Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

18% Rabatt auf Hörbücher** | Gutscheincode: 18WOCHENENDE20

Cold Case - Das verschwundene Mädchen

Thriller.

Cold Case-Reihe Band 1

Spannung pur von Schwedens neuer Top-Thrillerautorin

Er lauert Frauen in den frühen Morgenstunden auf. Er überfällt sie in ihren Wohnungen. Er tötet sie - und verschwindet. Als an einem Tatort Spuren auftauchen, die auf einen alten Vermisstenfall hinweisen, übernimmt Tess Hjalmarsson, Expertin für COLD CASES, die Ermittlungen. Hängt das spurlose Verschwinden der damals 19-jährigen Annika, deren Fall nie gelöst wurde, tatsächlich mit den aktuellen Serienmorden zusammen? Tess ermittelt unter Hochdruck. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Denn eines ist sicher: Der Serienmörder wird wieder zuschlagen ...

Portrait

Tina Frennstedt arbeitet für die Tageszeitungen DAGENS NYHETER und EXRESSEN. Sie dreht TV-Reportagen und gilt als die renommierste Kriminalreporterin Schwedens. In ihrem hochspannenden Thrillerdebüt COLD CASE - Das verschwundene Mädchen schildert sie so auch die Polizeiarbeit mit viel Expertise. Tina Frennstedt lebt in Stockholm.



Tessa Mittelstaedt ist Film- und Theaterschauspielerin und Hörbuchsprecherin. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Rolle als Franziska Lüttgenjohann im Kölner Tatort und als Staatsanwältin in der ARD-Vorabendserie Heiter bis Tödlich: Morden im Norden. Außerdem ist ihre unverwechselbare Stimme in vielen Hörbüchern zu hören.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Cold Case - Das verschwundene Mädchen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Cold Case - Das verschwundene Mädchen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Cold Case - Das verschwundene Mädchen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Cold Case - Das verschwundene Mädchen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Cold Case - Das verschwundene Mädchen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Cold Case - Das verschwundene Mädchen

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Tessa Mittelstaedt
Anzahl 6
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783785780657
Verlag Lübbe Audio
Originaltitel Cold Case - Försvunnen
Auflage 1. Auflage 2020
Spieldauer 438 Minuten
Übersetzer Hanna Granz
Verkaufsrang 154
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
11,79
bisher 16,99
Sie sparen : 30  %
11,79
bisher 16,99

Sie sparen : 30 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Cold Case-Reihe

  • Band 1

    145482025
    Cold Case - Das verschwundene Mädchen
    von Tina Frennstedt
    Hörbuch
    11,79
    bisher 16,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    145611535
    Cold Case - Das gezeichnete Opfer
    von Tina Frennstedt
    Hörbuch
    15,29

Buchhändler-Empfehlungen

Mit Tempo zur Auflösung

Anett Nestler, Thalia-Buchhandlung Peine

Zum Krimitrendthema Cold Cases hat die schwedische Kriminalreporterin Tina Frennstedt mit der taffen Polizistin Tess Hjalmarsson eine neue spannende Figur geschaffen. Im ersten Band der Reihe werden gleich zwei Fälle gelöst, ein super perfider aktueller und ein alter Fall, der die betroffenen Familien noch immer beschäftigt. Trotz des flotten Tempos beim Erzählen der Geschichte schafft die Autorin spielend einen packenden Handlungskosmos und gibt den Figuren jede Menge Raum. Für mich ein erstes Highlight im Krimijahr 2020.

Katalin Kocsis, Thalia-Buchhandlung Neubrandenburg

Sehr interessante Thematik mit einem unglaublich spannender Einstieg, welcher leider nicht bis zum Ende durchhält. Ein grundsolider Kriminalroman mit flüssigem Schreibstil. Trotzdem sehr lesenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
5
19
14
7
0

Was geschah mit Annika?
von booksurfer aus Ludwigshafen am 14.02.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Tina Frennstedt ist Kriminalreporterin und spezialisiert auf sogenannte Cold Cases also Fälle, die schon länger zurückliegen und nicht aufgeklärt werden konnten. Es verwundert also nicht das ihr Debütroman also genau solch einen Fall zum Thema hat. Der Valby Man ist ein gefährlicher Verbrecher der morgens in Häuser eindringt,... Tina Frennstedt ist Kriminalreporterin und spezialisiert auf sogenannte Cold Cases also Fälle, die schon länger zurückliegen und nicht aufgeklärt werden konnten. Es verwundert also nicht das ihr Debütroman also genau solch einen Fall zum Thema hat. Der Valby Man ist ein gefährlicher Verbrecher der morgens in Häuser eindringt, um die dort lebenden Frauen zu vergewaltigen und ermordet. Am letzten Tatort können Spuren sichergestellt werden, die im Zusammenhang mit der vor 20 Jahren verschwunden Annika stehen deren Fall nie aufgeklärt wurde. Wie hängen der Fall von damals und die aktuellen Verbrechen zusammen? Die Spezialistin für Cold Cases Tess übernimmt den Fall und ermittelt unter Hochdruck denn eins ist klar der Serienmörder wird schon bald wieder zuschlagen. Man muss sagen das hier sehr viel Ermittlungsarbeit im Vordergrund steht. Mir persönlich hat das sehr gut gefallen aber es drängt den Thriller Aspekt etwas in den Hintergrund. Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt. Zum einen haben wir den aktuellen Fall des Valby Mannes der durch seine Mordserie die Region in Angst und Schrecken versetzt und natürlich die Ermittlungsarbeit an der Mordserie und dem Fall Annika. Dazwischen erleben wir immer wieder. Rückblicke in die letzten Tage vor Annikas verschwinden. Dadurch lernen wir die junge Frau besser kennen und fühlen mit ihr und bekommen Einblicke in ihr Seelenleben. Der Leser kann dadurch eine gute Bindung zu ihr aufbauen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht unsere Protagonistin Tess, über die wir recht viel erfahren sowohl beruflich als auch ihr Privatleben. Sie hat eine schwere Trennung hinter sich und lebt nun mit ihrer neuen Freundin zusammen. Doch auch hier läuft nicht alle glatt und so vermischt sich Berufsleben mit dem Privaten. Leider funktioniert die Bindung zu Tess nicht ganz so gut da ich finde der Charakter wurderecht kühl gestaltet. Erst gegen Ende wurde ich etwas wärmer mit. Der Schreibstil der Autorin ins spannend und detailreich. Ihr gelingt es perfekt die Balance zwischen den beiden Fällen zu halten, wobei man merkt das der Cold Case die Ermittlungsarbeit und das Rätselraten fordert und die Serienmorde für die Action und Spannung zuständig sind. Ein toller Auftakt für die Cold Case Reihe deren zweiter Band am 29.01.2021 erscheint. Ich bin dann auf jeden Fall wieder mit dabei und freu mich auf den nächsten Cold Case Fall.

Spannender Krimi mit viel Herzblut und Expertise geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Randersacker am 14.02.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Die Autorin Tina Frennsted ist eine renommierte Kriminalreporterin in Schweden, besonders ist sie als Expertin für sogenannte „Cold Cases“ bekannt – also Fälle von Schwerkriminalität die schon lange Zeit nicht abgeschlossen werden können. In ihrem Debüt Krimi „Das verschwundene Mädchen“ kann sie ihre Erfahrungen natürlich voll... Die Autorin Tina Frennsted ist eine renommierte Kriminalreporterin in Schweden, besonders ist sie als Expertin für sogenannte „Cold Cases“ bekannt – also Fälle von Schwerkriminalität die schon lange Zeit nicht abgeschlossen werden können. In ihrem Debüt Krimi „Das verschwundene Mädchen“ kann sie ihre Erfahrungen natürlich voll ausschöpfen. Der Krimi steigt rasant ein mit der Mutter Linnea Hakansson die in ihrem Haus überfallen, brutal vergewaltigt und nach einer kurzen aussichtslosen Flucht getötet wird. Tess Hjalmarsson wird als Expertin für Cold Cases hinzugerufen, denn diese Taten erinnern an den Valby Mann. Dieser hat vor mehreren Jahren in Dänemark mit Vergewaltigungen und Morden für Angst und Schrecken gesorgt. Tess und ihre Kollegen vom Cold Case Team müssen ihn jetzt endgültig stoppen. Doch der Täter geht sehr vorsichtig vor, hinterlässt wie schon bei seinen vorherigen Taten fast keine Hinweise, bis ihm dann doch ein Fehler unterläuft. Eine zurückgelassene Cola Dose bringt endlich die erhofften Spuren, doch diese bringen noch mehr Rätsel mit sich: Den genau diese Fingerabdrücke wurden bei einem weit zurückliegenden Cold Case Fall aufgenommen, nämlich den Mordfall von der 17 Jährigen Annika. Tess Hjamarsson kämpft also an zwei Fronten, dabei gibt es bei ihr auch privat einiges was sie beschäftigt und dann rückt sie wegen einem Informationspatzers aus ihren eigenen Reihen auch noch in den Fokus des Valby Mannes. Langweilig wird es in dem Debüt von Tina Frennsted auf keinen Fall, die Ereignisse überschlagen sich fast. Als Leser kann man sich nur hin und wieder eine kleine „Verschnaufpause“ gönnen. Ich selber habe das Buch innerhalb von einem Tag durchgelesen. Man merkt der Autorin natürlich an, dass es ihr Fach ist und sie sich außergewöhnlich gut mit der Polizeiarbeit auskennt. Dadurch wirkt der Roman sehr realitätsnah und glaubhaft. Tina Frennsted sagt von sich selbst, dass sie die ungelösten Fälle und vor allem die betroffenen Menschen oder auch die unschuldig in Verdacht geratenen besonders beschäftigen. Das lässt sie uns durch ihre Hauptfigur auch nachempfinden, denn auch ihre fiktive Figur Tess hat sich diese alten Fälle zur Lebensaufgabe gemacht und fühlt sich den Hinterbliebenen der Vermissten oder Mordopfer verantwortlich. So kämpft sie mit ihrer kleinen Gruppe und den wenigen Ressourcen unermüdlich für die Lösung dieser Cold Cases. Hier merkt man einfach, dass viel Herzblut der Autorin dahinter steckt. Ihre Figur Tess gewinnt während des Buches immer mehr an Leben, da man als Leser auch sehr viel Einblick in ihre Privatleben bekommt z. B. in ihre Beziehungen und ihrer Liebe zu Angela. Doch auch die Nebenfiguren, wie Marie oder Carsten Morris der Fallanalytiker bekommen nach und nach Tiefe, ohne dass die mitreißende Handlung entschleunigt wird. Besonders faszinierend und gut gelungen empfand ich auch die kurzen Einblicke und Sichtwechsel in das Cold Case Opfer Annika Johanssons oder des Tatverdächtigen Rickard Martensson. Besonders letztere ist eine spannende Figur, die am Ende auch noch für einiges an Trubel sorgt. „Cold Case – Das verschwundene Mädchen“ hat gewiss alles was ein guter Krimi braucht – gelungene Charaktere, Spannung, faszinierende Fälle und eine glaubhafte Handlung. Eine ausdrückliche Empfehlung für jeden Krimi Fan. Ich fiebere jetzt schon den nächsten Teil aus der Cold Case Reihe entgegen, an dem die Autorin derzeit arbeitet.

sehr spannendes Thrillervergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 12.02.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Therese "Tess" Hjalmarsson ist gerade bei einem Treffen des Stockholmer Cold-Case Teams, als sie vom Mord an Linnea Hakansson verständigt wird. Sie bricht es sofort ab und nimmt den ersten Flug zurück nach Malmö. Eine Strandspaziergängerin hat die Leiche gefunden und sofort die Polizei verständigt. Seit zehn Jahren beschäftigt T... Therese "Tess" Hjalmarsson ist gerade bei einem Treffen des Stockholmer Cold-Case Teams, als sie vom Mord an Linnea Hakansson verständigt wird. Sie bricht es sofort ab und nimmt den ersten Flug zurück nach Malmö. Eine Strandspaziergängerin hat die Leiche gefunden und sofort die Polizei verständigt. Seit zehn Jahren beschäftigt Tess das spurlose Verschwinden der 19-jährigen Annika. Der Fall konnte nie aufgeklärt werden. Der Mord an Linnea Hakansson weist beängstigende Ähnlichkeiten auf.