Karma Food

ayurvedisch - vegetarisch - vegan

Adi Raihmann, Simone Raihmann

(13)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
28,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

28,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Iss Gutes und dir widerfährt Gutes – unter diesem Motto haben Simone und Adi Raihmann den ayurvedischen Wissensschatz seiner indischen Mutter zeitgemäß aufbereitet. Im Kochbuch versammeln sie rund 70 vegane und vegetarische Gerichte, mit denen sich genüsslich Karmapunkte sammeln lassen. Indiens Küche ist so bunt, aromatisch und vielfältig wie das Land selbst, und dabei vor allem eines: alltagstauglich. Knusprige Pakoras, Paneer Tikka Masala, veganes Sheekh Kebab und verführerische Süßigkeiten wie Laddu oder Pistazien-Milchreis mit Rosenwasser – sie alle lassen sich auf Basis von selbstgemachten ayurvedischen Gewürzmischungen mit saisonalen Zutaten und wenig Aufwand zubereiten. Um unseren Stoffwechsel in Balance zu bringen, zeigt Ayurveda-Coach Adi wohltuende Ayurveda-Basics für jeden Tag. Jedes Rezept lässt sich an die individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Doshas anpassen – für Mahlzeiten, die Energie liefern, gute Laune verbreiten und rundum guttun.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 02.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7106-0399-0
Verlag Brandstätter Verlag
Maße (L/B/H) 27,9/20,7/3 cm
Gewicht 1125 g
Abbildungen mit 150 Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Fotografen Vanessa Maas
Verkaufsrang 16629

Buchhändler-Empfehlungen

Erleben Sie etwas Neues

Verena Flor, Thalia-Buchhandlung Hagen

Diese 70 Wohlfühl-Rezepte greifen die Vielfalt der indischen Ayurveda Küche ganz wunderbar auf.Schmackhaft und leicht nachzukochen versprechen die Köstlichkeiten Ihr Wohlbefinden nachhaltig zu verbessern. Ich habe in jedem Fall schon viel Freude und Genuss an den Rezepten gehabt.

Curry, Chutney und Marsalas (mit Nachhaltigkeit)

Michaela Borzymski, Thalia-Buchhandlung Bochum

Dieses Buch interessierte mich wegen der indischen Küche. Wer gerne seinem Dosha entsprechend kochen möchte, kommt hier aber voll auf seine Kosten. Sehr liebevoll wird auch die Herkunftsgeschichte mancher Rezepte erzählt. Als besonderes Highlight habe ich den Einblick in die Nachhaltigkeit mancher Gerichte empfunden. Praktisch erweist sich auch ein Register nach der Hauptzutat. Alles in allem: Sehr empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
13
0
0
0
0

Ayurvedische Küche
von leseratte1310 am 29.03.2020

Auch wenn mich das Cover dieses Buches überhaupt nicht angesprochen hat, an Kochbüchern komme ich einfach nicht vorbei. Unter dem Motto „Iss Gutes und dir widerfährt Gutes“ haben die Autoren Simone und Adi Raihmann ein informatives und ansprechendes Kochbuch gestaltet. Adi Raihmann hat das Wissen seiner indischen Mutter um Ayu... Auch wenn mich das Cover dieses Buches überhaupt nicht angesprochen hat, an Kochbüchern komme ich einfach nicht vorbei. Unter dem Motto „Iss Gutes und dir widerfährt Gutes“ haben die Autoren Simone und Adi Raihmann ein informatives und ansprechendes Kochbuch gestaltet. Adi Raihmann hat das Wissen seiner indischen Mutter um Ayurveda zugrunde gelegt und auf unsere Verhältnisse angepasst. Die Gerichte (vegan und vegetarisch) sind gut und einfach nach zu kochen und schmecken auch, wenn man nicht Veganer oder Vegetarier ist. Die Zutaten sind auch hier zu bekommen. Der Aufwand beim Zubereiten hält sich in Grenzen, also perfekt auch, wenn man wenig Zeit hat. Die Bilder sind einfach toll und die Tipps und Sprüche sind hilfreich. Besonders haben mir die Gewürzmischungen gefallen, denn ich verwende gerne und viel die unterschiedlichsten Gewürze. Es ist ein tolles Buch, das ich immer wieder gerne zur Hand nehme. Es inspiriert mich auch zu eigenen Kreationen. Empfehlenswert!

Weit mehr als nur ein Kochbuch - eine Wohlfühloase für alle Sinne
von dreamlady66 am 03.03.2020

(Inhalt, übernommen) Iss Gutes und dir widerfährt Gutes – unter diesem Motto haben Simone und Adi Raihmann den ayurvedischen Wissensschatz seiner indischen Mutter zeitgemäß aufbereitet. Im Kochbuch versammeln sie rund 70 vegane und vegetarische Gerichte, mit denen sich genüsslich Karmapunkte sammeln lassen. Indiens Küche ist so... (Inhalt, übernommen) Iss Gutes und dir widerfährt Gutes – unter diesem Motto haben Simone und Adi Raihmann den ayurvedischen Wissensschatz seiner indischen Mutter zeitgemäß aufbereitet. Im Kochbuch versammeln sie rund 70 vegane und vegetarische Gerichte, mit denen sich genüsslich Karmapunkte sammeln lassen. Indiens Küche ist so bunt, aromatisch und vielfältig wie das Land selbst, und dabei vor allem eines: alltagstauglich. Knusprige Pakoras, Paneer Tikka Masala, veganes Sheekh Kebab und verführerische Süßigkeiten wie Laddu oder Pistazien-Milchreis mit Rosenwasser – sie alle lassen sich auf Basis von selbstgemachten ayurvedischen Gewürzmischungen mit saisonalen Zutaten und wenig Aufwand zubereiten. Um unseren Stoffwechsel in Balance zu bringen, zeigt Ayurveda-Coach Adi wohltuende Ayurveda-Basics für jeden Tag. Jedes Rezept lässt sich an die individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Doshas anpassen – für Mahlzeiten, die Energie liefern, gute Laune verbreiten und rundum guttun. Zum (perfekten) Duo: Bei Adi Raihmann ist der Herd eigentlich immer an. Zunächst wusste er nichts von seiner versteckten Leidenschaft, erst durch Karma Food fand er seine liebste Bühne und seinen Kreativspielplatz: die KarmaKitchen. Drei brodelnde Töpfe und zwei klingelnde Telefone bringen ihn – Kapha sei dank – nicht aus dem Gleichgewicht, sondern geben seinem Löffel extra Schwung. Adi liebt es, alle mit leckerem Essen glücklich zu machen, unterhält während des Kochens mit Karaoke-Einlagen und hat, wenn alle schweigend das Festmahl genießen, stets eine spannende Geschichte parat. Simone Raihmann brannte schon immer dafür, ihr eigenes Business zu gründen, und hat stets einen Plan B – oder neuen Business-Plan – im Ärmel. Simone besteht zu 99 % aus Single Origin Espresso und steckt voller Elan – egal ob es darum geht, Neues auszuprobieren, innovative Karma-Food-Produkte zu kreieren oder ihre Leidenschaft für Interiordesign auszuleben, die nicht zuletzt in den Karma-Food-Lokalen spürbar ist. Ihr Herz schlägt für Natur(wein) und ihren Hund Charlie-Boy. Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit: DANKE an den Brandstätter-Verlag für Eure Zusage und schnelle Belieferung im exquisiten, stabilen Gewand. Die Aufmachung inkl. entsprechender Farbgestaltung ist ein regelrechter optischer Hingucker und versprüht sogleich nur gute Laune, Freude, Neugierde und Inspiration dh, gleich hineinzuschauen, sich inspirieren und anleiten zu lassen für etwas Neues und Gesundes. Ich freute mich sehr und war mächtig beeindruckt ob diesem bunten Potpourrimix im farbenfrohen Outfit, abwaschbar dazu, integriert ist ein Lesebändchen und stellt definitiv einen Hingucker in (m)einer offenen Wohnküche dar, ganz klar. Das umtriebige, zwar sehr unterschiedlich sich aber perfekt ergänzende Duo hat hier kein reines Kochbuch kreiert. Nein, denn, Karma-Food ist weit mehr als das - eine WühlfühlOase für alle Sinne, einfach nur toll! Indiens Küche ist wirklich bunt, vielseitig und so lecker. Das Buch beeinhaltet 70 vegane und vegetarische Gerichte. Ayurveda wird hier ganz gross geschrieben. Traditionelle Rezepte gepaart mit viel Detailwissen ihrer Eltern sowie Grosseltern finden hier einen beeindruckenden Platz. Das Rezepterepertoire ist sehr umfangreich gestaltet, natürlich fleischlos, was mir sehr entgegenkommt. Über Vorspeisen, Hauptgerichte sowie Desserts wird detailliert und bunt-bebildert alles auf den Tisch gebracht. Das Glossar von A-Z im Anhang, dazu viele Bilder und ein Hinweis auf die diversen Food-Deli-Restaurants in A machten das Buch für mich umfassend und komplett. Überzeugt Euch gerne selbst... Namasté

Schon beim Lesen und Betrachten läuft einem das Wasser im Mund zusammen
von vronika22 aus Worms am 01.03.2020

Dieses Kochbuch ist sehr schön gestaltet. Es ist im DinA4-Format und mit festem Einband erschienen. Das Coverbild passt meiner Meinung nach ganz wunderbar zum Titel „Karma Food“. Und auch die Farbgebung ist sehr schön. Im Vorwort erfährt man, dass das Autorenpaar seit 2014 eine eigene Lokalität hat, in der sie die Gäste mit fr... Dieses Kochbuch ist sehr schön gestaltet. Es ist im DinA4-Format und mit festem Einband erschienen. Das Coverbild passt meiner Meinung nach ganz wunderbar zum Titel „Karma Food“. Und auch die Farbgebung ist sehr schön. Im Vorwort erfährt man, dass das Autorenpaar seit 2014 eine eigene Lokalität hat, in der sie die Gäste mit frischen und gesunden Gerichten und einem gesunden Karma versorgen. In diesem Buch sind 70 vegane und vegetarische indische Gerichte enthalten. Die Lehre des Ayurveda spielt bei den Gerichten eine große Rolle. Simone und Adi Raihmann geben hier die traditionellen Rezepte und das ayurvedische Wissen ihrer Eltern und Großeltern weiter. Der einführende Teil über Ayurveda und das Buch selbst, ist interessant geschrieben und eher kurz gehalten. Dann geht es direkt los mit den Rezepten. Diese sind sehr übersichtlich gestaltet und gut nachzukochen. Das einzige Problem ist, dass man für die indische Rezeptvielfalt nicht immer alle Zutaten und Gewürze parat hat. Für jedes Rezept ist immer eine Doppelseite vorgesehen. Eine Seite ist mit einem großen Bild ausgestattet und auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich das Rezept, sowie auch ayurvedische Sprüche oder Tipps zum Rezept. So erfährt man beispielsweise, dass Koriandergrün, aber auch Basilikum oder Thymian bei der Verdauung behilflich sind. Auch ohne Fleisch ist das Rezeptespektrum hier sehr vielseitig. Von Vorspeisen über Hauptgerichte bis hin zu Desserts ist alles enthalten. Besonders interessant fand ich auch hinten noch die „Grundrezepte für Gewürzmischungen“. Ich kann das Buch also auch empfehlen, wenn man weder Vegetarier noch Veganer ist. Alles in allem ein richtig hochwertiges und wunderbar gestaltetes Kochbuch, mit dem man viel Freude haben wird. Für mich ist es nicht nur ein Kochbuch, sondern allein schon das Lesen und Betrachten ist ein richtiger Gaumenschmaus.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9