Melodie der Liebe

Nora Roberts

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Liebe - das ist für die junge Natasha nichts als eine schmerzliche Erinnerung, die sie für immer vergessen will. Als sie jedoch dem weltgewandten Komponisten Spence Kimball begegnet, der sie zärtlich umwirbt, gerät ihr Vorsatz ins Wanken. Trotzdem verschließt sie ihm ihr Herz, da sie nie wieder enttäuscht werden will ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783745751475
Verlag MIRA Taschenbuch
Originaltitel Taming Natasha
Dateigröße 2982 KB
Verkaufsrang 32343

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Knappe 3 Sterne
von peedee am 12.06.2021

Die Stanislaskis, Band 1: Natasha Stanislaski hat der Liebe abgeschworen – den Schmerz, den Liebe auslösen kann, will sie nie mehr erleben. Als sie jedoch den Komponisten Spence Kimball kennenlernt, der sie offen umwirbt, kommt sie ins Zweifeln. Ihre Vernunft siegt jedoch über das Herz… Erster Eindruck: Auf dem Cover ein schö... Die Stanislaskis, Band 1: Natasha Stanislaski hat der Liebe abgeschworen – den Schmerz, den Liebe auslösen kann, will sie nie mehr erleben. Als sie jedoch den Komponisten Spence Kimball kennenlernt, der sie offen umwirbt, kommt sie ins Zweifeln. Ihre Vernunft siegt jedoch über das Herz… Erster Eindruck: Auf dem Cover ein schönes Landschaftsbild – gefällt mir. Natasha betreibt mit viel Freude einen Spielzeugladen. Der Umgang mit den Kindern und Eltern sowie Grosseltern liegt ihr. Ein Mann kommt in Begleitung einer Frau und einem Kind in ihren Laden, um dem Mädchen eine Puppe zu kaufen, und beginnt, Natasha anzuflirten. Sie blockt wütend ab – sie kann es nicht glauben, dass er vor den Augen seiner Frau mit einer anderen Frau flirtet. Irritiert zieht Spence Kimball, so sein Name, mit seiner Schwester und seiner Tochter Freddie wieder ab. Er weiss jedoch, dass er Natasha unbedingt näher kennenlernen muss. Es ist die erste Frau, die ihn seit dem Tod von Freddies Mutter interessiert. In ihrer Freizeit besucht Natasha gerne Weiterbildungskurse, aktuell einen Kurs über Musikgeschichte, dessen Professor sich tatsächlich als der Mann aus dem Spielzeugladen entpuppt. Der Mann, der eine süsse kleine Tochter hat, die Natasha gleich ins Herz geschlossen hat. Natasha hat in der Vergangenheit etwas erlebt, was für die Leser lange unklar bleibt. Auch Spence ist nicht frei von Altlasten aus der Vergangenheit, doch er beginnt früher, davon zu erzählen. Am besten gefallen hat mir der Ausflug zu Thanksgiving zu Natashas Familie. Es ist eine nette, kurze Geschichte für zwischendurch mit Happy End. Aber manchmal braucht es ja auch gar nicht mehr.


  • Artikelbild-0