Meine Filiale

Ungeduld des Herzens

Gebundene Ausgabe

Edition Werke der Weltliteratur - Gebundene Ausgabe Band 94

Stefan Zweig

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,20 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 7,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

15,89 €

Accordion öffnen

Beschreibung

„Der einzige Roman des österreichischen Großliteraten, von dem wir sonst scharfsinnige und pointierte, zumeist „romanhafte“ Biografien kennen. In Ungeduld des Herzens verlobt sich der junge Leutnant Anton Hofmiller mit Edith, der gelähmten Tochter des ungarischen Magnaten Lajos von Kékesfalva. Sie liebt ihn von Herzen, bei ihm bleibt es bei Zuneigung und – Mitleid. Mitleid, das Zweig als Ungeduld des Herzens beschreibt. Aus Angst von Spott verleugnet er die junge Frau eines Tages in der Öffentlichkeit. Edith, in ihrer Liebe so verletzlich, erfährt davon und das Unheil nimmt seinen Lauf.“ Redaktion Gröls-Verlag (Edition Werke der Weltliteratur)

Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und schied am 23. Februar 1942 in Petrópolis bei Rio de Janeiro, Brasilien, freiwillig aus dem Leben. Er schrieb Gedichte, Novellen, Dramen und Essays, die 1933 der Bücherverbrennung der Nazis zum Opfer fielen.

Zweig wuchs als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Wien auf und studierte bis 1904 Philosophie, Germanistik und Romanistik in Berlin und Wien. Er unternahm Reisen in Europa, nach Indien, Nordafrika, Nord- und Mittelamerika. 1917/18 bekannte er sich in Zürch u.a. mit Hermann Hesse, James Joyce und Annette Kolb als Kriegsgegner und pflegte Freundschaften mit Émile Verhaeren und Romain Rolland.
Von 1919 bis 1938 lebte er in Salzburg, unternahm jedoch 1928 eine Russlandreise und hielt sich ab 1935 häufig in England auf, bis er 1938 dann nach England emigrierte. Im Jahr 1940 zog es Zweig zunächst nach New York, bis er letzlich ab 1941 sein Zuhause in Petrópolis, Brasilien, fand. Sein episches Werk machte ihn ebenso berühmt wie seine historischen Miniaturen und die biographischen Arbeiten.

»Er war in seiner Zeit weltweit einer der berühmtesten und populärsten deutschsprachigen Schriftsteller. Seine unter dem Einfluß Sigmund Freuds entstandenen Novellen zeichnen sich durch geschickte Milieuschilderungen und einfühlsame psychologische Porträts aus, in denen die dezente, doch unmißverständliche Darstellung sexueller Motive auffällt. Seine romanhaften Biographien akzentuieren die menschlichen Schwächen der großen historischen Persönlichkeiten.« Marcel Reich-Ranicki

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 324
Erscheinungsdatum 20.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96637-280-0
Verlag Gröls Verlag
Maße (L/B/H) 22,8/17,7/3,3 cm
Gewicht 732 g

Weitere Bände von Edition Werke der Weltliteratur - Gebundene Ausgabe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein literarischer Hochgenuss
von Susanne Zimmer aus St. Pölten am 20.08.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Den großen Stefan Zweig zu rezensieren ist, wie Eulen nach Athen zu tragen: Worte zu finden über den Meister aller Worte, eine Schwierigkeit. Die sprachliche Besonderheit in den Werken des Schriftstellers ist unvergleichlich, der Status als Klassiker in der deutschen Literatur unbestreitbar. Der einzige abgeschlossene Roman Z... Den großen Stefan Zweig zu rezensieren ist, wie Eulen nach Athen zu tragen: Worte zu finden über den Meister aller Worte, eine Schwierigkeit. Die sprachliche Besonderheit in den Werken des Schriftstellers ist unvergleichlich, der Status als Klassiker in der deutschen Literatur unbestreitbar. Der einzige abgeschlossene Roman Zweigs behandelt die großen Themen Liebe, Mitleid und Hoffnung. Schmerzlich fürs Herz, genüsslich für das literarische Empfinden!

  • Artikelbild-0