Milan

Club der dichten Dichter Band 1

Regina Mars

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

6,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Willkommen in der Welt der dichten Dichter!

Es läuft gut für Milan, den stahlharten Thrillerautor. Seine Bücher verkaufen sich wie blutige Steaks und er hat mehr als genug willige Männer, die sich über seine Muskeln und seine geheimnisvolle Aura freuen. Mehr will er nicht vom Leben. Außer ab und zu ein Bier mit seinen Autorenkollegen, den dichten Dichtern, zu trinken.
Und zu vergessen, dass es Jules gibt.
Jules, den er vor über zehn Jahren zurückgelassen hat. Dessen Leben er um ein Haar ruiniert hätte und dessen kaffeefarbene Augen ihn immer noch in den Schlaf verfolgen. Jules, den sanften Musterschüler, der einmal Milans Stiefbruder war.
Doch Jules kehrt zurück. Kann Milan sich gegen die alte Anziehung wehren?

In einer magischen Vollmondnacht paarten sich ein Einhorn und ein Regenbogen und zeugten Regina Mars. Geboren, um Kaffee zu trinken, lebt sie im Süden Deutschlands und erfreut die Welt mit ihren poetischen Romanen, in denen die Liebe stets gewinnt und Witze so dumm, albern und fragwürdig sein dürfen, wie sie wollen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 164
Erscheinungsdatum 17.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7494-8610-6
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,8/12,3/1,5 cm
Gewicht 181 g
Auflage 1

Weitere Bände von Club der dichten Dichter

  • Milan Milan Regina Mars Band 1

    Milan

    von Regina Mars

    Buch

    6,99 €

    (3)

  • Valentin Valentin Regina Mars Band 2

    Valentin

    von Regina Mars

    Buch

    6,99 €

  • Rob Rob Regina Mars Band 3

    Rob

    von Regina Mars

    Buch

    6,99 €

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Noch auf ein Bier...
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 20.10.2020

"Club der dichten Dichter" ist eine Reihe von Kurzgeschichten rund um die Mitglieder des namensgebenden Stammtisches. Band 1 dreht sich um den Krimiautor Milan und dessen Vergangenheit. Trotz der geringen Seitenzahl ist alles enthalten, was der Leser sich Wünschen kann: Humor, schwule Romantik und mehr als eine überraschende Wen... "Club der dichten Dichter" ist eine Reihe von Kurzgeschichten rund um die Mitglieder des namensgebenden Stammtisches. Band 1 dreht sich um den Krimiautor Milan und dessen Vergangenheit. Trotz der geringen Seitenzahl ist alles enthalten, was der Leser sich Wünschen kann: Humor, schwule Romantik und mehr als eine überraschende Wendung. Fazit: Schnell gelesen und nicht nur Fans von Regina Mars wärmstens zu empfehlen. Anmerkung: Nicht vom Book-on-demand abschrecken lassen. Das Buch ist wertig, sauber gedruckt und liegt gut in der Hand. Es lohnt sich :D

der etwas andere Stammtisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Rottenburg am 28.09.2019

Ich bin ein großer Fan von Regina Mars und habe bisher alle Bücher von ihr gelesen da durfte die aktuelle Reihe „Club der dichten Dichter“ auch nicht fehlen. Vorab muss ich sagen ich bin kein Fan von kurz Geschichten da bei diesen einfach viel zu viel auf viel zu kurzer Zeit passiert. Kurz zu den Charterern: Da wäre zu allere... Ich bin ein großer Fan von Regina Mars und habe bisher alle Bücher von ihr gelesen da durfte die aktuelle Reihe „Club der dichten Dichter“ auch nicht fehlen. Vorab muss ich sagen ich bin kein Fan von kurz Geschichten da bei diesen einfach viel zu viel auf viel zu kurzer Zeit passiert. Kurz zu den Charterern: Da wäre zu allererst der Hauptprotagonist Mila: ein „scheinbar“ rauer Kerl mit Narben, der Typisch für sein Aussehen Thriller Autor ist, viel raucht und ein Dunkel Geheimnis hat. Jules: süßer Nerd, der auf den ersten Blick etwas schüchtern wirke und ein richtiger Buchwurm ist. Rob: der hübsche „Schnulzen“ Autor, der unter ein Frauennamen seine Liebesromane veröffentlich welche sehr erfolgreich sind. Valents: der unscheinbare, welcher schon seit Jahren an seinen ersten historischen Roman arbeitet. Zebulons: der Hippe der Autorenrunde welcher als Reise Schriftsteller und Blocker unterwegs ist. Die ganze Autorentruppe trifft sich jeden Dienstag im Hemingways zum Autoren Stammtisch und reden und erleben da so einiges. Ich kann jeden das Buch empfehlen welche auf chaotische und liebenswürdige Autoren stehen. Ich hoffe dass in den folge Bänden das Leben von Rob, Valents und Zebulons gezeigt wird und wir Mila und Jules vielleicht auch dort wieder begegnen.

Ein Krimiautor, die große Liebe, eine Autorenstammtisch, Drama und ganz viel Zucker (Leserunden Ex.)
von Marieke Keßler aus Essen am 24.09.2019

"Milan: Club der dichten Dichter 1" ist der neueste Streich von Regina Mars. Wie die 1 schon vermuten lässt folgen noch weitere, zwei, Bände über einen der "dichten Dichter". Die Geschichte ist aus der Sicht von Milan, einem der beiden Protagonisten. Schon auf der ersten Seite ist man direkt im Geschehen der Geschichte und sitzt... "Milan: Club der dichten Dichter 1" ist der neueste Streich von Regina Mars. Wie die 1 schon vermuten lässt folgen noch weitere, zwei, Bände über einen der "dichten Dichter". Die Geschichte ist aus der Sicht von Milan, einem der beiden Protagonisten. Schon auf der ersten Seite ist man direkt im Geschehen der Geschichte und sitzt zusammen mit Milan und seinen Autorenfreunden Rob, Valentin und Zebulon beim sogenannten Autorenstammtisch im Hemingways und trinkt mit ihnen in Ruhe ein Bier. So erfährt man auch gleich etwas über Milan, der von Beruf Krimi/ Thriller-Autor ist und die drei anderen in der Runde. Es ist ein wirklich gelungen und spaßiger Einstieg in diese Geschichte und hat schafft sofort ein gemütliches Flair und eine Vertrautheit zu den Charakteren. Milan ist so ein Charakter wo man auf den ersten Blick denkt: Der ist genauso knallhart wie seine Krimis/ Thriller. Aber das ist nur auf den ersten Blick so. Denn Milan ist liebenswert, verwundbar, ängstlich, zurückhaltend und auch unsicher. Nur zeigt er das einfach nicht und eigentlich kommen diese Seiten von ihm nur in Gegenwart von Jules so richtig raus. Und Jules ist auf den ersten Blick lieb, bisschen wie ein Nerd, aber mit viel Charme, offen und einfach bezaubernd. Aber natürlich ist das auch nur ein Teil wie Jules ist. Er kann auch sehr unsicher, ungelenk in Bezug auf Liebesdingen sein und ist noch sehr unerfahren was seine Homosexualität anbelangt. Das ersten Treffen von Milan und Jules nach über 10 Jahren Funkstille ist so eine Mischung aus „Oh mein Gott wie peinlich“ und „Ui wie süß, bitte fallt euch um den Hals“. Aber natürlich wäre es kein guter Regina Mars Roman, wenn Milan und Jules es so einfach hätten und es sich so einfach machen würden und sich direkt beim ersten Wiedersehen in die Arme fallen würden. Nein die zwei müssen einiges verarbeiten, aufarbeiten und dabei miteinander reden oder es zumindest versuchen. Dabei gibt es wunderbar lustige, amüsante, aber auch süße, zuckerhafte, knisternde, erotische Momente und Szenen zwischen Milan und Jules. Was das Reden anbelangt bekommt Milan tatkräftige Unterstützung von seinen Autorenfreunden, die jeder für sich ein wunderbar ausgearbeiteter Nebencharakter ist und für die ein oder ander Szene zum Schmunzeln, Lachen und Mitfiebern sorgt. Und da es noch zwei weitere Bände zu den dichten Dichtern geben wird macht es besonders viel Spass die künftigen Protagonisten dieser Bücher schon als Milans Freunde und Trinkkumpanen kennenzulernen und einen Einblick in sie zu bekommen. Da hatte ich direkt Lust auf mehr von den "dichten Dichtern". Insgesamt ist "Milan: Club der dichten Dichter 1" eine wunderbare Geschichte über die erste und immer noch aktuelle große Liebe, über Schuld und Vergeben, über Freundschaft, über Kommunikation und über zweite Chancen. Kurzum: Eine Geschichte zum Lachen, zum Freuen, zum Mitfiebern, zum Miterleben, zum Spass haben und zum Strahlen, wenn das Happy End da ist.

  • Artikelbild-0