Flinke Fäuste - Flinke Füße

Sandra Busch

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

13,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hartnäckig hält Frederick an seinem Traum fest. Er will Profitänzer werden und ein Stipendium ergattern, das ihm eine Ausbildung an einer renommierten Tanzschule ermöglicht. Denn eigenes Geld für eine Tanzausbildung besitzt Frederick nicht.
Um proben zu können, jobbt er in einem Boxclub. Dort lernt er Broder kennen, der in dem Gym hobbymäßig die Fäuste schwingt. Broder bietet ihm eine starke Schulter, denn Frederick muss sich nicht nur mit einem alkoholkranken Vater herumschlagen, sondern trägt obendrein die Verantwortung für seine junge Stiefmutter und zwei kleine Halbgeschwister.
Mit Talent und harter Arbeit kommt Frederick seinem Traum zum Greifen nah. Aber das Schicksal scheint es nicht gut mit ihm zu meinen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 450 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783960893332
Verlag Dead Soft Verlag
Dateigröße 1075 KB
Verkaufsrang 11231

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

unheimlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Staad SG am 30.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

mitreissend geschrieben, so wie man es gewohnt ist von Sandra Busch

Achtung Spoiler
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Gallen am 14.11.2019

Frederik ist ein Tänzer durch und durch, während Broder Hobbymässig boxt. Beide treffen sich im GYM. Dort trainieren sie beide, wen auch in anderen Sportarten. Frederik hat ein grosses Päcken zu tragen und grosse Träume, ich hätte ihm mehr Liebe und Glück im Leben gewünscht, aber es sollte nicht sein, so ist das Leben eben. Er h... Frederik ist ein Tänzer durch und durch, während Broder Hobbymässig boxt. Beide treffen sich im GYM. Dort trainieren sie beide, wen auch in anderen Sportarten. Frederik hat ein grosses Päcken zu tragen und grosse Träume, ich hätte ihm mehr Liebe und Glück im Leben gewünscht, aber es sollte nicht sein, so ist das Leben eben. Er hat immerhin die Glückskekse, Sumiere und Broder. Die doch so unterschiedlichen Männer finden dennoch mit einigen Stolpersteinen zusammen. Ab Kapitel 13 nimmt die Geschichte nochmals eine unerwartete Richtung ein, die ich so noch in keiner Gay Romance zuvor gelesen habe (und ich habe schon vieles gelesen). Das ist nichts für zartbesaitete Personen, oder solche die Gewalt verabscheuen. Obwohl der Anschlag auf einem wahrem Ereignis basiert ist das sicherlich nicht jedermanns Sache. Trost des erneuten Schicksalsschlages und den damit verbundenen Auswirkungen, schliesst sich das Buch in einen Happy end und lässt zumindest mich nachdenklich zurück. Die anderen Bücher von der Autorin kann ich eher empfehlen, sie schreibt sehr gut, aber das war so ein Thema das halt nicht so meins war.

  • Artikelbild-0