Die Senatorin

Rob Lampe

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
5,99
bisher 6,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 14  %
5,99
bisher 6,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  14 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,90 €

Accordion öffnen
  • Die Senatorin

    Hansanord

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    Hansanord

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nina Schmidt will Senatorin in Hamburg werden. Sie hat beste Chancen, der Bürgermeister unterstützt sie. Doch mitten im heißen Wahlkampf, in einer Talk-Show, begegnet sie dem Mann, der ihr vor Jahren das Teuerste genommen hat, was sie im Leben besaß. Eine Strafe hat Sven Mehnert dafür nie bekommen. Er tauchte ab. Jahrelang. Doch jetzt sitzt er Nina gegenüber, lächelt selbstsicher und macht ihr vor laufender Kamera ein unglaubliches Angebot.

Die Senatorin ist die spannende Geschichte einer alleinerziehenden Mutter, die ganz nach oben möchte. Aber ist Nina Schmidt auch bereit, den Preis für eine solche Karriere zu bezahlen?

Ein außergewöhnlicher Kriminalroman, der unerbittlich auf sein Finale im Hamburger Rathaus zuläuft. Es geht um Freundschaft, Vertrauen, große Pläne und die Frage, wer hier eigentlich wen verrät.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 08.01.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783947145232
Verlag Hansanord Verlag
Dateigröße 3435 KB
Verkaufsrang 71140

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Spannung in Hamburg zu Zeiten des Wahlkampfes - Leseempfehlung!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel am 26.10.2019

Nina Schmidt will Senatorin in Hamburg werden. Der Wahlkampf geht in die letzte heisse Phase, und Nina - jung, intelligent. Alleinerziehende Mutter und politisch hoch motiviert - hat beste Chancen auf den Sieg. Bis ihr eines Tages unverhofft in einer TV-Sendung Sven Mehnert gegenübersitzt, der Mann, der sie vor Jahren als jung... Nina Schmidt will Senatorin in Hamburg werden. Der Wahlkampf geht in die letzte heisse Phase, und Nina - jung, intelligent. Alleinerziehende Mutter und politisch hoch motiviert - hat beste Chancen auf den Sieg. Bis ihr eines Tages unverhofft in einer TV-Sendung Sven Mehnert gegenübersitzt, der Mann, der sie vor Jahren als junges Mädchen brutal vergewaltigt hat und der nun ebenfalls in Hamburgs öffentlichem Leben mitspielen will. Vor laufender Kamera macht er ihr ein Angebot für eine zukünftige Zusammenarbeit für soziale Projekte. Nina wird durch Svens Auftauchen völlig aus der Bahn geworfen, und muss sich den Geistern und Traumata ihrer Vergangenheit stellen. Nicht ganz einfach, wenn man damals das Verbrechen nicht angezeigt hat, und der Vergewaltiger von damals nun so tut, als mache er ihr den Hof. Dies ist die Ausgangssituation in Rob Lampes neuem Hamburg-Krimi, dem dritten in der Reihe um den Hamburger Staranwalt Adalbert von Gerte, besser bekannt als dem schönen Bertie, der nun auch Nina als Berater, Anwalt und Freund in der scheinbar ausweglosen Lage zur Seite steht. In „Die Senatorin“ erzählt der Autor aus verschiedenen Perspektiven und in verschiedenen zeitlichen Ebenen das Verbrechen von damals, und das Aufreissen und Verarbeiten dieser Wunden im Heute. Und soviel sei gesagt, ohne zu spoilern, Nina ist nicht mehr nur das Opfer, sondern schafft es ziemlich effektiv ihr Leben wieder in Griff zu bekommen. Mehr zum Inhalt kann ich leider nicht erzählen, ohne die Spannung zu nehmen, denn spannend und wieder sehr rasant geschrieben ist das Buch auf jeden Fall! Ich mag den lebendigen Stil des Autors, die realitätsnahen spritzigen Dialoge, und den teilweisen schwarzen Humor. Faszinierend auch, wenn aus der Ich-Perspektive von Sven geschrieben wird, und der Leser einen Einblick in die Gedankenwelt eines Sexualstraftäters bekommt, der nach aussen hin ein braves Leben führt. Das kam mir sehr realitätsnah vor – und das machte es erschreckend. Das Buch lässt sich auch ohne die Vorgängerbände zu kennen bestens lesen, aber natürlich macht es Spass, auf Bertie und andere alte Bekannte wie den vorrübergehend pensionierten Polizeipräsident Cordt Möller oder Sophia zu treffen (Sophia! Ich bin definitiv ihr Fan – ehemalige 3-fach geschiedene Millionärsgattin, jetzt Lifestyle-Bloggerin mit 3 Millionen followern – ja, sie ist nur eine Nebenfigur, aber gibt’s nicht auch Oscars für Nebendarsteller? Ich würde sie nominieren!). Mein Vergleich zum Genre Film kommt nicht von irgendwo her, denn jedes Buch schliesst ab mit einem Abspann, und das ist echt noch mal der Genuss am Ende: in saloppem Tonfall wird noch ein Kurz-Epilog zu jedem Protagonisten gegeben, der alle offenen Fragen beantwortet, und mich mit einem Grinsen jedes Buch beenden lässt.

Spannend, mit vielen unerwarteten Wendungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 02.10.2019

Immer wenn man denkt, jetzt ist alles klar, gibt es eine neue Richtung. Spannend bis zum letzten Satz. Reinstes Lesevergnügen. Fast in einem durchgelesen. Sehr cool.


  • Artikelbild-0