Tage des Verlassenwerdens

Elena Ferrante

(5)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Tage des Verlassenwerdens

    Suhrkamp

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    12,00 €

    Suhrkamp

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Tage des Verlassenwerdens

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

21,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Erfolgsduo: Eva Mattes und Elena Ferrante

Hörbuchpreisträgerin Eva Mattes, "eine Meisterin des Vorlesens", interpretiert das Frühwerk der Bestsellerautorin Elena Ferrante ("Die Neapolitanische Saga").15 Jahre lang hat Olga die eigenen Wünsche zugunsten ihres Mannes und der Kinder hintangestellt. Dann zerbricht ihre Ehe. Wortgewaltig schildert Elena Ferrante, wie Olga ihr Leben mehr und mehr entgleitet, sie sich in Wahnvorstellungen hineinsteigert und dabei beinahe den Bezug zur Realität verliert. Aber auch, wie Olga in sich eine ungeahnte Kraft entdeckt.Gelesen von Eva Mattes.(Laufzeit: 6h 35)

Produktdetails

Verkaufsrang 6492
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Eva Mattes
Spieldauer 396 Minuten
Erscheinungsdatum 30.09.2019
Verlag Der Hörverlag
Format & Qualität MP3, 396 Minuten, 365.32 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel I giorni dell'abbandono (edizioni e/o)
Übersetzer Anja Nattefort
Sprache Deutsch
EAN 9783844536287

Buchhändler-Empfehlungen

Schmerz und Wut pur

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Olga ist 38, hat zwei kleine Kinder und wird unvermittelt von ihrem Mann wegen einer jüngeren Frau verlassen. In welche seelischen Nöte diese selbstbewusste Frau gerät, welchen Schmerz sie durchstehen muss und sich und ihre Kinder dadurch in Gefahr bringt, hat Elena Ferrante auf perfekte, intelligente Art und Weise gekonnt zu Papier gebracht! Wer sich gerne in Abgründe ziehen lässt und Dramatik liebt, ist hier sehr gut beraten! Lesen!

Im Abgrund.

Sophie Weigand, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Eine Frau wird unvermittelt von ihrem Mann nach vielen Jahren Ehe verlassen. Sie hat es nicht kommen sehen. Sie versucht, Haltung zu bewahren und trotzdem reißt es sie in einen Abgrund aus Grübeleien, Leere und Kraftlosigkeit. Was zunächst dröge klingt, entfaltet so, wie Elena Ferrante es schildert, eine unheimliche psychologische Wucht. Der Roman ist seiner Protagonistin so nah, dass man selbst die absurdesten Handlungen nachempfinden kann. Die Verlassene bringt schließlich nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Kinder in Gefahr; zunächst ohne diese Gefahr zu realisieren. Mit einem veritablen Spannungsbogen erzählt ist dieses Buch erschütternd und unbequem - und gerade deshalb so gut!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
1

Trauma und Folgen
von Kaffeeelse am 21.04.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Tage des Verlassenwerdens“ ist ein schwieriges Buch, aber auch ein interessantes Buch. Der Hauptcharakter Olga führt ihr eigentlich zufriedenes Leben mit ihrem Mann Mario und ihren Kindern Ilaria und Gianni und ihrem Hund Otto in Turin. Und dann tobt das Leben! Sie wird verlassen, ihr Mann hat eine jüngere Geliebte, Olga muss s... „Tage des Verlassenwerdens“ ist ein schwieriges Buch, aber auch ein interessantes Buch. Der Hauptcharakter Olga führt ihr eigentlich zufriedenes Leben mit ihrem Mann Mario und ihren Kindern Ilaria und Gianni und ihrem Hund Otto in Turin. Und dann tobt das Leben! Sie wird verlassen, ihr Mann hat eine jüngere Geliebte, Olga muss sich mit einer gänzlich neuen Situation zurechtfinden. Und Olga, die sich eigentlich für stark und selbstbewusst gehalten hatte, mutiert, wird zu einem definitiv anstrengenden Charakter. Dabei schafft es Elena Ferrante einen unheimlichen Sog in diesem Drama zu erzeugen, denn obwohl der Charakter der Olga anfänglich abstößt, denn dieses Übertriebene und Wahnhafte macht Olga nicht liebenswert, sondern zu einer Furie, der man nicht begegnen will, lässt das Geschilderte die Leser auch nachdenklich werden. Denn dieses Thema ist nicht so abwegig. Denn dies ist etwas, was passieren kann, den Menschen auch passiert. Und wie geht man dann damit um, wenn die eigene Welt in Trümmern liegt und alles sicher Geglaubte in den Fingern zerrinnt. Man an die Grenzen kommt, auch an soziale Grenzen, gerade wenn man plötzlich alleinerziehend ist. Nun wird aber nicht jede’r Verlassene, nicht jede’r Alleinerziehende zu einer Olga, zum Glück, dennoch gibt es genau dieses Verhalten. Denn trotz des wirklich schwierigen Charakters Olga ist "Tage des Verlassenwerdens" ein interessantes Buch, dass ein Thema anspricht, über das lieber geschwiegen wird. Aber dadurch, dass es essentielle Fragen aufwirft, ist es auch ein absolut interessantes Thema. Denn eigentlich zeigt es auch eine Verantwortung des Einzelnen seiner näheren Umgebung gegenüber auf. Und man sollte sich gedanklich auch einmal mit dieser Frage befassen, denn dieses sich so plötzlich aufbauende Loch ist angstmachend, aber nicht unmöglich. Aber es gibt Wege heraus, ein Glück!!!

Es gibt bessere Bücher!!!
von Bani aus Hannover am 12.03.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich hatte jetzt Pech hintereinander 2 Bücher von E.Ferrante zu erwischen die nicht gut waren,diese Geschichte ist auch langweilig, Olga dreht nach Eheaus durch und versucht sich dann wieder hoch zu rappeln.Ich hab jetzt fest gestellt das diese Autorin nix für mich ist nach mehre Versuche ihre Bücher zu lesen und verstehen geb ic... Ich hatte jetzt Pech hintereinander 2 Bücher von E.Ferrante zu erwischen die nicht gut waren,diese Geschichte ist auch langweilig, Olga dreht nach Eheaus durch und versucht sich dann wieder hoch zu rappeln.Ich hab jetzt fest gestellt das diese Autorin nix für mich ist nach mehre Versuche ihre Bücher zu lesen und verstehen geb ich auf.

Tage des Verlassenseins...
von einer Kundin/einem Kunden aus Herznach am 01.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Spannend und interessant, erreicht aber meiner Meinung nach nicht die hohe Qualität der anderen Werke von Elena Ferrante.

  • Artikelbild-0
  • Tage des Verlassenwerdens

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward