Die 12 Häuser der Magie

Schicksalswächter

Die 12 Häuser der Magie Band 1

Andreas Suchanek

(77)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 14,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Schicksal kennt kein Erbarmen!
Nicholas Ashton weiß ziemlich genau, was er will. Schicksalswächter werden gehört nicht dazu! Trotzdem wählt ihn das Orakel der 12 Häuser für die Rolle eines dieser besonderen Magier aus.
Er wird mit uralten Mächten, dem geheimnisvollen schwarzen Glas, einem verlassenen magischen Haus und feindlichen Magiern konfrontiert – und vielen Fragen.
Was hat es mit dem verschwundenen Egmont Chavale auf sich? Und was ist mit dem geheimen Sanktum und der mysteriösen Frau, die in einem steinernen Sarg schläft?
Gemeinsam mit seinen Freunden Matt und Jane geht Nic den Geheimnissen auf den Grund und stellt sich der Gefahr.
Mit allen Konsequenzen!

Die 12 Häuser der Magie
Band 1: Schicksalswächter
Band 2: Schicksalskämpfer
Band 3: Schicksalsretter

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-691-2
Verlag Drachenmond Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21/14,9/3,5 cm
Gewicht 402 g
Auflage 1

Weitere Bände von Die 12 Häuser der Magie

Buchhändler-Empfehlungen

Das Schicksal geht weiter ...

Julia Steffen, Thalia-Buchhandlung Hamm

Und es geht weiter mit Nic und seinen Freunden, den Dämon der das zweite Regnum beschwören will zu vernichten. Doch alle werden sich entscheiden müssen, welchen Weg sie einschlagen werden. Für Nic wird es noch mal komplizierter werden, denn er wird sein wahres Schicksal erfahren. Mit unvorhersehbaren Wendungen ist auch dieser zweite Teil noch spannender aufgebaut. Es wird dieses Mal aus mehreren Sichten geschrieben und ich kann es nicht fassen, dass dieser Teil mit einem so großen Cliffhanger aufhört. Band 3 ist zwar angedacht, aber leider noch kein Datum vorgesehen. Trotz des Cliffhangers war es ein Must-Read für mich, da mich der erste Band schon so mitgerissen hat.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
53
19
5
0
0

Ein absolut gelungener Trilogie Auftakt
von Woman_with_a_book am 08.07.2021

"Schicksalswächter" war das erste Buch des Autors, das ich gelesen habe und es wird definitiv nicht das letzte bleiben. Wir lernen zu Beginn des Geschichte den Protagonisten Nic kennen, der mir auf Anhieb symphatisch war. Er hat gerade seine Magie-Grundausbildung abgeschlossen und in seinem Kopf haben gerade nur 3 Dinge Platz:... "Schicksalswächter" war das erste Buch des Autors, das ich gelesen habe und es wird definitiv nicht das letzte bleiben. Wir lernen zu Beginn des Geschichte den Protagonisten Nic kennen, der mir auf Anhieb symphatisch war. Er hat gerade seine Magie-Grundausbildung abgeschlossen und in seinem Kopf haben gerade nur 3 Dinge Platz: seine Freundschaft mit Matt und Jane, wie er seinen nervigen Brüdern aus dem Weg gehen kann und wie seine Zukunft als Magier aussehen wird. Nic ist ein Protagonist, der sich selbst nicht zu ernst nimmt und humorvoll jede Situation auflockert. Ich hab das ein oder andere Mal wirklich über seine Art lachen müssen. In einer Abschluss Zeremonie werden die Magier einem Haus zugeteilt, abhängig von der persönlicher Begabung, die sie neben allgemeinen Zaubern individuell besitzen. Es kommt wie es kommen muss und Nic wird dem ungeliebten 13. Haus zugeteilt, das der Schicksalswächter. Ab dann geht so ziemlich alles schief und alles den Bach runter, was man sich nur vorstellen kann und eben nicht vorstellen kann, denn der Autor hat ein Talent absolut unvorhersehbare Plot Twists einzubauen. Ich habe einige Sätze einfach 2 oder 3 mal lesen müssen, weil ich nicht glauben konnte, was da gerade passiert. Die Nebencharaktere sind wahnsinnig gut ausgearbeitet. Ich hatte nie Probleme Personen sofort zuzordnen, weil man sich durch die Beschreibungen so gut ein Bild machen kann, als ob man die Menschen persönlich kennen lernen würde. Ich habe in ein paar Rezensionen gelesen, dass Leser das Verhalten der Protagonisten gemessen an ihrem Alter (Nic wird im Laufe der Geschichte 21) zu jugendlich fanden. Das kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Ich fand die Sprache und das Verhalten angemessen, sie sind immerhin gerade mal aus dem Teenager Alter raus und nicht schon Anfang 30, wo man ein allgemein rationaleres Verhalten erwarten dürfte. Das Ende ist ein absoluter Cliffhanger, so dass man am liebsten gleich die ganze Trilogie am Stück lesen möchte. Fazit: Absolut grandioser Reihenauftakt und eine Leseempfehlung für alle Fantasy Liebhaber. 5/5

Richtig gut!!!
von Nina Häger am 20.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie heftig ist bitte dieses Buch? Ich bin total geschockt und muss unbedingt wissen, wie es weitergeht. Ich war zeitweise echt sprachlos und geschockt über die Geschehnisse, denn wirklich alles wurde auf den Kopf gestellt. Wenn Band zwei schon so "krass" war...wie wird dann bitte Band drei? Ich habe Angst vor dem Finale der Tril... Wie heftig ist bitte dieses Buch? Ich bin total geschockt und muss unbedingt wissen, wie es weitergeht. Ich war zeitweise echt sprachlos und geschockt über die Geschehnisse, denn wirklich alles wurde auf den Kopf gestellt. Wenn Band zwei schon so "krass" war...wie wird dann bitte Band drei? Ich habe Angst vor dem Finale der Trilogie. Die Story ist einfach genial. Es geht nach Band eins nahtlos weiter und diesmal hatte ich auch absolut keine Schwierigkeiten mich in die Geschichte einzufinden. Ich habe sie von vorne bis hinten verschlungen und wurde mehr als einmal überrascht. Es gibt Enthüllungen und Wendungen, mit denen ich niemals im Leben gerechnet hätte und sie ändern einfach alles...oder auch nichts. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es gibt diesmal zwei Handlungsstränge, sodass Nicholas und Matt sich mit dem berichten abwechseln. Man bekommt so einen grandiosen Überblick über die Geschehnisse und über die jeweiligen Gedanken und Gefühle. Gefällt mir so richtig gut. Die Protagonisten kennt man schon aus dem ersten Band und entweder hasst man sie oder man liebt sie, je nachdem auf welcher Seite sie gerade stehen, denn man kann sich bei Andreas Suchanek niemals sicher sein, wer Gut und wer Böse ist. Es macht sehr viel Spaß, Nic und seine Freunde auf ihrem Weg zu begleiten, der von explodierenden Köpfen und anderen Todbringenden Gefahren begleitet wird. Das Cover zeigt einen roten Anima, der benötigt wird, um Magie zu wirken. Es gefällt mir sehr gut und passt auch zu der Trilogie. Fazit: Ich kann es kaum in Worte fassen...der zweite Band dieser Trilogie ist einfach richtig krank, aber auf eine geniale und süchtig machende Art. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und der Verlauf der Story ist komplex und richtig gut durchdacht. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

Eine gelungene Fortsetzung
von Martina Suhr aus Salem am 22.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Schon der erste Teil hat mich absolut fasziniert und auch der zweite Teil steht dem in nichts nach. Durch den unglaublich eindrücklichen Erzählstil werden Bilder vor dem inneren Auge lebendig und man hat das Gefühl, regelrecht in die Story hineingezogen zu werden. Ich liebe es, wenn mich ein Buch derart gefangen nimmt, dass ich ... Schon der erste Teil hat mich absolut fasziniert und auch der zweite Teil steht dem in nichts nach. Durch den unglaublich eindrücklichen Erzählstil werden Bilder vor dem inneren Auge lebendig und man hat das Gefühl, regelrecht in die Story hineingezogen zu werden. Ich liebe es, wenn mich ein Buch derart gefangen nimmt, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen möchte. Mich hat begeistert, mit welchem Ideenreichtum die Story fortgesetzt wurde, wie sich die Figuren entwickeln und was dadurch alles ausgelöst wird. Einfach nur Wow! Andreas Suchanek ist ein Meister, wenn es darum geht, einzelne Plotfäden geschickt zu einem spannenden Geschichtenteppich zu verweben, der einen bis zum Schluss in Atem hält. Einzig das Ende, dass doch sehr viele Fragen offen und einen sehnsüchtig den nächsten Band herbeisehnen lässt, hat mich ein wenig frustriert, was aber nur meiner Ungeduld geschuldet ist. Da der dritte Teil allerdings bereits im Januar 2021 erscheinen soll, kann ich euch nur raten: Lest es!


  • Artikelbild-0