Warenkorb

Was perfekt war

(ungekürzte Lesung)

Was tun, wenn eine große Liebe an den Umständen zu zerbrechen droht?

Quinn und Graham lernen sich unter mehr als unglücklichen Umständen kennen und verlieben sich unsterblich ineinander. Kaum ein Jahr später sind sie glücklich miteinander verheiratet… Happily ever after?
Acht Jahre danach: Jemanden zu lieben, heißt nicht unbedingt, mit ihm glücklich zu sein. Das erkennt und erleidet Quinn Tag für Tag, denn obwohl sie und Graham sich weiterhin innigst lieben, gibt es ein Problem, das ihre Beziehung zu zerfressen droht …

©2018Colleen Hoover, Atria Books, New York; ©2019dtv VerlagsgesellschaftmbH & Co. KG
Portrait
Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Ihren Erstling "Weil ich Layken liebe" veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit - ebenso wie mit dem aus Wills Sicht erzähltem Folgeband - sofort auf der New York Times Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie drei Romane publiziert, die alle Bestseller wurden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Was perfekt war

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Carolin Sophie Göbel
Erscheinungsdatum 25.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783844921229
Verlag TIDE exklusiv
Spieldauer 522 Minuten
Format & Qualität MP3, 522 Minuten, 346.26 MB
Übersetzer Katarina Ganslandt
Verkaufsrang 1820
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
20,95
20,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Hanna Zwenger, Thalia-Buchhandlung Freudenstadt

Tiefgründig und sensibel erzählt Colleen Hoover die Geschichte eines Paares bei dem sich der Kinderwunsch nicht erfüllt. Dadurch droht ihre Liebe zueinander zu zerbrechen. Ein sehr berührendes Buch - Taschentücher bereit halten!

The "Happy End" is not the End!

Victoria Fietz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der Buchtitel beschreibt die Geschichte wunderbar: Es war perfekt! Ich liebe die Bücher von Colleen Hoover. Man kann sich immer auf sie verlassen-sie weiß ganz genau, wie sie eine Geschichte am besten verpacken muss. Wenn ich an das Buch denke, kriege ich direkt wieder eine Gänsehaut, weil ich an die Emotionen denken muss, die ich während des Lesens gespürt habe. Ich habe gelacht, ich habe geschmunzelt, war entsetzt, habe geweint, war überrascht und brauchte am Ende wirklich eine Weile um das Buch zu verarbeiten, denn es hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Die perfekte Ehe gibt es nicht, aber es kommt darauf an, wie sehr man an sich und seinen Partner glaubt und für die Liebe kämpfen will oder ob man sich, den anderen und damit auch die Ehe aufgibt. Graham und Quinn leben die perfekte Liebesgeschichte. Man wird tatsächlich neidisch, wenn man liest, wie wahnsinnig perfekt ihre Beziehung scheint und wie unglaublich stark ihre Liebe zueinander ist. Sie heiraten überstürzt und trotzdem scheint alles zu funktionieren, da sie sich aufeinander einstellen, fürsorglich miteinander umgehen, sich ständig ihre tiefe Liebe zueinander zeigen und sich gegenseitig in schweren Momenten beistehen. Doch dann trifft die beiden ein einziges, jedoch gewaltiges Problem mit voller Wucht und plötzlich scheint alles vergebens. Zwischenzeitlich wollte ich die beiden am liebsten anschreien vor Wut, denn vor lauter Trauer, Verzweiflung und Selbstmitleid haben sie völlig aus den Augen verloren, zusammenarbeiten und nicht gegeneinander. Ich möchte nicht zu viel erzählen, denn ihr müsst es wirklich selbst lesen! Es zerreißt einem das Herz! Jedenfalls hat es meins zerrissen und sich erst am Ende wieder Stück für Stück zusammengesetzt. Bitte lest es, denn das Buch gibt euch wirklich viel zurück! Es zeigt, dass in jeder Ehe ein Funken Hoffnung steckt, auch wenn zunächst alles verloren scheint.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
40
16
3
2
0

Ein Buch, was perfekt war
von einer Kundin/einem Kunden aus Hildesheim am 22.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Gestern war für mich persönlich ein Tag voller mittelschwerer Katastrophen. Deshalb kommt jetzt eine Rezension zu einem Buch, was perfekt war (es passt einfach so unheimlich gut) - Colleen Hoover hat mich von der ersten Zeile bis hin zum letzten Wort komplett verzaubert. Ich gebe zu, dass dieses Buch das erste war, was ich von... Gestern war für mich persönlich ein Tag voller mittelschwerer Katastrophen. Deshalb kommt jetzt eine Rezension zu einem Buch, was perfekt war (es passt einfach so unheimlich gut) - Colleen Hoover hat mich von der ersten Zeile bis hin zum letzten Wort komplett verzaubert. Ich gebe zu, dass dieses Buch das erste war, was ich von ihr gelesen hab. So langsam frage ich mich allerdings, wieso - wieso war ich die letzten Jahre so blöd ihre Bücher zu meiden? Ja, zu meiden! Das ist doch nicht normal. Colleen Hoover hat nicht nur ein unglaubliches Talent, mit Worten umzugehen, sondern auch Themen so zu verpacken, dass man selbst leidet - und zwar Höllenqualen. Aber was soll ich sagen, das ist wirklich ein Schmerz, den ich liebe, denn ich vergöttere Bücher, die mich an den Rand des Wahnsinns treiben, die mich verzweifeln, die mich lieben lassen. Viele mögen dieses Buch schon kennen, aber für die, die sich vielleicht noch nicht trauen - lest es. Lasst euch das Herz brechen, lasst euch den Schmerz fühlen und lasst die Liebe euch wieder heilen. Ich schätze, ich muss nun einiges nachholen, aber zum Glück habe ich bereits drei weitere Bücher von Colleen Hoover zu Haus - ich bin dann mal lesen

Wohlfühllektüre mit thematischer Relevanz
von Der Medienblogger am 17.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Die texanische Schriftstellerin Colleen Hoover trägt einen hierzulande längst nicht mehr unbekannten Namen. Mit ihren emotionalen Beziehungsromanen sicherte sie sich nicht nur den Platz auf unzähligen Bestsellerlisten, sondern auch im Herzen vieler Leser*innen. Da der dtv-Verlag auf den Buchmessen neue Leseexemplare wie heiße Se... Die texanische Schriftstellerin Colleen Hoover trägt einen hierzulande längst nicht mehr unbekannten Namen. Mit ihren emotionalen Beziehungsromanen sicherte sie sich nicht nur den Platz auf unzähligen Bestsellerlisten, sondern auch im Herzen vieler Leser*innen. Da der dtv-Verlag auf den Buchmessen neue Leseexemplare wie heiße Semmeln über die Theke vergibt, wurde auch mir eine Ausgabe von „Was perfekt war“ zur Verfügung gestellt. Ja, ich bespreche dieses Buch erst jetzt, nachdem der Hype schon wieder vorüber ist und eher um die Neuerscheinung „Verity“ kreist. Aber hat die vorliegende Lektüre denn den guten Ruf, der ihr vorauseilt, überhaupt verdient? Dieser Frage möchte ich nachgehen. Recht schnell entblößt die Autorin ihr wahres Talent, indem sie ihre Leser*innen in herzlicher Umgebung in eine kurzweilige, sympathische Handlung einführt. „Was perfekt war“ ist auch eine einfach zu lesende Lektüre, die man nur so verschlingen möchte. Sie macht in diesem Werk treffend auf eine wichtige Thematik aufmerksam, ohne zunächst zu sehr mit dem erhobenen moralischen Zeigefinger zu erzählen. Die daraus entstehenden Selbstzweifel der Hauptfigur werden behutsam, aber durchaus authentisch dargestellt: Die zunehmende Individualisierung und Entkopplung von dem Liebespartner erschienen mir jederzeit logisch nachvollziehbar und ich konnte mich als Leser bestens in Quinn hineinversetzen. Die Autorin beweist hier einmal mehr, dass sie das Innenleben ihrer Figuren in der Sprache festzuhalten versteht. Bereits in den ersten Kapiteln wird eine besondere Chemie zwischen den beiden Protagonisten deutlich, die mich mehrfach schmunzeln und tiefer in die imaginäre Schmökerdecke kuscheln ließen. Man fühlt sich richtig wohl, wenn man das Buch liest. Zudem fiel mir die geschickte Erzählstrategie auf, mit der Hoover einen gelungenen zeitlichen Parallelismus zwischen der zunächst aufkeimenden, glücklichen und der allmählich zerbröckelnden, entzauberten Beziehung zieht. Die durch den Plot aufgeworfenen Fragen werden so automatisch beantwortet, indem sich die Zeitebenen Stück für Stück annähern. Das Auftreffen am Ende des Buchs halte ich für besonders gelungen, da es echte Magie zu versprühen scheint. Ab dem Zeitpunkt jedoch, an dem Quinn und Graham analytisch die Entwicklung ihrer gemeinsamen Beziehung betrachten und lehrend aufeinander einzuwirken versuchen, verliert die Lektüre ihr Tempo und gerät schleppend. Da der letztendliche Handlungsausgang recht schnell offensichtlich wird, hätte ich mir ein bisschen mehr erzählerischen Mut und Raffinesse gewünscht. Das hätte uns vielleicht den jetzigen an Klischees überzuckerten Schluss erspart. Ebenfalls (aber da mag nun mein persönlicher Geschmack greifen) erscheint mir die Tatsache, in welch kurzer Zeitspanne Quinn die Niedergeschlagenheit aufgrund der gescheiterten ersten Verlobung überwindet, etwas unglaubwürdig. Schlussendlich überwiegen bei „Was perfekt war“ aber deutlich die positiven Argumente. Hoover präsentiert uns erneut eine klassische Wohlfühllektüre, die sogar thematische Relevanz hat. Besonders lange wird mir das Buch jedoch wahrscheinlich nicht im Gedächtnis bleiben. Ich vergebe gerne vier von fünf möglichen Sternen.

perfekt
von einer Kundin/einem Kunden am 15.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

das Buch ist einfach wundervoll,ich habe es geliebt zu lesen Die Emotionen die man beim lesen empfindet sind unglaublich.Es ist wirklich weiter zu empfehlen