Warenkorb

Frankly in Love

Frank liebt Joy. Joy liebt Frank. Das erzählen sie jedenfalls ihren Eltern.

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Frank liebt Joy. Joy liebt Frank. Das erzählen sie jedenfalls ihren Eltern ...

Als Sohn koreanischer Einwanderer in Kalifornien lebt Frank Li zwischen zwei Welten. Obwohl er fast kein Koreanisch spricht, respektiert er seine Eltern, die ihm alles ermöglicht haben. Doch sie haben eine Regel: Frank darf nur ein koreanisches Mädchen daten. Als Frank sich in Brit verliebt, ein weißes Mädchen, schließt er mit seiner Kindheitsfreundin Joy einen Pakt: Sie werden ein offizielles Paar, während sie heimlich jemand anderen treffen. Was soll da schon schiefgehen? Doch als Franks Leben eine unerwartete Wendung nimmt, merkt er, dass er rein gar nichts verstanden hat: weder die Liebe noch sich selbst …

Portrait
David Yoon wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit seiner Frau, der Autorin Nicola Yoon, und ihrer gemeinsamen Tochter in Los Angeles. Er schuf die Illustrationen für den New-York-Times-Bestseller »Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt«. Sein Debüt »Frankly in Love« stürmte auf Anhieb die New-York-Times-Bestsellerliste.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 496
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 02.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16575-1
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/4,3 cm
Gewicht 695 g
Übersetzer Claudia Max
Verkaufsrang 17304
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,00
19,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Frank Li hat sich verliebt

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Dieses Buch hat mich eine Weile begleitet. Es birgt eine dieser Geschichten, die nicht in einem Rutsch zu lesen sind, da sie sich durch Schwerfälligkeit und Tiefsinnigkeit auszeichnet. Es ist ein Jugendroman, der sich mit der Vielfältigkeit der Liebe und der Mannigfaltigkeit des Rassismus beschäftigt. Der Schreibstil ist langatmig und schräg und zugleich humorvoll und emotional. Es wird erzählt, ohne das viel passiert und doch geschieht eine ganze Menge. „Frankly in Love“ ist ein Roman, der mich sehr nachdenklich macht. Er zeigt mir Rassismus in einer Dimension, die ich kaum erfassen kann. Es stimmt mich traurig und öffnet gleichzeitig meinen Blick. Dann wiederrum haben mich die ewigen Erklärungen zum Koreanischen ziemlich träge gemacht. Doch im Großen und Ganzen handelt es sich hier um eine durchaus lesenswerte und horizonterweiternde Erzählung, die für allerhand Gesprächsstoff im Feuilleton und an Schulen sorgen kann.

Michaela Borzymski, Thalia-Buchhandlung Bochum

Ein Buch, welches anfangs nicht flüssig zu lesen ist, aber sehr interessante Handlungstwists beinhaltet. Die vielfältig angesprochenen Aspekte des Rassismus und einer dazu entgegenstehenden Werteentwicklung laden zu vertieftem Denken ein. Edles Cover der Printausgabe!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
21
11
7
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2020
Bewertet: anderes Format

Sympatischer Charakter und fesselnde Story! Frank hat es als Sohn koreanischer Einwanderer nicht leicht! Als er sich in ein weißes Mädchen verliebt, wird dann alles noch komplizierter. Für seine Eltern kommt so etwas nämlich gar nicht in Frage. Da hilft nur noch ein guter Plan!

zu wenige Gefühle kamen rüber
von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2020

[Rezension - Frankly in Love] *Rezensionsexemplar* . Das Cover finde ich richtig gut gemacht, vorallem wie der Titel in die Tiefe geht. Ich kam ziemlich schwer in die Geschichte rein, der Anfang war holprig und ich musste mich erstmal orientieren. Außerdem fande ich dass kaum Gefühle rüber gekommen sind und all die Sachen schne... [Rezension - Frankly in Love] *Rezensionsexemplar* . Das Cover finde ich richtig gut gemacht, vorallem wie der Titel in die Tiefe geht. Ich kam ziemlich schwer in die Geschichte rein, der Anfang war holprig und ich musste mich erstmal orientieren. Außerdem fande ich dass kaum Gefühle rüber gekommen sind und all die Sachen schnell stattgefunden haben ohne Tiefe. Ich habe die Beziehung zwischen Brit und Frank nicht komplett verstanden. Es kam ein bisschen so rüber wie, ,,ein Mädchen zeigt Interesse an mir deswegen bin ich sofort mit ihr zusammen" Was wahrscheinlich vorallem daran liegt dass Brit bevor sie zusammen kommen kaum erwähnt wird. Frank und Joy lernt man mehr kennen, ihre Geschichte und ihre Beziehung zu einander. Bei ihnen kann ich die Beziehung mehr nachvollziehen aber auch dort kam die Erkenntnis der Gefühlen ziemlich ruppig. Am Ende kommt mehr Tiefe in die Geschichte, man kann Sachen mehr nach vollziehen und die Gefühle kommen viel besser rüber. Auch die Beziehungen der Charaktere zu einander wird viel deutlicher. Aufjedenfall ein Buch mit wichtigen Themen, wo gehöre ich hin und warum sollte ich nur Personen aus meiner Herkunft lieben dürfen. . 3/5 . Inhalt: . Frank ist koreanisch und seine Eltern wollen dass er nur mit einer Koreanerin zusammen kommt. Um das Mädchen zu treffen in das er verliebt ist, Brit, gibt er vor in einer Beziehung mit seiner jahrelangen Freundin Joy zu sein. Aber nach und nach merkt er das vielleicht doch mehr hinter seinen Freundschaftlichen Gefühlen zu Joy steckt.

Toller Debüt!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2020

„Frankly in Love“ von David Yoon war eins meiner most-anticipated releases im Jugendroman-Bereich, auf die mich riesig gefreut habe. Der Inhalt klang für mich sehr vielversprechend - vor allem hat mich der Aspekt Diversity sehr angesprochen. David Yoon ist auch der Mann von Nicola Yoon, die mich schon mit ihren Büchern sehr be... „Frankly in Love“ von David Yoon war eins meiner most-anticipated releases im Jugendroman-Bereich, auf die mich riesig gefreut habe. Der Inhalt klang für mich sehr vielversprechend - vor allem hat mich der Aspekt Diversity sehr angesprochen. David Yoon ist auch der Mann von Nicola Yoon, die mich schon mit ihren Büchern sehr begeistern konnte. Umso gespannter war ich nun auf das Debüt ihres Gatten. Zunächst einmal komme ich natürlich nicht umhin, dieses wunderschöne Cover anzusprechen. Die Gestaltung ist ein absoluter Traum. Ich liebe den grünen Buchschnitt und in meinem Regal ist das Buch ein totaler Eye-Catcher. Der Schreibstil hingegen hat mir anfangs ein paar Probleme bereitet. Ich weiß nicht genau ob es vielleicht an der Übersetzung lag oder nicht, aber es ist etwas gewöhnungsbedürftig - besonders Franks umgangssprachliche Redeweise mit seinen Freunden. Erzählt wird das Buch aus der Ich-Perspektive von Frank, was ich sehr mochte. Frank war zwar ein etwas anstrengender Protagonist, aber ich fand es unglaublich gelungen, wie David Yoon das koreanische Elternhaus mit festen Traditionen im „Kampf“ gegen ihr amerikanisches Umfeld skizziert hat. Es war super interessant und der Autor hat viele wichtige Themen - wie Rassismus bzw. Alltagsrassismus oder auch die Frage nach Zugehörigkeit - angesprochen, die einem zum Nachdenken bringen. Das Buch hat jedoch auch andere sehr ernste und tiefe Themen, denn es geht nicht „nur“ um Rassismus und die eigene Abstammung. Es handelt von der ersten großen Liebe und davon sich selbst zu finden. Seinen Platz in der Gesellschaft zu finden und dabei alle Seiten und Facetten von sich selbst mit einzubeziehen. Und die Umsetzung fand ich großartig. Ich kann das Buch wirklich nur jedem empfehlen, der mal etwas anderes lesen möchte. Es beinhaltet kulturelle, gesellschaftliche und persönliche Probleme und wie jeder Einzelne damit umgeht.