche wo die im auto sitzen und rumfahren ,da ist es schon sehr langweilig (kenn den film ja schon von oft ansehen) da spult man lieber vor, wenns wenigstens interessantes gequatsche wäre,wärs ja ok aber nein.... dann ab den punkt ca. mitte... Der komplette anfang bis mitte istfast nur gequatsche wo die im auto sitzen und rumfahren ,da ist es schon sehr langweilig (kenn den film ja schon von oft ansehen) da spult man lieber vor, wenns wenigstens interessantes gequatsche wäre,wärs ja ok aber nein.... dann ab den punkt ca. mitte wo er in die höhle fällt wirds schon etwas besser, dabei ist allerdings der 2te teil von jeepers Creepers um einiges besser gelungen

Auch für Horrorfans der älteren Schule
von einer Kundin/einem Kunden aus Landkreis Göttingen am 05.03.2013

Als Horrorfan der älteren Schule gefällt mir dieses Werk gut. Vielleicht muß man dazu das Hirn in den "Popcornmodus" stellen, und die subtilen Botschaften des Streifens annehmen, aber gute Unterhaltung bietet der Film allemal. Sollte man über den Creeper lachen können, um so besser!