"Play yourself, man!". Die Geschichte des Jazz in Deutschland

Wolfram Knauer

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
30,99
30,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

20,00 €

Accordion öffnen
  • »Play yourself, man!«

    Reclam, Philipp

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    20,00 €

    Reclam, Philipp

gebundene Ausgabe

36,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

30,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Play yourself!" - "Spiel dich selbst!" So lautete die Standardantwort schwarzer Musiker auf die Frage, wie man ein guter Jazzer werden könne. In der Improvisation Persönlichkeit entwickeln und zeigen - das könnte auch das Motto für die Entwicklung des Jazz in Deutschland sein. Denn es gelang der deutschen Szene, die afro-amerikanische Musiktradition aufzunehmen und ihre eigene Spielart zu finden.
Wolfram Knauer zeichnet diesen Weg von den Anfängen nach dem Ersten Weltkrieg bis heute nach. Er taucht ein in das Berlin der 1920er, zeigt die Zurückdrängung von Swing und Jazz durch den Nationalsozialismus ebenso wie den Aufbruch im Nachkriegs-Frankfurt und den musikalischen Austausch mit den GIs, er beleuchtet die Szene in der DDR und illustriert die Umtriebigkeit der heutigen Jazz-Community.Knauers Buch basiert auf jahrzehntelanger Recherche und Leidenschaft - und es ist eine zum Standardwerk taugende Bestandsaufnahme des wohl vielfältigsten aller musikalischen Genres.
Alle Facetten des deutschen Jazz:Vom Ballsaal Femina und dem Berlin der 1920er über Albert Mangelsdorff und Wolfgang Dauner über Karl Walter und die Jazz-Szene der DDR bis zu Christof Thewes, Michael Wollny und Anna-Lena Schnabel

WOLFRAM KNAUER, geb. 1958, ist seit dessen Gründung Direktor des Jazzinstituts Darmstadt. Er lehrte anmehreren Universitäten und war als erster Nichtamerikaner Louis Armstrong Professor of Jazz Studies an der Columbia University. Er ist Herausgeber der Darmstädter Beiträge zur Jazzforschung und Mitherausgeber der internationalen Fachzeitschrift Jazz Perspectives.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783159615172
Verlag Reclam Verlag
Dateigröße 15020 KB

Buchhändler-Empfehlungen

Schon jetzt ein Standardwerk

Michael Flath, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

In der Jazzmusik nennt man die klassischen Kompositionen der großen Meister dieses Genres, die fast jeder Jazz-Musiker/-Freund kennt, gerne „Standards“. Wolfram Knauers Buch über die Geschichte des Jazz in Deutschland wird mit Sicherheit auch ein „Standard(-Werk)“ zu diesem Thema werden. Mit wissenschaftlicher Akribie recherchiert und dokumentiert, dabei in einer klaren, präzisen, leicht verständlichen Sprache unterhaltsam geschrieben. Das Werk erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit sondern versteht sich als eine individuelle, sehr persönliche Betrachtung der Deutschen Jazzgeschichte aus der Perspektive des Autors. Es ist ein Angebot an den Leser zum Einstieg in das Thema, oder zur Vertiefung, und es beinhaltet die ausdrückliche Aufforderung, diese Musik unbedingt auch live zu erleben. Das Buch ist eine Fundgrube für jeden Jazz-Neuling, aber auch für „alte Hasen“ voller interessanter Details. Kurzum (5 Euro ins Phrasenschwein!): Ein absolutes „Muss“ für jeden Jazz-Freund und solche, die es werden wollen!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0