Hate is all I feel

Dark Romance

Rideville Elite Band 1

Siobhan Davis

(72)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Leben ist hart und es gewinnen nur die Skrupellosesten ...

Meine Mom hat gegen das System der alten Elite gekämpft und mit ihrem Leben bezahlt – nun bin ich es, die ihr Spiel mitspielen muss, während ich hinter verschlossenen Türen meine Flucht plane.

Trent, Charlie und mein Zwillingsbruder Drew regieren als Söhne der alten Elite die Hallen der Rydeville Highscool mit eiserner Faust. Jeder hält sich an die Regeln, wie es seit Generationen getan wird, und auch ich habe mich perfekt der Rolle angepasst, die ich in diesem Gefüge einzunehmen habe. Alles läuft im zugedachten Rhythmus, bis Cam, Sawyer und Jackson auftauchen. Drei verboten heiße Jungs, die sich die neue Elite nennen und uns den Krieg erklären.

Ich hatte nicht vor, zwischen die Fronten zu geraten. Doch ich habe einen Fehler gemacht und mich in einer verhängnisvollen Nacht auf einen Fremden eingelassen. Ich dachte, mein Geheimnis wäre bei ihm sicher. Heute weiß ich, dass er mein schlimmster Feind ist, und das lässt er mich Tag für Tag spüren. Nun habe ich keine andere Wahl mehr, als zu kämpfen oder zuzusehen, wie meine Welt mit mir untergeht ...

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 260
Erscheinungsdatum 07.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-903278-28-8
Verlag Romance Edition
Maße (L/B/H) 21,1/13,9/3,5 cm
Gewicht 569 g
Originaltitel Cruel Intentions
Übersetzer Friederike Bruhn
Verkaufsrang 85927

Weitere Bände von Rideville Elite

Buchhändler-Empfehlungen

Das Leben ist hart und es gewinnen nur die Skrupellosesten ...

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

An der Rydeville Highschool regiert die alte Elite mit eiserner Faust. Jeder der sich den Regeln der alten Elite in den Weg stellt, muss mit Konsequenzen rechnen. Genau das, ist auch der Grund warum Abby ihre Flucht plant. Denn nichts ist schlimmer, als ein Spielzeug in dieser Welt benutzt zu werden. Als drei Neue an der Schule auftauchen und alles in Frage stellen, könnte das Krieg bedeuten, denn eine neue Elite versucht mit aller Macht alles an sich zu reißen und Abby steht mittendrin, denn sie hat einen folgenschweren Fehler begangen, den sie noch bitter bereuen wird... Dieses Buch hat so ziemlich den schlimmsten Cliffhanger meiner letzten 100 Bücher...! Man wird sofort in die Story gezogen und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen, es sei denn, man ist so fassungslos von der Handlung. In einer Welt die nur aus Macht, Geheimnissen und Gewalt besteht, fragt man sich zwangsläufig, wieviel ein Mensch ertragen kann, bevor er zusammenbricht. Eine klare Leseempfehlung, aber definitiv für Leser ab 18 Jahren.

Hate is all I feel

Antje Bortfeldt, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Wow...das Buch war wirklich düster, doch zugleich auch absolut fesselnd. Natürlich ist einem klar, dass die Dinge, die passieren sehr übertrieben sind, aber trotzdem konnte ich nicht aufhören zu lesen. Abby hat es wirklich nicht leicht, wurde sie doch in eine Elite hineingeboren, wo Frauen nur als Mittel zum Zweck benutzt werden und eigentlich überhaupt nichts zu sagen haben. Doch nach einer Nacht mit einem Fremden ändert sich für Abby alles und sie beginnt sich aufzulehnen. In die Karten spielt ihr auch das Auftauchen einer „Neuen Elite“. Hate is all I feel legt man so schnell definitiv nicht aus der Hand. Nur das Ende hat mich super frustriert, weil ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht ...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
72 Bewertungen
Übersicht
46
8
5
6
7

Einfach nur Hammer
von BücherFan am 26.03.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

OMG.. Was für ein Buch.. Definitiv nichts für schwache Nerven.. Eine unglaubliche Geschichte die nie Langweilig wird. Spannend von Anfang an, bis zum bösen Cliffhanger, mit ein paar brutalen Abschnitten.. Sehr gut geschrieben, mit einer Wendung, die ich nicht erahnen konnte. Ich kann das Buch nur empfehlen und muss mir gleich Ba... OMG.. Was für ein Buch.. Definitiv nichts für schwache Nerven.. Eine unglaubliche Geschichte die nie Langweilig wird. Spannend von Anfang an, bis zum bösen Cliffhanger, mit ein paar brutalen Abschnitten.. Sehr gut geschrieben, mit einer Wendung, die ich nicht erahnen konnte. Ich kann das Buch nur empfehlen und muss mir gleich Band 2 holen.

Rezension: "Hate is all I feel" von Siobhan Davis
von Beccis Escape from Reality am 02.02.2021

Buch-/Reihentitel und Coverdesign Beide machen verdammt neugierig! Die ganze äußere Aufmachung dieses Buches wirkt ziemlich aggressiv und brutal. „Hate is all I feel“ ist schon eine ziemlich negative Gefühlslage bzw. Sichtweise. Aber Wut (im engl. „Hate“) spiegelt auch die grafische Darstellung des Covers wider. Farblich i... Buch-/Reihentitel und Coverdesign Beide machen verdammt neugierig! Die ganze äußere Aufmachung dieses Buches wirkt ziemlich aggressiv und brutal. „Hate is all I feel“ ist schon eine ziemlich negative Gefühlslage bzw. Sichtweise. Aber Wut (im engl. „Hate“) spiegelt auch die grafische Darstellung des Covers wider. Farblich ist es in verschiedenen lilafarbenen Abstufungen gehalten. Es wirkt, als würde ein zersplitterter Spiegel (oder auch zersplittertes Glas) dargestellt werden, nachdem man mit der Faust auf ihn eingeschlagen hat, wie man es öfter in Filmen oder Serien zu sehen bekommt. Auf jeden Fall eine sehr gute Wahl, um die Grundstimmung dieser Geschichte deutlich zu machen! Hintergrundinformationen Wie man dem Klappentext schon entnehmen konnte, geht es gewissermaßen um einen Streit zwischen der alten und der neuen Elite. Zwischen ihnen herrschen gewisse Unterschiede, die es ihnen unmöglich machen, miteinander zurecht zu kommen. Die alte Elite ist steinreich und hat aktuell die Macht über Rydeville. Sie regeln alles, haben überall ihre Finger im Spiel und jeder zieht im Hintergrund seine Fäden. Diese ganze „Organisation“ ist ziemlich altmodisch veranlagt. Die neue Elite hingegen, das sind die neureichen, die sich alles selbst erarbeitet und nicht geerbt haben o.ä., wollen dieses alte System aufbrechen. Sie wollen Freiheit und Gerechtigkeit für die Menschen in Rydeville und die alten Traditionen aufbrechen. Aber natürlich spielen da auch noch einige andere Motive eine große Rolle. Charaktere Abigail Manning, Mitglied der alten Elite, ist eine starke und selbstbewusste junge Frau. Seit ihre Mutter tot ist, fühlt sie sich in den alten Strukturen und Traditionen nicht mehr wohl – innerlich rebelliert sie und ist wütend. Sie fühlt sich gefangen und hasst es, nichts dagegen tun zu können. In ihrer Welt bedeuten Frauen nichts, sondern sind nur dazu da, den Haushalt zu schmeißen oder eine Geschäftsbeziehung zu verbessern durch eine ‚notwendige‘ Heirat zum Beispiel. Camden Marshall ist neu an der Schule, eingebildet und wirkt ziemlich unnahbar. Zusammen mit seinen Freunden gehört er der neuen Elite an und legt ein ziemlich rücksichtsloses Verhalten an den Tag, um die vorhandenen Strukturen der Schule aufzubrechen. Aber er hat auch eine zweite Seite, eine geheimnisvolle, die man nicht so schnell zuordnen kann. Man könnte auch sagen, dass er es faustdick hinter den Ohren hat. Schreibstil und Handlung Wow, dieses Buch hätte ich am liebsten in einem Stück verschlungen, wenn mir nicht Arbeit und Leben irgendwie dazwischengekommen wären. „Hate is all I feel“ ist durchgehend aus Abigails Sicht geschrieben und wird damit auf sehr authentische Art und Weise erzählt. Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und gut zu verstehen, sodass die Seiten nur so dahinfliegen und man gar nicht aufhören möchte. Überaus detailreich werden die verschiedenen Szenen und Situationen geschildert, sodass ich durchweg von der ganzen Geschichte gefesselt war. Es blieb in einem durch spannend und ich war wirklich von jeder der verschiedenen Wendungen gleichermaßen überrascht wie fasziniert. Auf die Handlung bezogen möchte ich nur so viel sagen: es ist auf jeden Fall ein sehr komplexer Inhalt. Es gibt viele Irrungen und Wirrungen, viele unvorhersehbare Überraschungen und Entwicklungen – meine Nerven lagen nach kurzer Zeit einfach blank. Die Story ist faszinierend, wie auch schockierend und ziemlich brutal. Das Buch hat mich auf jeden Fall abgeholt, mitgerissen und auch meine Gefühle sind ziemlich mitgenommen. Und Leute – am besten lest ihr Band 1 und 2 direkt hintereinander weg, denn der Cliffhanger am Ende, der ist einfach nur richtig mies. Ich wollte weinen und schreien und – naja, das war jetzt etwas übertrieben – aber es hat mich eiskalt erwischt, jetzt erstmal warten zu müssen, bis es weitergeht. Anmerkung Bevor die Geschichte losgeht gibt es im Buch eine Art Warnung bzw. eher eine Altersempfehlung. Meistens halte ich sowas bei Büchern eigentlich für Schwachsinn, aber in diesem Fall finde ich es absolut angebracht. In diesem Buch werden viele Themenbereiche angesprochen, die sehr ernst zu nehmen sind und ich denke, dass einige Handlungen und Geschehnisse Teil der Geschichte sind, die man als Jugendlicher in meinen Augen noch gar nicht richtig begreifen bzw. erfassen kann. Dementsprechend – bitte, wenn ihr nicht der Altersempfehlung entsprecht, wartet noch mit dem Lesen dieser Geschichte und vor allem, wenn ihr etwas zart besaitet sein solltet. Überlegt es euch einfach sehr genau, denn ich möchte noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, bei „Hate is all I feel“ handelt es sich um ein Buch aus dem „Dark Romance“ Genre und dieser Bereich ist wirklich nicht für jeden etwas. Fazit Siobhan Davis kann einen absolut süchtig machen! „Hate is all I feel“ ist bisher so ziemlich das extremste Buch, was ich gelesen habe, aber ich brauche unbedingt Band 2! So ein fesselndes und spannendes Buch hatte ich lange schon nicht mehr. Und selbst, wenn ich nicht so überzeugt gewesen wäre, hätte spätestens der Cliffhanger am Ende dafür gesorgt, dass ich unbedingt weiterlesen will. Ich bin begeistert! Der erste Band war gleichzeitig auch das erste Buch der Autorin für mich und bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung! Bewertung: 5  von 5 Sternen

schwer beeindruckt
von Anischa vasic am 07.01.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut verständlich. Vor allem, aber hatte ich oft das Gefühl live dabei zusein, was bei vielen Büchern nicht der Fall ist. Was Abby, die Protagonisten, angeht weiß ich immer noch nicht was ich von ihr halten soll. Auf der ein Seite bewundere ich sie, für ihre Klugheit, ihre Mentale Stärke und d... Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut verständlich. Vor allem, aber hatte ich oft das Gefühl live dabei zusein, was bei vielen Büchern nicht der Fall ist. Was Abby, die Protagonisten, angeht weiß ich immer noch nicht was ich von ihr halten soll. Auf der ein Seite bewundere ich sie, für ihre Klugheit, ihre Mentale Stärke und die Eigenschaft immer wieder aufzustehen, nachdem sie tief gestürzt ist und auf der anderen Seite find ich sie gemein und unberechenbar. Was Cam/Kaiden angeht weiß ich, dass ich ihn nicht leiden kann. Nichtsdestotrotz hat die Autorin es geschafft eine realitätsnahe, brutale und dennoch humorvolle Welt zu erschaffen, wofür ich sie Respektiere. Sexueller Missbrauch wurde in diesem Buch irgendwie einfach abgetan, was natürlich nicht ok ist, aber in diese Welt kennt man das wahrscheinlich nicht anders, was in so eine Brutale Welt nicht anders reinpasst. Ich habe geweint, geschrien und gelacht und dann wieder geschrien. Dieses Buch hat meine Emotionen auf eine harte Probe gestellt. Fazit: dieses Buch ist nichts für schwache Nerven.

  • Artikelbild-0