Warenkorb

Der Tunnel

Zwi Luria, 72 Jahre alt, pensioniert und glücklich verheiratet, hat plötzlich Schwierigkeiten mit der Erinnerung. Aus Versehen holt er fast ein falsches Kind aus dem Kindergarten ab, er kann sich nicht mehr an Vornamen erinnern, er kauft selbstvergessen sechs Kilo Tomaten ein. Dabei sind sie doch nur zu zweit: Er und Dina. Als sich im Kernspin eine winzige Atrophie der Hirnrinde zeigt, ist das ein Schock. Doch dann macht Zwi, ermutigt von Dina, statt einer Reise ins Vergessen eine Reise zu sich selbst. Und überraschend öffnet sich ihm noch einmal das Leben, in dem ein Tunnel und ein kleines palästinensisches Mädchen ins Zentrum rücken. Ein Roman von eminenter Bedeutungskraft und Tragweite und eine zärtliche Hymne an die Liebe, die kein Alter kennt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 380 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.09.2019
Sprache Deutsch, Hebräisch
EAN 9783312011377
Verlag Nagel & Kimche
Originaltitel Haminhara
Dateigröße 1891 KB
Übersetzer Markus Lemke
Verkaufsrang 17732
eBook
eBook
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ein erstes Herzensbuch für dieses Jahr

Monika Olk, Thalia-Buchhandlung Vaihingen

Zvi Luria, ehemals erfolgreicher Straßenbauingenieur, ist an einer beginnenden Demenz erkrankt. Energisch und mit Selbstironie begegnet er dem drohenden Vergessen. Als er, um sich so lange wie möglich fit zu halten, einem jungen Ingenieur seine Berufserfahrung als ehrenamtlicher Berater zur Verfügung stellt, wird aus dem Projekt, einen Tunnel zu bauen, eine Aufgabe ganz besonderer - menschlicher - Natur. Da geht es mit einem Mal nicht mehr bloß um Technik, sondern für Zvi als Juden um das Schicksal einer palästinensischen Familie. Unverkennbar klingt in diesem Roman die Sprache des Friedensaktivisten Yehoshua!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
1
0
0

Tief und klug
von Gerhard S. aus Erlangen am 01.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein geheimes Bauprojekt in der Wüste, eine störende palästinensische Familie und eine dauerhaft glückliche Verbindung. Die Existenz bleibt unerklärlich, der Tunnel eine listige Metapher. Ernst und komödiantisch zugleich.